Aktuelles

Wenn unsere Kinder Verbrechen begehen

So schreibt die "Krone" und bringt einen Bericht über jugendliche Straftäter. Liebe "Krone": es sind nicht "unsere" Kinder. Es sind nicht "meine" Kinder. Unsere Kinder sind keine Straftäter im Sinne des Zeitungsberichtes. Wir wissen alle, wer diese Straftäter sind, wir wissen alle, wer die Täter sind, die man nicht bestrafen kann, weil sie einfach zu jung sind oder sagen, daß sie zu jung sind. Wir wissen das und was die "Krone" hier bringt, ist eine ungeheuerliche Unterstellung. Haltet endlich Euer Maul!

Neuester Beitrag

Wieder ist einer gestorben

 

Diesmal war es Gustav Peichl, jedem besser bekannt als „Ironimus“. Er hat die Zweite Republik mit seinen Karikaturen begleitet und er hat sie alle gezeichnet. Mit spitzer Feder, humorvoll, aber nie verletzend. Politiker – die vor allem – aber auch Künstler, Schauspieler, keinen hat er ausgelassen.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 73 Gäste und keine Mitglieder online

Justiz

„Wer versteht DIESE Justiz?“

„Wer versteht DIESE Justiz?“

 

So titelt die „Krone“ und Anlaß dafür ist natürlich der Freispruch der Schutzsucher, vor denen das Opfer leider keinen Schutz zu erwarten hatte und wie es scheint, auch keinen bekommen wird. Von unserer Justiz jedenfalls nicht.

Das heißt: um den Schutz geht es ja nicht mehr, es geht jetzt schon um Gerechtigkeit, wenn man will vielleicht auch um Genugtuung und wenn man es biblisch oder islamisch sehen möchte - um Rache.

Man sollte doch endlich die Gesetze verschärfen!

Man sollte doch endlich die Gesetze verschärfen!

 

Einen Schmarrn. Wenn den Journalisten und den Politikern gar nichts mehr einfällt – eines fällt denen immer noch ein: Man muß endlich die Gesetze verschärfen. Ganz egal welche, aber verschärfen ist erst einmal gut, ist erst einmal wichtig, egal ob es was bringt oder nicht.