Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 98 Gäste und keine Mitglieder online

Kriminalität

Wir zahlen für die Mörder unserer Kinder

Wir zahlen für die Mörder unserer Kinder

 

Und nicht wenig. So etwa 5000 € monatlich kostet so ein junger Mann – streng unter 18, klar – und untergebracht ist so einer natürlich ohne Stacheldraht. Da wacht schon die Mikl-Leitner drüber, daß ein hoffnungsvoller, traumatisterter Afghane genügend Ausgang hat. Die hat ihn ja auch seinerzeit als Innenministerin hereingebeten.

Genug Ausgang hatte auch ein 17jähriger in Steyr, der ganz ohne Stacheldraht sogar im Zimmer einer jungen Frau, eines Kindes, mit freundlicher Duldung der dazugehörigen Familie nächtigen durfte und die dann am Morgen nicht mehr gelebt hat.

Nun gut. Ich bin Jurist und muß bei so einem Bericht besonders aufpassen. Daher die nachfolgende Klarstellung:

Ob das wirklich ein „Mord“ gewesen ist, kann man nicht so ohneweiteres sagen. Ich habe diese Einschätzung: „Mädchenmord“ aus der „Krone“, wo das in der Schlagzeile gestanden ist. Daher bin ich zitiermäßig aus dem Schneider.

Aber wäre ich der Verteidiger dieses „mutmaßlichen“ Täters, würde ich mir folgendes überlegen:

Mord war es nicht, höchstens Totschlag, außerdem könnte es doch auch ein Unfall gewesen sein (beim Liebesspiel mit Messern ausgerutscht) oder plötzliche, leicht erklärbare Erregung, wobei der Kulturkreis des Täters zu berücksichtigen wäre, der halt durch die zu Tage getretene Untreue oder von ihm vermutete Untreue des Opfers über die Maßen erregt worden ist. Natürlich ist auch die Vorgeschichte des angeblichen Täters zu werten, der ja Schreckliches auf seiner Flucht erlebt haben muß, bis er endlich im warmen Bettchen der Freundin gelandet ist. Und schließlich ist noch die Frage seiner psychischen Gesundheit, seiner Zurechnungsfähigkeit zu klären, wobei er ja bereits in den Zeitungen zur Genüge vor- und fern-begutachtet worden ist.

Also mehr als ein paar Monate werden es wohl nicht sein. Und nach der möglichen Unterbringung in einer Irren-Anstalt wird ihn dann ein Gutachter als gesund und geheilt erklären und ihn freilassen.

Und die nächsten Opfer warten schon. In den Schulen, in den Heimen und die Eltern der künftigen Opfer trainieren schon Verständnis und Entgegenkommen, gut beraten von den entsprechenden Fachleuten.

Schließlich ist ja auch Weihnachten und wir müssen daher an Betlehem denken, wo zwar keiner hingeflüchtet ist aber so genau wollen wir im Advent nicht sein.

Kommentare   

+2 #29 LA-LE 69 2018-12-14 20:14
zitiere aurum:
OT: Hier geht es um Wehrpflicht in Buntland für Flüchtlinge und um ein strengeres Waffenrecht.

Einfach anhören und genießen: https://www.youtube.com/watch?v=4P2n3ZziJ9o

Und mit einen strengeren Waffengesetz werden dann Vorfälle wie dieser verhindert??????
https://www.krone.at/1826416

Es ist traurig aber leider Wahr,Susanne Kablitz hatte Recht.
https://susannekablitz.wordpress.com/2017/02/10/dieses-land-ist-unrettbar-verloren/
+4 #28 aurum 2018-12-14 19:36
OT: Hier geht es um Wehrpflicht in Buntland für Flüchtlinge und um ein strengeres Waffenrecht.

Einfach anhören und genießen: https://www.youtube.com/watch?v=4P2n3ZziJ9o
+4 #27 aurum 2018-12-14 19:02
OT:
Laut Merkill gilt der Migrationspakt für alle Staaten, auch für die Ablehner.
Zitat: … Ich wollte nur sagen, als Physikerin geht es mir bei den Zahlen um die Wahrheit. Und es ist so: wenn jetzt bei der UNO-Vollversammlung nächste Woche der Pakt noch einmal in der Vollversammlung zur Debatte steht und angenommen wird, dann kann ein Mitgliedsstaat Abstimmung verlangen. Und diese Abstimmung muss dann so sein, dass zwei Drittel der vertretenen Länder der VN dem zustimmen, und dann ist es für alle gültig. Das ist nun mal so, wenn es um Mehrheitsentscheidungen geht.
Hoffentlich weiß das auch der Kurz und der HC-Man, auch Trump und Orban sollte die Hexe das erzählen.

