Aktuelles

Warum leckt der Hund seine Eier?

Weil er es kann. Einfach. Und warum erläßt der Anschober gesetzwidrige und verfassungswirdige Verordnungen? Antwort: Weil er es kann. Weil wir Österreicher das dulden und ihn das machen lassen. Keiner bremst ihn, keiner macht etwas dagegen, denn wir lassen uns alles - wirklich alles - gefallen. Gerade, daß wir selber ihm - grausliche Vorstellung - nicht die grüngefärbten Eier lecken.

Aber bald ist Ostern! Zeit zum Eierpecken!

Neuester Beitrag

Aufwachen FPÖ!

 

Also wenn es jetzt nicht geht, dann wird es nichts mehr. Die Regierung taumelt, macht einen Fehler nach dem anderen, die Politwurschteln dort sind nur mehr peinlich und schmeißen mit beiden Händen unser Steuergeld beim Fenster hinaus und die wahrhaft Betroffenen kriegen nichts, überhaupt nichts und werden mit bürokratischen Schikanen verhöhnt. Allmählich kommen auch die treuesten Wähler der bisherigen Regierung drauf, wie sie betrogen worden sind.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 99 Gäste und ein Mitglied online

Beiträge 2017

Terror in London – abwarten und Tee trinken

Terror in London – abwarten und Tee trinken

 

Die Briten trotzen dem Terror – schreibt die „Krone“ und sie meint es anscheinend ernst. Da hat also ein gebürtiger Brite, also einer ohne Hintergrund, aber mit dem rechten Glauben und einem gar nicht britisch klingenden Namen, ein paar Leute mit seinem Auto umgebracht, viele verletzt. Einen Polizisten – vorschriftsgemäß unbewaffnet – hat er erstochen. Der konnte sich also nicht wehren, macht aber nichts, ist ja so angeschafft. Hauptsache unbewaffnet, daher friedlich. Wie es scheint, hat der Attentäter dies aber mißdeutet.

Allentsteig im scharfen Schuß

Allentsteig im scharfen Schuß

 

Am 23. 3. eine beeindruckende Vorführung unseres Bundesheeres in Allentsteig. Panzer, Schützenpanzer, Hubschrauber und viele andere Ausrüstungen wurden gezeigt. Und geschossen wurde wirklich genug. Bravo! Mehr als 2.500 Zuschauer, sogar der Abgeordnete Pendl war dabei. Den schätze ich, obwohl er mir politisch recht fremd ist, was aber bei genauer Betrachtung gar nicht so schlimm ist. Vernünftige Rote habe ich immer gemocht, bei den Grünen gibt es aber keine Vernünftige.

Verabschiedung vom Professor

Verabschiedung vom Professor

 

Der soll abgeschafft werden, der Titel natürlich nur. So zumindest ein Vorschlag der bildungshungrigen Grünen. Kein Professor mehr in der Mittelschule, nur mehr auf der Uni. Die Grünen haben ja einen, der inzwischen auch was besseres geworden ist. Daher können sie umso leichter auf die anderen Professoren verzichten.

Krötenzaunaufsteller

Krötenzaunaufsteller

 

Eine besondere Art der Migration: die Kröten wandern und damit sie das nicht so machen, daß es für sie gefährlich wird, werden Krötenzäune gebaut. Was mit den Kröten passiert ist, bevor es diese Zäune gegeben hat, ist einigermaßen rätselhaft – weniger sind sie nicht geworden.

Dank und Bitte

Dank und Bitte

 

Für die zahlreichen Spenden bedanke ich mich recht herzlich. Der Kampf gegen die Grünen und gegen andere totalitäre Erscheinungen kostet natürlich Geld und solche Spenden helfen gewaltig. Noch dazu, wo die Querschüsse gratis sind, während inzwischen andere Blogbetreiber Abonnementgebühren kassieren. Das steht ihnen natürlich zu und ich abonniere solche Sachen selbstverständlich auch.

Mein Bauch gehört mir

Mein Bauch gehört mir

 

Wie man es nimmt. Ist natürlich richtig, wenn in dem Bauch nichts drinnen ist, was der Bauchträgerin nicht mehr allein gehört. Sollte das aber der Fall sein, daß in dem Bauch etwas wächst, an dessen Entstehung zwei verschiedenen Personen beteiligt sind oder waren, die Besitzerin des Bauches nämlich und derjenige, der etwas hineingetan hat, dann würde es richtig sein, wenn man den anderen in die Entscheidung über das weitere Schicksal dieses Bauches samt Inhalt in irgendeiner Form einbindet.

Jagd und Natur TV bringt ein Interview zur EU

Jagd und Natur TV bringt ein Interview zur EU

 

Und das sollte man nicht versäumen. Dr. Raoul Wagner wird zur neuen Waffenrichtlinie interviewt und das ist wirklich  sehenswert.

Was uns die EU-Politiker hier angetan haben wird eindringlich dargelegt und was die österreichische Gesetzgebung daraus machen wird, kann man noch nicht sagen.