Aktuelles

Hurra! Wir haben gewonnen!

Gegen Nordmazedonien 3:1 aber immerhin. Ich habe zwar gar nicht gewußt, daß es so was wie Nord-Mazedonien überhaupt gibt. Mazedonien ja, aber Nord-Mazedonien? Wieder nur so eine Erfindung der EU habe ich gedacht und ich hatte wahrscheinlich recht.

Aber gut, daß es so was wie Nord-Mazedonien gibt. Da gewinnen wir wenigstens was.

Neuester Beitrag

Von Lübke bis Steinmeier – von Negern und vom vielen Geld

 

Lübke war in den Sechzigern ein deutscher Bundespräsident und man sagt ihm nach, er hätte einmal in Afrika bei einem Staatsbesuch die dort versammelten Leute mit: „meine lieben Neger!“ begrüßt. Kein Wort davon wahr. Lübke hat nichts derartiges gesagt. Er war vielleicht manchmal nicht wirklich eloquent, aber ein Dummkopf war er nicht. Auch die ihm angedichteten Hoppalas in englischer Sprache waren reine Dichtung. Trotzdem hat sich die üble Nachrede lange – bis heute – gehalten. Lübke als der deutsche Simpel und wie es scheint, haben das die Deutschen nötig gehabt und bis zur „Köterrasse“ war der Weg ja noch weit.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 79 Gäste und ein Mitglied online

Geschichte

Aufgewachsen ohne Liederbuch

Aufgewachsen ohne Liederbuch

 

Ich war bei keiner Burschenschaft. Als Werkstudent hat man keine Zeit für Biertrinken in der immer gleichen Gesellschaft und wer acht Stunden gearbeitet hat und dann auch noch studieren sollte, hat einfach keinen Kopf dafür.

Gesungen habe ich daher höchstens auf der Schihütte. Da sind sicher auch Lieder dabei gewesen, die aus der Sicht der heutigen Korrektheits-Idioten wahrscheinlich national oder heimatverherrlichend gewesen sind, der Prinz Eugen zum Beispiel, die Feder, die vom Barette schwankt oder der König Ortler, der ja inzwischen in Italien liegt und über den man sicher nicht mehr singen darf, weil man irgendein Gefühl verletzt, das nicht sein eigenes ist. Ja und Panzer im Sturmwind waren auch dabei, das man meines Wissens beim Bundesheer auch nicht mehr singt, vielleicht auch deshalb, weil die Sozi-Minister die meisten Panzer verscherbelt haben.

Also habe ich kein Liederbuch, auch keines, das man ein paar Tage vor einer Wahl ausgraben und zur Empörung eines Bundespräsidenten, der beim Gackerl fürs Flaggerl nichts dabei gefunden hat, durch die ganze Presse nebst ORF herumschleifen kann.

Manchmal halte ich bei Burschenschaften Vorträge über mein Thema, habe aber dort noch keinen gefunden, über dessen Gesinnung ich mich hätte aufregen müssen. Liegt vielleicht aber auch an mir.

Jedenfalls erinnere ich mich, viele alte Herren von bewundernswerten geistigen Fähigkeiten und unglaublicher Bildung kennengelernt zu haben. Es waren auch viele Juden dabei, von denen ich viel lernen konnte, Juden bei schlagenden, nationalen Verbindungen, die auch alle Schmisse hatten, also von heutigen nichtsahnenden Trotteln taxfrei als Nazis bezeichnet worden wären.

Und ich erinnere mich auch an den Onkel vom Bruno Kreisky, der auch bei einer schlagenden Burschenschaft gewesen ist, aber ich erinnere mich nicht, daß den Kreisky das gestört hätte.

Morgen gibt es eine Fortsetzung, die von gescheiten und blöden Juden handelt.

Kommentare   

+2 #22 LA-LE 69 2018-02-02 17:04
Auch Stronach hat es begriffen, er zieht sich auch aus Österreich zurück http://www.krone.at/1629014.

Bis zur Pension geht sich das nicht mehr aus.

Er weiß ganz genau,was uns die Elite hörigen"Marionetten"eingebrockt haben.
Stronach hat es leicht,er kann abhauen.Aber was machen wir?Bis jetzt sind unsere"Marionetten"immer hinter uns gestanden,darum kommen wir den Abgrund immer näher.
+1 #21 LA-LE 69 2018-02-02 14:46
zitiere aurum:
Landbauer tritt zurück! http://www.epochtimes.de/politik/europa/affaere-um-buch-mit-nazi-liedern-fpoe-politiker-landbauer-zurueckgetreten-a2337153.html
Jetzt haben die Nestscheißer es wieder mal geschafft und die FPÖ fällt um.
Ich bleibe bei meinem Entschluß, diese Partei ist ebenfalls unwählbar. Was nützt mir eine FPÖ, die sich personell nicht mehr von den anderen Landesverrätern unterscheidet.
Rote und Schwarze zeigen ihre Kinderliebe, siehe da http://www.krone.at/1629524. Das interessiert den Herrn VdB nicht.

Auch Stronach hat es begriffen, er zieht sich auch aus Österreich zurück http://www.krone.at/1629014.

Bis zur Pension geht sich das nicht mehr aus.


