Aktuelles

Der Weg zum rettenden Stich

So titelt die "Krone" und meint damit natürlich die Impfung, die uns allen Erlösung und Rettung bringen soll. Es gibt aber noch gar keine Impfung und erprobt ist sie schon gar nicht. Was mit den Geimpften passieren wird, weiß keiner. Nicht der Basti und der Gesundheitsminister schon gar nicht.

Bleibt also der Stich des Afghanen am Praterstern oder irgendwo anders im schönen und ach so sicheren Wien und nicht mit der Impfung sondern mit dem Messer, wo wir schon genügende Erfahrungen haben, ganz besonders die Frauen, weil die ja so eine Gewalt zu lieben scheinen.

Neuester Beitrag

Hilfe! Wer deradikalisiert mich?

 

Anbieten würde sich natürlich die Ministerin Raab. Ich traue es ihr aber nicht zu, weil ich habe sie gerade im Fernsehen bewundern können. Die Figur ist durchaus in Ordnung, die Frisur auch. Aber sonst? Die intellektuelle Kompetenz fehlt ihr durchaus, kein Wunder bei einer solchen Politikerin.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 97 Gäste und ein Mitglied online

Waffenrecht Österreich

Der Querschüsse-Stammtisch ist fix!

Der Querschüsse-Stammtisch ist fix!

 

Wie schon angekündigt: Der Querschüsse-Stammtisch ist jetzt fix. Es wird sicher interessant und es wird viel zu besprechen geben: IWÖ natürlich, Waffenrecht und vor allem wie es nach der Wahl weitergeht mit unserem Waffenrecht, wer im Innenministerium das Sagen haben wird.

 

Wir machen das wieder im bewährten Gasthaus Hansy, 1020 Wien Heinestraße 42, am Praterstern, also leicht zu erreichen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln U 1, U 2.

Wann: Am Montag, den 23. 10. 2017, ab 17 Uhr. Ich werde dann dort sein und wir können bis 18 Uhr ungezwungen plaudern.

Um 18 Uhr möchte ich einen Vortrag halten, Themen sind klar. Wie ich es gewohnt bin, kann man natürlich immer dazwischen fragen und nachher wird diskutiert. Über alles, wie es unserer Meinungsfreiheit geziemt.

Klar muß man aufpassen, denn die Blockwarte unserer modernen Gesellschaft werden wahrscheinlich anwesend sein. Das kann man nicht verhindern, will ich auch gar nicht. Die sollen nur hören, was wir dort sagen und wo uns der Schuh inzwischen gewaltig drückt. Aber bitte nix über den Islam.

Noch was: Alle sind willkommen, nur die IWÖ-Vorstandsmitglieder, die für meinen Ausschluß gestimmt haben, möchte ich dabei nicht sehen. Wirklich nicht. Aber ich denke, daß sie genug Anstand haben werden, nicht zu kommen.

 

Also: Herzlich willkommen! Anmelden muß man sich nicht und das (sicher hervorragende) Essen muß man selber bezahlen.

 

Euer Querschüssler Georg

Kommentare   

+2 #3 Tecumseh 2017-10-14 19:09
zitiere Jokl:
Habe ich fix eingeplant und freue mich!!!


Ich auch und ich mich auch :roll: !
+4 #2 Loki 2017-10-14 18:10
Habe ich fix eingeplant und freue mich!!!
+5 #1 LA-LE 69 2017-10-13 20:28
Ich(als nicht Waffenbesitzer)wünsche allen Teilnehmern am"Stammtisch"einen schönen Abend und gute Unterhaltung,und hoffe das der"Hansy Wirt"von Sanktionen verschont bleibt.Denn in Zeiten wie diesen,wird es nicht gerne gesehen wenn sich Gesetzestreue Bürger treffen und Tatsachen ansprechen die manche lieber unter den"Tisch"kehren würden.
P.S:Nichts über den Islam.!!Aber den Christen die Scharia wünschen darf man schon.Oder?

Um zu kommentieren, bitte anmelden.