https://www.journalistenwatch.com/2018/12/13/versicherung-bundesregierung-fake/
+3 #26 LA-LE 69 2018-12-14 18:10
OT.
Der Zweigelt soll umgetauft werden, und dann läßt man eine Veranstaltung wo die Zahl 18 vorkommt so einfach zu?Wo sind die Omas gegen rechts,wo ist die ganze linke Schickeria,wann und wo finden Proteste und Kerzerlmärsche gegen dieses rechte"Gesindel"statt?
https://www.krone.at/1821753
+4 #25 Resistance 2018-12-14 18:04
Geniale Analyse über die geisteskranken Linken und ihre irre Ideologie:www.youtube.com/watch?v=ak6JX-6SBJI
+3 #24 LA-LE 69 2018-12-14 17:02
OT.
Stasi und Gestapo lassen grüßen.
https://www.gmx.at/magazine/politik/cum-ex-skandal-enthuellungsjournalist-schroem-ploetzlich-fadenkreuz-justiz-3346
+5 #23 Resistance 2018-12-14 14:01
zitiere LA-LE 69:
.Den Erfolg dieser Erziehungsmethode kann man tagtäglich beobachten

Hier zum Beispiel: www.krone.at/1826469 Die Anwältin, die hier Berufung angemeldet hat, gehört auch zu jenen Unbelehrbaren, die erst dann munter werden, wenn sie selbst Opfer werden.
+5 #22 LA-LE 69 2018-12-14 13:46
zitiere Tecumseh:
zitiere Loki:

Ach ja, sowas nennt man ERZIEHUNG !!!! Diese wurde im vorliegenden Fall scheinbar nicht geleistet!


Erziehung??? Heute wissen doch viele Eltern gar nicht, was das ist! Oder kennen die Bedeutung dieses Wortes gar nicht!!!

Wer erzieht in der heutigen Zeit seine Kinder noch selbst,wo es doch Google und die linken Medien viel besser können Idioten zu erziehen.Den Erfolg dieser Erziehungsmethode kann man tagtäglich beobachten.Was Google und die Medien nicht schaffen das schaffen die neuen"Lehrkräfte"aus fernen Landen mit Hilfe unserer Gutis,deren Ziel es ist:Erst wenn wir alle Idioten sind,sind wir alle gleich.Dieses Ziel ist bald erreicht.
+4 #21 LA-LE 69 2018-12-14 13:20
zitiere Michael Heise:
Neueröffnung der Gedenkstätte für die "Opfer des Merkelismus" 2025 (...)!

zitiere Loki:
Gefährder laut BVT ??????????????

10 bis 15 von denen kenne ich!!!!!!

Da sind wahrscheinlich die Kommentatoren der Querschüsse mit eingerechnet !!!!!!!!!!!!!

Gibt's da nicht eine, von einer SPÖlerin geführte Abteilung die alle Patrioten beobachten soll ???

Sehr sinnvoll !!!!!!!!!!!!

zitiere aurum:
Auch Unterberger hat zum Fall einen guten Artikel geschrieben. Die Kommentare sind auch sehr gut.

https://www.andreas-unterberger.at/2018/12/von-drasenhofen-bis-straburg-wir-haben-ein-kleines-problem/

Auch da erkennen die Leser, daß die aktuelle Regierung in der Pendeluhr schläft. Vielleicht helfen auch hier gelbe Westen?

Was soll eine Regierung,die sich in den Krallen eines"Investors"befindet machen?Schweigen, und den Mob weiter verarschen.
+5 #20 LA-LE 69 2018-12-14 13:09
zitiere Michael Heise:
Neueröffnung der Gedenkstätte für die "Opfer des Merkelismus" 2025 (...)!

Die Opferzahl des"Merkelismus"wird aber 6 Millionen??locker überschreiten.
Ob es für diese Opfer auch einmal Gedenkjahre und ein nie vergessen geben wird?
Werden unsere Gräber auch einmal auf Kosten der Verursacher des"Merkelismus" gepflegt werden?
Werden unsere Ur,Ur,Urenkel auch "Entschädigungszahlungen"von den Verursachern beantragen können?
Oder wird es uns so ergehen wie den Opfern der Rheinwiesenlager?

Um zu kommentieren, bitte anmelden.