Aktuelles

Reconquista

Ein neues Buch von Michael Ley. Ich habe es noch nicht und gelesen habe ich es daher auch noch nicht. Ich werde es aber hoffentlich bald bekommen - Michael Ley hat es mir versprochen - und dann werde ich einen Bericht darüber bringen. Daß es ein gutes Buch sein wird, da bin ich überzeugt. Ley hat schon viele Bücher geschrieben, ein schlechtes war nicht darunter. Danke Michael!

Neuester Beitrag

Coronapanik – wo sie nicht sein sollte

 

Nämlich nicht in unsrer Regierung. Wenn wir aber die täglichen Auftritte unserer Corona-Trotteln sehen – im Fernsehen und in allen Zeitungen – so denkt man sich, daß die wohl auch allesamt von diesem Virus angesteckt worden sein könnten. Nicht in den Lunge, aber in Hirn.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 125 Gäste und ein Mitglied online

Waffenrecht Österreich

Ein gutes Jahr 2016 – Waffenverkäufe sind gestiegen

Ein gutes Jahr 2016 – Waffenverkäufe sind gestiegen

 

Die Leute werden gescheiter. Sie haben im Vorjahr mehr Waffen gekauft. Sie haben vernünftig reagiert, sie vertrauen ihrem Staat nicht mehr und sie haben schlechte Erfahrungen gemacht. Die Konsequenzen daher: Man will sich selber schützen. Ein Beitrag zur persönlichen Sicherheit. Das hat jeder für sich zu entscheiden und viele Leute haben sich bewußt für ihre persönliche Sicherheit entschieden.

Auch wenn sie ihre Waffe nie einsetzen müssen – das wünschen wir ihnen allen – so gibt sie doch Sicherheit und das Bewußtsein, sich selbst schützen zu können.

Der ORF berichtet darüber mit der gebotenen Zurückhaltung. So ganz recht ist das den sogenannten „Qualitätsmedien“ nicht, aber so genau wissen sie nicht, wie sie den Menschen das ausreden sollen.

Wird schon kommen und die „Experten“ die sicher schon in den Startlöchern lauern, um den Leuten die Bewaffnung auszureden, machen bereits ihre Studien, die wir sicher bald präsentiert bekommen werden.

Aber wie immer rate ich: Bewaffnet Euch! Es hilft Euch niemand, wenn ihr nicht selber für Eure Sicherheit sorgt. Und üben nicht vergessen!

Kommentare   

+3 #8 Resistance 2017-01-08 09:38
zitiere JanCux:
Doch der Wiederstand ist in den letzten Monaten gewachsen :
Europa weit durch Firearms United
und in Deutschland mit German Rifle Association (GRA)

Stimmt und das ist äußerst positiv. Andererseits muss man trotz aller Euphorie über den allmählichen Schulterschluss der LWBs erkennen, dass wir lediglich ein paar Prozentpünktchen der gesamteuropäischen Bevölkerung darstellen. Man sehe sich nur die Beteiligungszahlen der div. Petitionen an. Der weit überwiegende Teil der Bevölkerung hat auf Grund jahrzehntelanger Gehirnwäsche jede Fähigkeit und jeden Willen verloren, Widerstand gegen diese Poltik zu leisten. Ja viel mehr noch, man unterstützt sogar vielfach die Entrechtung des Individuums, um eine scheinbare Sicherheit des Kollektivs zu gewährleisten.
Diese Denkweise kommt ja nicht von ungefähr - man hatte ja Jahrzehnte Zeit, diese Ideologie vom Kindergarten bis zum Sterbebett in die Köpfe der meisten Menschen einzuhämmern.
+3 #7 JanCux 2017-01-08 08:45
zitiere Resistance:
Leider ist der Staat zu feige und nicht in der Lage,diese Leute in die Schranken zu weisen.


Da muß ich Dir recht geben ,leider...

Doch der Wiederstand ist in den letzten Monaten gewachsen :

Europa weit durch Firearms United
und in Deutschland mit German Rifle Association (GRA)

VIRIBUS UNITIS !
+3 #6 Resistance 2017-01-08 07:57
zitiere JanCux:
Der Begriff "Illegale Waffen" schein nicht existent !

