Aktuelles

Ziege lügt!

Das ist schon die Pointe eines Witzes, den ich sicher schon einmal erzählt habe. Ich erspare mir also die Wiederholung. Aber aktuell wird das Ganze durch die Aufregung über die schändlichen Tiertransporte in muslimische Länder, wo die Tiere mißhandelt und dann grausam geschächtet werden. Das ist widerlich und unwürdig einer Kulturnation, die wir sind, andere aber nicht. Daher sollte das aufhören. Wird es aber nicht, solange man nicht die wahren Gründe dafür aufdeckt.

Neuester Beitrag

Was macht die Finanzprokuratur?

 

Nix. Und keiner weiß wirklich, was die Finanzprokuratur machen soll und machen muß. Ich schon. Die Finanzprokuratur ist nämlich der Anwalt unserer Republik, unseres Staates. Wenn also unser Staat einen  Vertrag abzuschließen hätte, Ankauf von Abfangjägern zum Beispiel, muß die Finanzprokuratur die Verträge dazu machen und auch rechtlich prüfen. Kein anderer. Externe Berater sind verboten, wer solche etwa bestellt, macht sich strafbar. Also, wenn da etwa US-Anwälte mit einem Stundensatz von ein paar tausend Dollar tätig sein sollten, müßten alle Beteiligten angeklagt und eingesperrt werden. Ist aber nicht passiert.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 102 Gäste und keine Mitglieder online

Kriminalität

Dumm ist, wer Dummes tut!

Dumm ist, wer Dummes tut!

 

Sagt Forrest Gump und er hat recht. Allerdings, heutzutage wird mehr Dummes gesagt als Dummes getan, das ist eben so in unserer Zeit, die hauptsächlich von den Medien beherrscht wird. Man muß also das Zitat verbessern: „Dumm ist, wer Dummes sagt!“ Und dafür gibt es genug Beispiele.

Gerade hat sich die Frau Dr. Wörgötter, Psychiaterin, zu Wort gemeldet und zwar in der „Krome“, wo ja immer sehr viel Dummes steht. Nun ist die Frau Doktor Wörgötter beileibe keine dumme Frau, sie ist sogar sehr kundig, manchmal direkt wohltuend gescheit. Aber was da im „Krone“-Interview übergeblieben ist, kann man nicht so stehenlassen. Aber wahrscheinlich hat sie ohnehin mehr gesagt und die „Krone“ hat – wie es journalistischer Brauch geworden ist, verkürzt und daher ist eben was Dummes herausgekommen.

Auf die Reporterfrage, wie denn die Sexualstraftäter auf eine Strafverschärfung reagieren würden kommt nämlich folgende Antwort:

„Sie würden dadurch von ihren kriminellen Vorhaben und Taten wohl kaum abgehalten werden!“

Wir sind beim Forrest Gump. Keine Strafe mehr für Sexualtäter, weil sie „wohl kaum von ihren Taten abgehalten werden“. Ist es das, liebe Frau Doktor?

Und ist den Opfern wirklich mehr geholfen, wenn man die Täter um viel Geld therapiert statt sie wegzusperren? Und ist da nicht nur das gerade erlebt habende Opfer zu berücksichtigen, sondern auch diejenigen, die keines geworden wären, säße der Täter dort, wo er hingehört – nämlich hinter Gittern und nicht bei der Frau Dr. Wörgötter in der Therapie?

 

P.S.: Ob so eine Therapie wirklich was bringt, darüber hätte ich gerne mit der Frau Doktor diskutiert. Wird aber nichts, wie es ausschaut.

