Aktuelles

Der Militär-Imam ist weg

Und das war höchste Zeit. Endlich hat die Ministerin den Kerl hinausgeschmissen. Ein Militär-Imam hat bei unserem Heer nichts verloren und der Islam übrigens auch nicht. Weg mit dem Imam und auch weg mit dem Islam. Wer nach dem Koran leben will soll das tun, aber in den Ländern, wo der Islam herrscht und nicht hier bei uns uns schon gar nicht bei unserem Heer, das sich seinen unsterblichen Ruhm im Kampf gegen den Islam erworben hat.

Übrigens: Wir fordern eine neue Bundeshymne: Wie wäre es mit dem Prinz Eugen?

Neuester Beitrag

Erklärung für manches bei den Querschüssen

 

Tatsächlich sind einige Beiträge nicht mehr ganz aktuell gewesen oder es sind Lücken entstanden. Einige meiner Leser haben das auch reklamiert. Vollstes Verständnis von mir und dazu eine Erklärung:

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 101 Gäste und ein Mitglied online

Allgemein

Michelle Obama rechnet ab

Michelle Obama rechnet ab

Mit dem Trump natürlich und sie hat ein ganzes Buch darüber geschrieben oder schreiben lassen. Gegen den Trump. Überraschung! Unter anderem steht da: Sie habe gebebt vor Zorn, als sie hören mußte, wie Trump über Frauen redet.

Manche Bücher muß man nicht kaufen, man weiß ja schon vorher, was drinnensteht.

 

Mahnende Worte

Dafür ist unser Herr Bundespräsident bekannt, wenn nicht sogar berüchtigt. Diesmal gehen diese Worte an die Regierung, was mich nicht wundert, denn sonst hat er ja keinen, den er mahnen könnte. Migrationspakt gut, Regierung schlecht, Mindestsicherung gut, Regierung schlecht, Bleiberecht gut, Regierung schlecht.

Vor allem das mit dem Migrationspakt macht mir auch Sorgen. Was ist, wenn die UNO gekränkt ist und von Wien weggeht? Wir würden da die schöne Miete verlieren, das ist immerhin ein Euro im Jahr und müßten das Gebäude dann um teures Geld an wen anderen vermieten.

Furchtbar. Hoffentlich kann der Van der Bellen noch was retten.

 

Oberst Redl ist das aber keiner

Der Spion, der aus dem Bundesheer kam. Man fragt sich, was der Herr wohl verraten haben kann, etwas was die Russen nicht ohnehin schon gewußt haben.

Vielleicht das:

Den Aufmarschplan des Minister Darabos von Kroatisch-Minihof direkt nach Rußland? Wie lange die Eurofighter noch fliegen werden? Wer die Gulaschkanonen alle gekauft hat? Ob der Putin zum nächsten Offiziersball kommen wird und den mit der Kneissl eröffnet?

Wir werden es nie erfahren.

Aber so blöd, die ganze Geschichte in einer Pressekonferenz zu verbraten und sich so lächerlich zu machen, ist man nur in Österreich. Das war wirklich ein Meisterstück der Strategie. Ruht und abtreten!

 

Eine „Person“ outet sich

Die IWÖ-Nachrichten lese ich selbstverständlich immer. Früher habe ich ja das meiste davon selber geschrieben. Ist vorbei. Ob die Zeitschrift vom neuen Geist profitiert hat, möge man selber beurteilen, ich mache es nicht.

Nun hat der IWÖ-Präsident unter anderem in der letzten Nummer in seinen „persönlichen Gedanken“ folgendes geschrieben:

„Eine Person, die sich sicherlich für den legalen Waffenbesitz einsetzen möchte, aber weit weg von einer juristischen oder politischen offiziellen Funktion ist, behauptet allen Ernstes, das Waffengesetz selbst geschrieben zu haben.“

Ich darf mich outen: Die „Person“ deren Name anscheinend nicht mehr genannt werden soll, das bin ich. Höchstpersönlich. Und richtig: Ich bin weit weg. Weit weg von der IWÖ und ich bin nicht traurig darüber. Allen Ernstes.

P.S.: Den jetzigen Entwurf habe ich tatsächlich nicht geschrieben, der ist leider eine Katastrophe. Da ist nämlich der Geist der ÖVP drinnen. Ich habe lediglich den Erstentwurf geschrieben, über den dann koalitionär verhandelt und der dann koalitionär verschandelt worden ist. Und wer das nicht glaubt, möge beim alten Galgotzy nachlesen.

