Aktuelles

Her mit der künstlichen Intelligenz!

Denn die natürliche hat sich gerade verabschiedet. Was wird uns blühen? Die Türkisen sind weder gescheit noch gebildet und jetzt kommen die Grüninnen dazu. Eine wahre Trottelpartie. Ob da die künstliche Intelligenz noch was ausrichtet?

Neuester Beitrag

Muß ein Christkindl katholisch sein?

 

Aber doch nicht. Als das Jesukindlein im Stall auf Stroh gebettet war – und daran soll ja das heutige Christkindl erinnern – war vom Katholizismus noch nicht die Rede. Und da das Jesulein wahrscheinlich weder blondgelockt oder typisch skandinavisch ausgesehen haben wird, ist es natürlich wurscht, wie das kommende Nürnberger Christkindl ausschaut. Ob blond, ob braun, egal. Dunkel ist heute sehr modern und vielfältig natürlich auch.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 90 Gäste und keine Mitglieder online

Killercat

Na sowas ...

Na sowas ...

Da schreibt doch glatt einer aus dem Innenministerium der Polizei eine e-mail*. Man möge, steht drin, den „kritischen“ Zeitungen nur Informationen geben, die gesetzlich vorgeschrieben sind – und wenn schon mehr, dann sollen auch Sexualdelikte und die Namen der Täter vorkommen

Na sowas von böse!

 

Großer Aufschrei aller Medien, der Opposition, des HBP, des Herrn Bundeskanzlers. Das Ende der Medienfreiheit wird ausgerufen und Herrn Kickls Rücktritt gefordert. Endlich hat Austria – nach dem SPÖ-Desaster von letzter Woche – wieder was zum Entsetztsein. Das ist wichtig, weil die Gutmenschen nur Ihresgleichen lieb haben, jedenfalls sicher nicht die jetzige Regierung.

 

Daher erstens: Es ist doch sehr nett, dass nur Zeitungen genannt sind und der größte, einflussreichste Meckerer nicht, nämlich der ORF. Um zu wissen, was in der Zeitung steht, müsste man lesen können, was in den meisten Fällen nicht zutrifft. Beim ORF muss man nur ein bisserl deutsch können, was öfter zutrifft.

Zweitens: Woher beziehen unsere (übrigens von uns fett subventionierten) Zeitungen ihre Informationen? Sie recherchieren? Falsch. Offensichtlich von der Polizei und von ein paar Plaudertaschen aus der Politik. Der Rest sind Meinungen oder Auskünfte sogenannter Experten.

Macht aber nichts, weil sowieso kaum noch wer eine Zeitung liest. Genau deshalb finanzieren wir ja diese Gratisblätter, die überall herumhängen, damit’s nicht fad wird beim U-Bahn-Fahren. Sorry, wieder falsch. Damit derweil die Gehirne gewaschen werden.

 

Drittens: Wie wär’s mit der Unschuldsvermutung? Der Herr Kickl hat den Brief überhaupt nicht geschrieben, sondern der Ressortsprecher. Gut, der Minister ist für alles verantwortlich, auch für Sachen, von denen er nichts weiß. Aber man müsste ihm fairerweise die Chance geben, Konsequenzen zu ziehen.

Und viertens schließlich: Der HBP hat in seiner Meldung zuerst (!) das Wort „Meinungsfreiheit“ geäußert und danach erst „Pressefreiheit“. Ist doch großartig, wir haben jetzt die Meinungsfreiheit!

 

Liebe Grüße

Killercat

 

P.S.: Die e-mail = englisch = electronic mail. Und „mail“ heißt „Post“, weshalb das Ganze weiblich ist, liebe Journalisten (besonders jene von der Kleinen Zeitung).

Kommentare   

+3 #20 Loki 2018-09-27 13:51
Zu RESISTANCE:

Mal den Teufel nicht an die Wand!!!
Wenns nach dem KARAS gehen würde, dann wäre ein Wechsel zur PAM schon morgen möglich.
Ich hoffe nur, daß die ÖVP noch einiges für die Unternehmer rausholen will und das geht nur mit der FPÖ!
Bis die einen Wechsel andenken, haben die PAM und der LUDWIG die SPÖ hoffentlich schon versenkt!
+4 #19 Michael Heise 2018-09-27 12:29
://amp.mopo.de/hamburg/debatte-um-aufnahme-von-migranten-hamburg-macht-druck-bei-fluechtlings-rettung-31355026

...dazu fällt einem nichts mehr ein! Ogottogott!!!vyk
+4 #18 aurum 2018-09-27 12:28
Apropos Justiz: Es handelt sich um vergleichbare Taten, aber sehr unterschiedliche Urteile.
https://www.journalistenwatch.com/2018/09/27/gute-terroristen-boese-terroristen/

Diese Justiz delegitimiert sich selbst! Bei uns schauts sicher nicht viel besser aus.
+4 #17 Michael Heise 2018-09-27 12:22
Die unsägliche Rolle der Medien begann Ende der 90' er mit dem "Medienkanzler Schröder" + gipfelt heute in 300% Jubelmeldungen der neuen Zentralorgane für die Staatsratsvorsitzende M..