Das ist kein Wunder. denn wenn man das endlich von offizieller Seite eingestehen würde, müsste man mit all den angezüchteten kriminellen Ausländerklans einen Krieg anfangen, den man nicht gewinnen wird. Soweit sind wir mittlerweile schon.
Da ist es doch viel einfacher und vor allem ungefährlicher, sich die dummen Steuerschafe vorzunehmen.
Denen kann man nämlich alles verbieten, weil sie einen entscheidenden Nachteil haben - sie haben etwas zu verlieren.
Das ist der Hebel, der angesetzt wird. Kaum einer der legalen Waffenbesitzer wird Widerstand leisten, weil er nicht in Massen organisiert ist, die vor nichts zurückschrecken und weil sie Verantwortungsbewußtsein haben für ihre Familien.
Das unterscheidet uns Gott sei Dank von diesen kriminellen Subjekten. Leider ist der Staat zu feige und nicht in der Lage,diese Leute in die Schranken zu weisen.
+3 #5 JanCux 2017-01-07 21:00
Auch in Deutschland giebt es in allen Medien einen Aufschrei über die zunehmende Selbstbewaffnung der Bürger. Explizit ging es aber "nur" über den "Kleinen Waffenschein (KWS)", der zum Führen einer Schreckschusswaffe berechtigt. Und ganz im Zeichen von "Fake News" wird in den Medien gezielt das Gerücht verbreitet, daß man zum Kauf einer SSW und Pfefferspray den KWS braucht.
Und dann Wundern die sich das sie Lügenpresse genannt werden ! Was mich aber am meisten wundert, daß noch kein "Experte" sich über einen eventuellen anstieg von Illegalen Waffen ausgelassen hat. Der Begriff "Illegale Waffen" schein nicht existent !

Lügen, Betrügen und vertuschen. Und das mit Steuergelder finanziert.

RECONQUISTA JETZT !
+3 #4 Walter Murschitsch 2017-01-07 17:25
zitiere eingangskontrolle:
Zitat:
Bewaffnet Euch! Es hilft Euch niemand, wenn ihr nicht selber für Eure Sicherheit sorgt.


EIne zivile GLOCK oder eine Flinte helfen bei einer Krise auch nichts, weil dann mit KALASCHNIKOWS vom Balkan (und über IS-Kanäle) marodiert wird.
-------------------------------------------------------------------------------


Ja wenn man so denkt dann hat man sich sowieso schon selbst aufgegeben !

I'll give you my gun when you pry (or take) it from my cold, dead hands


Charlton Heston
Geb. 4. 10. 1923 gest. 5. 4. 2008
+6 #3 Werner Zimmermann 2017-01-07 17:22
Natürlich lässt man jetzt den "Schmied" und nicht einen "Schmiedl" als "Experten" ran...

"In einer Aussendung äußert sich die Landespolizeidirektion Vorarlberg zum Thema privater Waffenbesitz. Die Sichtweise der Polizei ist eindeutig: Waffen in privaten Haushalten erhöhen die Sicherheit nicht"

www.vol.at/privater-waffenbesitz-das-sagt-die-vorarlberger-polizei/5084466

und endet mit einer augenscheinlichen Kampfansage für die Unbelehrbaren

"...dass für den Waffenbesitz strenge Kriterien herrschen. Besitzer müssen daher mit strengen Überprüfungen rechnen"
+3 #2 eingangskontrolle 2017-01-07 16:28
Zitat:
Bewaffnet Euch! Es hilft Euch niemand, wenn ihr nicht selber für Eure Sicherheit sorgt.
EIne zivile GLOCK oder eine Flinte helfen bei einer Krise auch nichts, weil dann mit KALASCHNIKOWS vom Balkan (und über IS-Kanäle) marodiert wird.
+6 #1 Walter Murschitsch 2017-01-07 14:47
Ja, Waffenkäufe sind gestiegen.

UND DAS IST GUT SO !

Aber warum, das fragen sich die Herrschaften aber nicht die für die Sicherheit der einheimischen Bevökerung zuständig und vor allem verantwortlich sind !

Deshalb sorgt endlich für die Sicherheit der Bürger und zwar mit :

VIRIBUS UNITIS !

Um zu kommentieren, bitte anmelden.