Aktuelles

Der qualvolle Weg zum Schlachthof

So titelt die "Krone", die heute draufgekommen ist, daß man Schlachtvieh, wie es die EU befahl, zum Schlachthof bringen muß, statt es zu Hause am Bauernhof gemütlich abzustechen. Das dauert und ist nicht immer gut. Aber ist halt so in der EU.

Nur lustig, daß die "Krone" mit einem seltsamen Humorverständnis genau darunter die "Ball Hingucker" zeigt, so daß man meinen kann, dieselben Hinguckerinnen würden zum Schlachthof ausgeführt statt auf den Opernball.

Es genügt, sich die Titelseite der heutigen "Krone" anzusehen. Aber vielleicht machen die das mit Absicht.

Neuester Beitrag

Wie schön ist es in Montenegro?

 

Wunderschön. So denke ich wenigstens. Als ich in der Gegend war, durfte man noch nicht hinein, tiefster Kommunismus dort, das ist jetzt vorbei. Aber in der EU sind die noch nicht und wofür das gut ist, weiß ich noch nicht. Wer nicht beitritt, muß auch nicht austreten. Immerhin.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 105 Gäste und keine Mitglieder online

Kriminalität

Dumm ist, wer Dummes tut!

Dumm ist, wer Dummes tut!

 

Sagt Forrest Gump und er hat recht. Allerdings, heutzutage wird mehr Dummes gesagt als Dummes getan, das ist eben so in unserer Zeit, die hauptsächlich von den Medien beherrscht wird. Man muß also das Zitat verbessern: „Dumm ist, wer Dummes sagt!“ Und dafür gibt es genug Beispiele.

Wovor fürchtet sich ein Gewalttäter?

Wovor fürchtet sich ein Gewalttäter?

 

Nehmen wir an, ein ganz Schlimmer. Ein Mörder, ein Vergewaltiger, ein Schläger, ein Räuber.

Wovor fürchtet sich der? Richtig: Nicht vor der Polizei. Denn wenn die kommt, ist meistens schon alles vorbei, das Opfer geschlachtet, die Frau vergewaltigt, die Schädel schon eingeschlagen und die Beute eingesackt.