Kommentare   

+3 #11 aurum 2018-02-12 07:38
Natürlich dürfen solche Viecher nicht noch härter bestraft werden. Das würde ja den Angstdruck von der Bevölkerung nehmen.
Wo kämen wir da hin, wenn wir die zukünftigen Rotzgrünwähler wegen ihrer Ficki-Ficki-Kultur kriminalisieren würden.
+3 #10 LA-LE 69 2018-02-11 14:17
Zu der Enteierung:Zitiere Jokl
Wahrscheinlich werden unsere Medien dann von "südländisch aussehenden Eiern" in den Rexglasln der
Haftanstalten berichten.
Sollte es sich um Ausländer handeln, werden die dann ohne Eier heimgeschickt?

Sicher werden sie ohne Eier heimgeschickt,denn Eierlose(Politiker zum Beispiel)haben wir ja schon genug im Land,und es wäre eine Abschreckung für alle, die glauben Europa ist das Ficki-Ficki Paradies.
+6 #9 Loki 2018-02-11 12:48
Offensichtlich wimmelt es hier nur so von pöszen pöszen Menschen!
Zu LA LE 69: Ohne mich wiederbetätigen zu wollen, muß ich sagen, daß ich die Aussagen bezüglich Sicherheit von Frauen vor 1945 auch von meiner Oma (Jahrgang 1907) und meiner Mutter (1930) noch so im Ohr habe: "Da hast du als Frau Nachts um 12 NACKERT gehen können und es ist dir nichts passiert!!!"

Zu der Enteierung:
Wahrscheinlich werden unsere Medien dann von "südländisch aussehenden Eiern" in den Rexglasln der Haftanstalten berichten.
Sollte es sich um Ausländer handeln, werden die dann ohne Eier heimgeschickt?
+4 #8 LA-LE 69 2018-02-10 20:40
zitiere ich:
zitiere LA-LE 69
Zitat:

In gewissen Kreisen(Kinderficker)sind diese Eier wertvoller als Trüffel.

Wenn Eier zu lange gekocht werden - also global erwärmt - oder wenn sie einige Jahre in der Erde eingegraben werden - also verschwinden oder unter tauchen - haben sie grundsätzlich einen Grünstich.
Manche werden auch rot, wenn sie vorher angebrütet ( Schily? ) waren.

Ach, das scheinen Parteiprogramme zu sein?
Globale Erwärmung ( gut zu sehen momentan, mich friert`s )
Ach wie war das noch? Die Herren Edathy und Förster lassen grüssen.
Und - oh Hilfe - dann auch noch den schnellen Brüter, den die GRÜNEN abschaffen wollten, aber mit Hilfe ihrer roten Brüder ( SPD ) gelang das nur bei Schulz.

Aber ich bin sicher, das wir von viel schlimmeren Machenschaften bisher noch gar nichts wissen.
Alles Verschwörungs Theorien.Ironie OFF.
So lange der"Mob"jubelt ist alles OK.
+6 #7 ich 2018-02-10 19:40
zitiere LA-LE 69
Zitat:

In gewissen Kreisen(Kinderficker)sind diese Eier wertvoller als Trüffel.
Wenn Eier zu lange gekocht werden - also global erwärmt - oder wenn sie einige Jahre in der Erde eingegraben werden - also verschwinden oder unter tauchen - haben sie grundsätzlich einen Grünstich.
Manche werden auch rot, wenn sie vorher angebrütet ( Schily? ) waren.

Ach, das scheinen Parteiprogramme zu sein?
Globale Erwärmung ( gut zu sehen momentan, mich friert`s )
Ach wie war das noch? Die Herren Edathy und Förster lassen grüssen.
Und - oh Hilfe - dann auch noch den schnellen Brüter, den die GRÜNEN abschaffen wollten, aber mit Hilfe ihrer roten Brüder ( SPD ) gelang das nur bei Schulz.

Aber ich bin sicher, das wir von viel schlimmeren Machenschaften bisher noch gar nichts wissen.
+4 #6 LA-LE 69 2018-02-10 18:47
zitiere Jokl:
Ich finde die Frau Dr. hat recht!!!!

