Killercat

Neues von der Killercat: Die nächste Veräppelung

Die nächste Veräppelung

 

Sie dürfen abstimmen. Die EU fragt, ob Sie für oder gegen die Beibehaltung der Sommerzeit sind. Online.

Was denken Sie? Wenn die Mehrheit dagegen ist, dann wird die Zeitumstellung in Europa abgestellt. Der vor 3 Tagen installierte Server ist zwar nach einer Stunde zusammengekracht und soll seither immer „heute noch“ erreichbar sein, aber das macht nichts. Das alles ist nämlich ein fake.

 

Journallisten haben in Brüssel nachgefragt. Wenn die Mehrheit gegen die Zeitumstellung ist, wird sie dann abgeschafft?

Ja, sagt der Herr Juncker.

Nein, sagt der Herr Kommissionssprecher. Die ganze Umfrage wäre folgenlos, sie diene der Brüsseler Regierung nur dazu, sich ein Meinungsbild zu machen. Außerdem, so weiter, ist es immer gut, die Leute zu befragen. Uff!

https://www.tagesschau.de/ausland/eu-sommerzeit-befragung-103.html

 

Das nächste Pilzgericht

 

Der Herr Sebastian Bohrn-Mena ist nicht nur ausgetreten, er hat auch gleich ausgepackt. Was er sagt, ist genau so, wie der Herr Parteigründer wirkt.

Der Umgang mit den Parteimitgliedern wäre „autoritär, fast demokratiefeindlich“, sagt der Herr Ausgetretene, was niemanden wundert. Von Demokratie hat der Herr Pilz noch nie viel verstanden. Eher schon verwundert die Aussage, bei den Finanzen des selbsternannten Aufdeckers der Nation rieche es nach Verschleierung. Wenn das wirklich stimmt, dann gehört er in die Anstalt. Denn: „Pilz würde bei anderen einen Partei-U-Ausschuss verlangen“, sagt Bohrn-Mena.

Am Ende dann noch die brandneue Erkenntnis: „Pilz ist jedenfalls kein guter Parteichef.“ Und wir haben immer gedacht, er wäre der beste aller Parteichefs, weil doch der Herr Obmann rund 17.000 Euro monatlich „verdient“.

krone.at/1736235

 

Diese Schweinereien sind nicht nur peinlich für unser Land. Sie sind auch viel zu teuer für das, was dort nicht geschieht – genau wie in der EU!

 

Liebe Grüße

Killercat