Aktuelles

Warum leckt der Hund seine Eier?

Weil er es kann. Einfach. Und warum erläßt der Anschober gesetzwidrige und verfassungswirdige Verordnungen? Antwort: Weil er es kann. Weil wir Österreicher das dulden und ihn das machen lassen. Keiner bremst ihn, keiner macht etwas dagegen, denn wir lassen uns alles - wirklich alles - gefallen. Gerade, daß wir selber ihm - grausliche Vorstellung - nicht die grüngefärbten Eier lecken.

Aber bald ist Ostern! Zeit zum Eierpecken!

Neuester Beitrag

Aufwachen FPÖ!

 

Also wenn es jetzt nicht geht, dann wird es nichts mehr. Die Regierung taumelt, macht einen Fehler nach dem anderen, die Politwurschteln dort sind nur mehr peinlich und schmeißen mit beiden Händen unser Steuergeld beim Fenster hinaus und die wahrhaft Betroffenen kriegen nichts, überhaupt nichts und werden mit bürokratischen Schikanen verhöhnt. Allmählich kommen auch die treuesten Wähler der bisherigen Regierung drauf, wie sie betrogen worden sind.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 61 Gäste und keine Mitglieder online

Beiträge 2017

„A Zigeiner mecht i sein!“

„A Zigeiner mecht i sein!“

 

Singt der Andre Heller heute sicher auch nicht mehr. Zu gefährlich, aber Sinti oder Rom geht ja nicht, dafür hat der Andre sicher genug poetisches Gespür. Unsere Politiker freilich nicht, die haben nämlich die Bundeshymne grauslich verhunzt und keiner – auch nicht der Heller – hat sie dafür in den musikalisch-literarischen Orkus verjagt. Ich schon, aber auf mich hört ja keiner.

Liebe Freunde und Leser der Querschüsse!

Liebe Freunde und Leser der Querschüsse!

 

Jetzt funktioniert es wieder - unser Internet. Die Homepage war ja nur vorübergehend gestört, bei den Abonnenten hat es leider etwas länger gedauert, bis alles wieder funktioniert hat. Ich habe ja etwa 7.000 Bezieher, das ist schon eine Menge Verwaltung.

Afrika hungert

Afrika hungert

 

Das ist aber nichts neues. Afrika hat schon immer gehungert und schon immer sind dort tausende und abertausende Leute an Hunger gestorben. Wer ältere Afrikabücher hat (ich habe welche) kann das nachlesen. Woran das liegt, weiß ich natürlich und wer nachdenkt, wird auch draufkommen, wieso im reichsten Kontinent der Erde Menschen verhungern müssen. An der überreichen Natur liegt es jedenfalls nicht.

Aufmachen! Verwahrungskontrolle!

Aufmachen! Verwahrungskontrolle!

 

Muß auch einmal sein. Die Verwahrungskontrolle hat mich gerade getroffen. Natürlich war es ganz anders, nix mit: „Aufmachen!“ „Kontrolle!“. Ich war nämlich nicht zu Hause. Daher: freundliches Telefongespräch, Termin ausgemacht, alles brav hergerichtet und alles in Ordnung. Kann ja auch nicht anders sein; ich kenne mich erstens aus und zweitens ist beim mir selbstverständlich alles in Ordnung. Seit 1996 mache ich das als gesetzestreuer Bürger und weil es im Gesetz und in der Verordnung so steht, gibt es da für mich nichts zu diskutieren.

Türken und Waffen

Türken und Waffen

 

In meiner aktiven Zeit hatte ich zahlreiche türkische Klienten. Die waren durchaus angenehm, konnten ganz gut Deutsch, betrieben honorige Geschäfte, meist in der Gastronomie, zahlten immer das, was wir ausgemacht hatten und blieben mir mein Honorar niemals schuldig. Ein paar Worte türkisch hatte ich mir auch angeeignet, damit erzeugte man immer große Freude.

Vom Wutbürger zum Reichsbürger

Vom Wutbürger zum Reichsbürger

 

Wutbürger geht ja gerade noch. Sind halt zornige, unzufriedene Leute, die sich manchmal artikulieren, aber noch viel öfter ihre Wut, ihre Enttäuschung in sich hineinfressen, aber sonst nichts machen. Hauptsache, sie sind blöd genug, die Ursachen ihrer Wut immer wieder zu wählen. Die Politik toleriert das gerade noch. Manchmal wird halt einer bestraft, um der Öffentlichkeit zu zeigen, daß man Kritik zwar duldet, aber nur dann, wenn sie nicht zu laut, nicht zu offensiv herüberkommt.