Ich würde auch keine längeren Haftstrafen einführen.
Der Täter kann ruhig nach 2 bis 5 Jahren wieder frei rumlaufen.



Allerdings ohne seine Eier! Die bleiben im Rexglasl in Haft!

(Ist in Japan so üblich...)


Nachtrag.
Wieso nach 2-5 Jahren?(wer zahlt die Haftkosten?)
Nach der Verurteilung zum"Sauschneider",der die Eier an uns liefert, und so ist allen geholfen.
P.S.Wir haben die Rechnung ohne den"Gutis"gemacht, denn Perverse(die Frauen und Kinder mißbrauchen) sind ja "Schützenswerte Kreaturen".
+3 #5 LA-LE 69 2018-02-10 18:24
zitiere Jokl:
Ich finde die Frau Dr. hat recht!!!!

Ich würde auch keine längeren Haftstrafen einführen.
Der Täter kann ruhig nach 2 bis 5 Jahren wieder frei rumlaufen.



Allerdings ohne seine Eier! Die bleiben im Rexglasl in Haft!

(Ist in Japan so üblich...)


Jokl, Du hast eine Marktlücke entdeckt.Mit dieser"Delikatesse"könnten wir zu Millionären werden.(was ich nicht anstrebe,denn ich würde das Geld den Opfern zukommen lassen)In gewissen Kreisen(Kinderficker)sind diese Eier wertvoller als Trüffel.
+6 #4 LA-LE 69 2018-02-10 18:07
Wenn die Täter alle hinter Gitter wären(und die Opfer in Sicherheit)könnten sich nicht so viele ihre Schatullen auf Kosten der Opfer und Steuerzahler füllen.Komisch ist nur,das es diese Probleme vor 80 Jahren"fast"nicht gab.Lag es an den Gesetzen,(einmal Vergewaltigen,nie mehr Vergewaltigen)der Zusammensetzung der Bevölkerung,od.od.?
Meine Mutter(Jg 1919) sagte mir,das damals bis zur"Befreiung"von den Nazis,kein Mädchen oder eine Frau Angst haben musste Belästigt oder Vergewaltigt zu werden.So finster konnte die Nacht nicht sein.(und wenn, dann siehe oben)Die Probleme begannen erst mit den"Friedensbringern"und den"Kulturbefruchtern".
+7 #3 Loki 2018-02-10 17:52
Ich finde die Frau Dr. hat recht!!!!

Ich würde auch keine längeren Haftstrafen einführen.
Der Täter kann ruhig nach 2 bis 5 Jahren wieder frei rumlaufen.



Allerdings ohne seine Eier! Die bleiben im Rexglasl in Haft!

(Ist in Japan so üblich...)
+7 #2 Resistance 2018-02-10 16:35
Es ist immer der selbe Mist, den uns diese Herrschaften samt den gesetzgebenden Institutionen erzählen. Natürlich nutzt die Strafe dem Täter nicht, es nutzt ihm nichts, wenn er 10 Jahre oder länger weggesperrt ist. Es nutzt ihm ev. eine schweineteure Therapie, damit er sich nach Jahren besser fühlt. ABER DARUM GEHT ES NICHT!!! Es geht um den Schutz der Bevölkerung vor solchen Leuten. Es geht darum, Frauen und Kinder vor solchen Tieren zu schützen. Wer die Rechte und die körperliche sowie seelische Gesundheit anderer schwer verletzt, hat kein Recht auf eine von Steuergeld bezahlten Wellness-Behandlung, die den Opfern gar nichts bringt, sondern jenen, die für diese Behandlung eintreten und zwar in finanzieller Hinsicht. Ganze Berufsgruppen vom Sozialarbeiter bis zum Psychiater werden mit diesen "Behandlungen" staatlich alimentiert - für die Opfer bleibt nichts. Wie immer muss man sich die Frage stellen: Cui bono? Wer profitiert davon?

Um zu kommentieren, bitte anmelden.