Schön langsam wird es Zeit,das auch die FPÖ zum "Aufdecken"schreitet sonst wird sie unglaubwürdig.Denn zum"Aufdecken"gäbe es genug Möglichkeiten,oder stimmt es doch, das eine Krähe der anderen kein Auge ??????
+2 #20 aurum 2018-02-01 17:35
Landbauer tritt zurück! http://www.epochtimes.de/politik/europa/affaere-um-buch-mit-nazi-liedern-fpoe-politiker-landbauer-zurueckgetreten-a2337153.html
Jetzt haben die Nestscheißer es wieder mal geschafft und die FPÖ fällt um.
Ich bleibe bei meinem Entschluß, diese Partei ist ebenfalls unwählbar. Was nützt mir eine FPÖ, die sich personell nicht mehr von den anderen Landesverrätern unterscheidet.
Rote und Schwarze zeigen ihre Kinderliebe, siehe da http://www.krone.at/1629524. Das interessiert den Herrn VdB nicht.

Auch Stronach hat es begriffen, er zieht sich auch aus Österreich zurück http://www.krone.at/1629014.

Bis zur Pension geht sich das nicht mehr aus.
+2 #19 LA-LE 69 2018-01-31 15:05
zitiere aurum:
zitiere JanCux:
Jokl, lieber Kamerad,
Ich war in den achtzigern Zeitsoldat in einem PzBtl.
1985 wurde uns von höchster Stelle bestätigt das wir das Panzerlied singen dürfen !
Und ja, wird hatten unsere Vorbilder. Na und ? Hermann der Cherusker wird ja auch noch immer verehrt...

Wehrter Tecumseh,
Heute noch sterben junge Soldaten für ihre Ideale, für ein Vaterland das schon lange nicht mehr ihres ist. Und das macht mich endlos traurig...

#Flashpoint,
100% Zustimmung !

Es Grüsst das "Pack", die "Mischpocke", ein "Abgehängter" (Auflistung der Beleidigungen von Politikern gegenüber ihrer Wähler ist nicht vollzählig...)

VIRIBUS UNITIS ! RECONQUISTA JETZT !

89 wurden noch ganz andere Lieder gesungen!


Und erst bei uns im 69er Jahr
+3 #18 JanCux 2018-01-31 14:22
# aurum,
Bin Baujahr 60, was meinst du was wir in den `70zigern gesungen haben...aus TROTZ ! Da war ich noch.... O.K. , lassen wir das 8)
+5 #17 Loki 2018-01-31 13:31
Lieber Jan!

Es gibt die Möglichkeit sich im Waffenforum "Pulverdampf" registrieren zu lassen. Dort geht es allgemein um Waffenthemen. Eher technischer Natur. Dieses Forum ist gänzlich unpolitisch. Dort sind auch viele Deutsche und Schweizer aktiv.
Das Forum bietet den registrierten Nutzern die Möglichkeit private Nachrichten von Mitglied zu Mitglied zu schreiben. Ich bin dort unter "Jokl" registriert.
Wegen Tel. Nummernaustausch oder so.....
+4 #16 aurum 2018-01-31 13:14
zitiere Jokl:
Freut mich wieder was von Dir zu lesen Jan , strammer Junge von der Waterkant !!
Und auch von Dir edler TECUMSEH aus dem schönen Wien! (das bald nicht mehr so schön ist, weil die übergewichtige Grünenchefin und der weinliebende rote Bürgermeister es geschafft haben, daß das Weltkulturerbe aberkannt wird)

Nun zum Thema Gesang:
1982 war ich für 15 Monate in der deutschen Bundeswehr. Grundwehrdienst bei den Panzergrenadieren. Das offizielle Liederbuch bestand praktisch nur aus Soldatenliedern aus dem 2. Weltkrieg. Na und? Die Lieder drehten sich um den Kampf und das Soldatenleben und um das "Vaterland" an sich. Waren somit völlig unpolitisch. Und wurden natürlich mitunter in Kompaniestärke gesungen....

Wurden einige Burschenschaften nicht von den NAZIs verboten?

Viele Burschenschaften wurden von den National_SOZIALISTEN verboten! Burschenschaften sind meist wirklich rechts, die Nazis waren links.
+4 #15 aurum 2018-01-31 13:11
zitiere JanCux:
Jokl, lieber Kamerad,
Ich war in den achtzigern Zeitsoldat in einem PzBtl.
1985 wurde uns von höchster Stelle bestätigt das wir das Panzerlied singen dürfen !
Und ja, wird hatten unsere Vorbilder. Na und ? Hermann der Cherusker wird ja auch noch immer verehrt...

Wehrter Tecumseh,
Heute noch sterben junge Soldaten für ihre Ideale, für ein Vaterland das schon lange nicht mehr ihres ist. Und das macht mich endlos traurig...

#Flashpoint,
100% Zustimmung !

Es Grüsst das "Pack", die "Mischpocke", ein "Abgehängter" (Auflistung der Beleidigungen von Politikern gegenüber ihrer Wähler ist nicht vollzählig...)

VIRIBUS UNITIS ! RECONQUISTA JETZT !

89 wurden noch ganz andere Lieder gesungen!
+6 #14 aurum 2018-01-31 13:09
Die Roten sollen sich nicht so wichtig machen. Die sollen sich mal um die eigenen braunen Flecken kümmern. Und die Kinderf....r nicht vergessen!
+6 #13 Walter Murschitsch 2018-01-31 12:55
OHNE WORTE !

Österreich sollte einfach nicht existieren!

Und das müssen wir uns gefallen lassen???
Wo ist hier der Aufschrei der Guten?

https://www.wochenblick.at/hanna-herbst-linke-journalistin-schockt-oesterreich-sollte-einfach-nicht-existieren/

Um zu kommentieren, bitte anmelden.