Aktuelles

Reconquista

Ein neues Buch von Michael Ley. Ich habe es noch nicht und gelesen habe ich es daher auch noch nicht. Ich werde es aber hoffentlich bald bekommen - Michael Ley hat es mir versprochen - und dann werde ich einen Bericht darüber bringen. Daß es ein gutes Buch sein wird, da bin ich überzeugt. Ley hat schon viele Bücher geschrieben, ein schlechtes war nicht darunter. Danke Michael!

Neuester Beitrag

Und wo ist die FPÖ?

 

Nirgends. Ich sehe sie nicht. Sie existiert wie es scheint gar nicht mehr. In den Zeiten der Krise geht die Saat der Opposition auf. Wäre normal. Und wir haben eine Krise. Die schlimmste seit dem Ende des Krieges wird neuerdings immer gesagt. Und irgendwer glaubt das auch noch.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 54 Gäste und keine Mitglieder online

Kultur

Warum ich auf Filmkritiken nichts gebe

Warum ich auf Filmkritiken nichts gebe

 

Das sind ja meistens Weiber, die so etwas besprechen. Was soll also dabei herauskommen? Blödes Geschwätz. Daher ist auch der letzte Film mit Bruce Willis ganz schlecht weggekommen. Selbstjustiz, waffenfreundlich, das hat unseren migrantenverliebten Filmkritikerinnen gar nicht gefallen.

Also auf in's Kino!

Death Wish. Hervorragend, hat mir gut gefallen. Dem Bruce Willis hat man den Unfallchirurgen auch gut abgenommen, besser als dem Bronson den feinsinnigen Architekten im ersten Film, wo der rot gesehen hat.

Aber beide Filme haben es gut getroffen: Verbrechen geschehen und das Opfer wird allein gelassen, die Polizei ist bemüht, aber überfordert, kann keinen Schutz mehr bieten. Ist bei uns auch nicht anders. Die tägliche Messerstecherei, die tägliche Vergewaltigung, die tägliche Belästigung, der tägliche Raub. Das passiert und das Opfer, wenn es überlebt hat, kann in der Zeitung lesen, wie sicher Österreich ist. In derselben Zeitung, in der auch die Filmkritik steht, wo eine verständnisvolle Tussi die Selbstjustiz bejammert.

Daher gebe ich nichts auf diese Kritiken. Ich mache sie mir selber und der Film ist gut, den sollte man sich anschauen. Unbedingt.

 

P.S.: Ich weiß allerdings nicht, ob man in Chicago so leicht legal an eine Waffe kommt, wie es der Film darstellt. Aber Chicago will ja nicht Wien werden. Oder war es nicht umgekehrt?

Kommentare   

+2 #18 Oldie4711 2018-04-15 12:57
Der Jörgl sagte einstens: Wien soll nicht Chikago werden. Den haben sie aber vorsorglich umgebracht, denn ein Unfall war das nicht! Leider haben nun die Blauen all diese Werte über den Haufen gehauen. Ich bin zutiefst enttäuscht und sie sind nicht anders als alle anderen Politiker, nämlich charakterlos. Wen kann ich noch wählen? Niemanden! Die Schwarz-Lila auf keinen Fall, denn sie setzen uns gnadenlos der EU aus. Und sie haben den VdB zum reichsten Präsidenten der Welt gemacht. Ich bin frustriert! Und die Blauen spielen mit. Was kann ich mit den Roten noch anfangen? Mit einem Kern? Er ist mein Kernproblem immer gewesen.
+4 #17 aurum 2018-04-12 15:11
zitiere Loki:
Ob der Moser zurücktritt oder nicht ist mir sowas von wurscht! (Ein Blauer der zu den Schwarzen geht?!!? ).

Aber der Kickl scheint in dem (ehemals rot/schwarzen) Saustall aufräumen zu wollen. Die Aktionen vom Kickl sind echt gut!!!

