Aktuelles

Und was ist ein Simulations"experte"?

Was hat der studiert? Gibt es ein überhaupt ein Studium dafür? Kann man da promovieren?

Im Fernsehen werden uns solche Leute immer wieder präsentiert. Sie sehen immer aus wie die letzten Trotteln, wissen auch nichts und faseln nur herum.

Was also ist ein solcher "Experte"? Ich weiß es nicht und ich habe auch noch keinen gefunden, der mir das erklären konnte. Aber vielleicht bin nur ich ein Trottel? Was ich studiert habe, weiß ich sehr wohl. Aber heute ist das wahrscheinlich obsolet. Vielleicht kann mir das aber ein solcher Experte erklären.

Neuester Beitrag

„Fakten“ statt Feiertag

 

Weit haben wir es gebracht: Die Leistungsschau des Bundesheeres entfällt heuer. Corona, wir wissen das. Corona muß ja derzeit für alles herhalten. Für das Zusperren, für die Masken, für die Ausgangssperre, für die Arbeitslosen und für die Kurzarbeit. Das hätte sich der Hitler nicht einmal in den Endphasen des Weltkrieges getraut, denn das hätten sich die Leute nicht einmal damals gefallen lassen.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 64 Gäste und keine Mitglieder online

Allgemein

Danke für 2017, Hoffnung für 2018

Danke für 2017, Hoffnung für 2018

 

Allen meinen Lesern und Freunden möchte ich Dank sagen. Dank sagen für die Treue, die mich im Jahr 2017 – wahrlich kein leichtes Jahr für unsere Bewegung – begleitet hat.

Vor allem danke ich für die zahlreichen Spenden, die Ihr mir zugewendet habt. Damit kann ich den Betrieb aufrecht erhalten und das ist schön. Es ist auch wichtig für unsere Bestrebungen nach einem liberalen Waffenrecht, daß die Webseite weiterbesteht.

Ein Nachruf auf Ute Bock

Ein Nachruf auf Ute Bock

 

Den wollte ich gar nicht schreiben, man wird das verstehen. Aber viele meiner Leser haben mich ersucht, ein paar Gedanken zur Frau Bock zu bringen. Nun gut.

Inzwischen habe ich eine recht traurige Praxis bei Nachrufen erlangt. Und besonders traurig ist es, daß ich immer mehr Nachrufe schreiben muß, dort wo die Verewigten deutlich jünger als ich gewesen sind.

Shitstorm über shitholes - Die deppperten Weiber an der Arbeit

Shitstorm über shitholes

 

Das hat er gebraucht, der Trump. Er hat manche Länder, etwa Haiti und Teile Afrikas als „shitholes“ bezeichnet, was unsere feinfühligen Journalisten mit: „Dreckslöcher“ übersetzt haben. Was es wirklich heißt, wissen die Leute, die Englisch verstehen. Ein veritabler Shitstorm hat sich da erhoben und alle guten Menschen haben sich mit heller Empörung beteiligt.