Kommentare   

+5 #6 Lady Parabellum 2018-11-15 19:45
Michelle O – oder Big Mike, wie sie von manchen genannt wird – kann nicht verstehen, dass mit Melania Trump jetzt eine First Lady im Weißen Haus ist, die intelligent, schön und warmherzig ist und von den Amerikanern (nicht von den Medien) geliebt wird.
Generell wollen die Obamas nicht wahrhaben, dass Trump mehr für die Afroamerikaner getan hat, als Barack während seiner gesamten Amtszeit; nämlich Senkung der Arbeitslosigkeit auf ein Rekordniveau, Unterstützung der Kleinunternehmer, Steuererleichterungen und Bekämpfung der illegalen Einwanderung, um Billigarbeitskräfte zu verhindern.
Aber Fakten haben die Linken noch nie interessiert, lieber hetzen sie. Bleibt zu hoffen, dass genug geistig gesunde Amis die Wiederwahl von Trump 2020 sichern werden.
+4 #5 aurum 2018-11-15 07:30
OT: Die Zahl der Abschiebungen soll gestiegen sein.
https://www.epochtimes.de/politik/europa/oesterreichs-abschiebungszahlen-erneut-gestiegen-innenminister-wir-haben-straffaellige-personen-im-fokus-a2708833.html#

Klingt gut, ist aber nicht viel. Zu einer Normalisierung der Verhältnisse wird das nicht führen.


P.S.: Ein OT habe ich noch. Den Asylos ist die Unterkunft und das Essen zu minder.
https://derstandard.at/2000091363517/Zu-wenig-zu-Essen-im-Asylwerber-Gasthof
Diese Nichtsleister beschweren sich, weil ihnen der faule Arsch nicht akurat nachgetragen wird.

FÜR DAS DÜRFEN WIR BEZAHLEN!!!!!!!!!


P.P.S.: Auch diesen Fund möchte ich den werten Lesern nicht vorenthalten.
Die Zensurrichtlinie von Google wurde geleakt. Der Artikel ist sehr lesenswert. Im Artikel ist ein Link für den download.
https://www.journalistenwatch.com/2018/10/10/skandal-jahres-breitbart/
+4 #4 aurum 2018-11-15 06:43
zitiere LA-LE 69:
Was eine Ex-First Lady schreibt und eine Kuh scheißt ist der selbe Dreck.
PS:
Eine Kuh dient den Menschen,und eine von den Eliten gesteuerte First Lady???

Wenn schon "First Lady", dann mit Fragezeichen. Es gibt schlimme Gerüchte.
+5 #3 LA-LE 69 2018-11-14 21:58
zitiere Loki:
Oh ja, man merkt, daß seit 11.11. um 11:11 Uhr Fasching ist !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Die Narren tummeln sich hüben und drüben!

Da hat der Satiriker jede Menge zu schreiben!
Eine Steilvorlage nach der anderen!!!

Und, lieber Dr. Z. und auch lieber AURUM, Ihr habt beide die AUFGELEGTEN treffend verwandelt!

Voll ins KREUZECK !!!!

Selten so gelacht :D :lol: 8) :P

Was eine Ex-First Lady schreibt und eine Kuh scheißt ist der selbe Dreck.
PS:
Eine Kuh dient den Menschen,und eine von den Eliten gesteuerte First Lady???
+7 #2 Loki 2018-11-14 20:11
Oh ja, man merkt, daß seit 11.11. um 11:11 Uhr Fasching ist !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Die Narren tummeln sich hüben und drüben!

Da hat der Satiriker jede Menge zu schreiben!
Eine Steilvorlage nach der anderen!!!

Und, lieber Dr. Z. und auch lieber AURUM, Ihr habt beide die AUFGELEGTEN treffend verwandelt!

Voll ins KREUZECK !!!!

Selten so gelacht :D :lol: 8) :P
+7 #1 aurum 2018-11-14 19:00
Was der/die/das Obama schreibt, ist vollkommen wurscht. Natürlich regt sich jede Sumpfkreatur auf, wenn der böse Trump den Sumpf trockenlegen will.

Der Punschkrapferlspion ist schon länger bekannt. Warum die Briten das jetzt rauslassen, kann sich jeder Aufgeweckte denken.

Was der HBP so von sich gibt, bzw. ermahnt, höre ich mir in Ermangelung eines Rundfunkempfangsgerät gar nicht mehr an.
Weniger ist oft mehr.

IWÖ? Was ist IWÖ?

Um zu kommentieren, bitte anmelden.