P. s.: Besser wäre es, wenn einige 68er Richter zurücktreten würden, anstatt der Moser...

Moser hatte einige gute Ansätze. Bei den 68er Richtern stimme ich Dir zu, aber vergiss die linken Staatsanwältinnen nicht (siehe den Prozeß Westenthaler).
+5 #16 Loki 2018-04-12 13:59
Ob der Moser zurücktritt oder nicht ist mir sowas von wurscht! (Ein Blauer der zu den Schwarzen geht?!!? ).

Aber der Kickl scheint in dem (ehemals rot/schwarzen) Saustall aufräumen zu wollen. Die Aktionen vom Kickl sind echt gut!!!

P. s.: Besser wäre es, wenn einige 68er Richter zurücktreten würden, anstatt der Moser...
+4 #15 LA-LE 69 2018-04-12 12:42
zitiere aurum:
OT: Moser tritt zurück (oder auch nicht). Anscheinend hat er begriffen, daß er nichts ändern kann.
Er hätte viel zu tun.

Dieser Vorgang sollten Jeden von uns zu denken geben.


Jeder der glaubt er kann an den"Plänen"etwas ändern,der glaubt auch, das man die Niagarafälle mit einen Schlauchboot von unten nach oben bezwingen kann und Zitronenfalter Zitronen falten.(Bei unseren Schulsystem ist es aber leicht möglich das es schon sehr viele"Gläubige"gibt.)

Die"Zitronenfalter"werden es glauben.
http://www.krone.at/1692024
+6 #14 aurum 2018-04-12 08:37
OT: Moser tritt zurück (oder auch nicht). Anscheinend hat er begriffen, daß er nichts ändern kann.
Er hätte viel zu tun.

Dieser Vorgang sollten Jeden von uns zu denken geben.
+7 #13 Walter Murschitsch 2018-04-12 08:22
zitiere Loki:
Muß ich mir unbedingt anschauen!
Charles Bronson war in den 70ern schon verdammt gut, da wird der Willis wohl in nichts nachstehen.

Warum spielt der Film eigentlich nicht in Wien? Das Milieu wäre vorhanden, illegale Waffen bekommt man wohl auch usw....

Nachdem ein ungarischer Politiker Wien unlängst als Negativbeispiel gebracht hat und Urban daraufhin sein Wahlergebnis verbessert hat?!

Den rotzgrünen Gutmenschen schwimmen schön langsam die Felle davon...



GUT SO !

Anscheinend auch dem Roten Mailath-Pokorny, denn zum Straßennamen Umbenennen brauchen wir keinen teuer bezahlten Kulturstadtrat!
Und die Balltänzerin Brauner haut hoffentlich auch bald ab !

Den Schaden den die angerichtet haben kann man in hundert Jahren nicht wieder gutmachen!
Sind eben typische Sozis!
Es gilt die Unschuldsvermutung !
+7 #12 Michael Heise 2018-04-11 23:03
Chicago hat den größten Friedhof der Welt. Den zweitgrößten haben wir in Hamburg. Aber diese ganze paranoide EU ist bereits ein einziger Mega- Friedhof.

Mit 50.000 beamteten Totengräbern, die täglich die Totenglocken läuten!
+8 #11 JanCux 2018-04-11 22:37
Und die alten Filme von C. Bronson, C. Eastwood, C. Norris und B. Willis muß man nicht erst in Diskussionsrunden und "Stuhlkreisen" diskutieren um sie zu verstehen !
Ehrlich. Direkt. Verständlich auf den Punkt gebracht.
+7 #10 JanCux 2018-04-11 22:21
Einfach mal schauen wer die "Kritik" schreibt und wen es nützt...BINGO !

Und wer bitte sind diese "Kritiker", die der Meinung sind meine Eigene in Frage zu stellen ?

Ich lass mich jedenfalls nicht manipulieren und zahle mein Billet noch selbst - BASTA !
+7 #9 Georg Zakrajsek 2018-04-11 16:16
Und genau darum wird es in der Kritik heruntergemacht.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.