DASS hätte sich vor 20 Jahren KEINER !!! träumen lassen. Noch viel weniger, dass es der Alpenrepublik mal ebenso ergehen könnte...

Und...? Was machen wir jetzt?
+5 #16 Martin Q. 2018-09-27 11:30
zitiere Gustav:

In Österreich schreibt man für gewöhnlich das E-Mail


Sie haben schon Recht: für gewöhnlich schreibt das eine Vielzahl der Leute so.
Nur wird es meiner Meinung nach deswegen nicht richtiger.
So heißt es z. B. auch der Modem und nicht das Modem. Obwohl es die Mehrheit falsch sagt.

Wobei ich aber erwähnen muß daß wir hier eh über des Kaisers Bart diskutieren.
Wenn ich mir da das Niveau vieler anderer Kommentarseiten anschau'...(weswegen auch Ihr Kommentar von mir ein "gefällt mir" bekommt)

Nachtrag: Vielen Dank für den "shitlink", der mich sehr amüsiert hat.
+4 #15 Gustav 2018-09-27 10:39
zitiere Martin Q.:
zitiere Gustav:

The E-Mail = Das E-Mail.


Ich sehe es wie Killercat.

Denn wo steht daß die Übersetzung von "the" ausschließlich "das" ist?
In der englischen Sprache existieren keine Artikel (the table = der Tisch und nicht das Tisch)

Außerdem ist die Kleinschreibung zu beachten.


In Österreich schreibt man für gewöhnlich das E-Mail. In Norddeutschland, also z.B. in NRW schreibt man hingegen die E-Mail. Es ist also grundsätzlich nicht falsch, either way. Im Englischen schreibt man natürlich email und nicht e-mail und schon gar nicht E-Mail.

Hier noch was zum Lachen: https://www.youtube.com/watch?v=igh9iO5BxBo
+4 #14 JanCux 2018-09-27 09:34
R.I.P.


+5 #13 aurum 2018-09-27 08:34
Warum diese Aufregung? Bis jetzt wurden ja auch nur ausgewählte Schmierblätter exklusiv informiert. Jetzt dreht sich eben der Wind.
Dieses Informationssysterm ist grundsätzlich zu hinterfragen. Statt Pressekonferenzen und Presseaussendungen würde eine Informationsplattform im Netz vollkommen ausreichen. Da könnte dann jeder Bürger reinschauen, auf die Presse und TV kann man dann gleich verzichten. Auch Presseförderung und GIS können dann gestrichen werden.
ich schaue weder ORF noch lese ich Schmierblätter. Schon wegen der Psychohygiene. Zeit habe ich für das nutzlose Geschwurbel auch keine, ich bein mein eigener Redakteur.
Die Gratiszeitungen nehme ich schon mit, aber nicht zum Lesen, nur zum Unterzünden. Danke für den Dreck!
+5 #12 Martin Q. 2018-09-27 07:59
zitiere Gustav:

The E-Mail = Das E-Mail.


Ich sehe es wie Killercat.

Denn wo steht daß die Übersetzung von "the" ausschließlich "das" ist?
In der englischen Sprache existieren keine Artikel (the table = der Tisch und nicht das Tisch)

Außerdem ist die Kleinschreibung zu beachten.
+5 #11 Martin Q. 2018-09-27 07:55
Ich verstehe sowieso die ganze Aufregung nicht.
Ich bin zwar kein Jurist, kann aber an der/dem Anweisung/Bitte/Vorschlag/(oder was auch immer) die Auskünfte auf ein gesetzliches Minimum zu beschränken keine rechtliche Verfehlung ausmachen. In dem Brief steht ja nicht "sagt's ihnen gar nix mehr".

Das ist nicht anders als in der Privatwirtschaft: Wenn ein Händler/Dienstleister einen ständig nörgelnden Kunden hat, dann wird dieser irgendwann im Reklamationsfall auch nicht mehr machen als gesetzlich notwendig ist.
Das hat sich dann der Kunde (bzw. in diesem Fall Falter, Standard u. dgl.) mit seinem Verhalten aber selbst eingebrockt.

Zuerst sticheln und dann deppert schau'n und raunzen wenn man eins auf die Mütze bekommt.

Selbst schuld!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.