Aktuelles

Reconquista

Ein neues Buch von Michael Ley. Ich habe es noch nicht und gelesen habe ich es daher auch noch nicht. Ich werde es aber hoffentlich bald bekommen - Michael Ley hat es mir versprochen - und dann werde ich einen Bericht darüber bringen. Daß es ein gutes Buch sein wird, da bin ich überzeugt. Ley hat schon viele Bücher geschrieben, ein schlechtes war nicht darunter. Danke Michael!

Neuester Beitrag

Und wo ist die FPÖ?

 

Nirgends. Ich sehe sie nicht. Sie existiert wie es scheint gar nicht mehr. In den Zeiten der Krise geht die Saat der Opposition auf. Wäre normal. Und wir haben eine Krise. Die schlimmste seit dem Ende des Krieges wird neuerdings immer gesagt. Und irgendwer glaubt das auch noch.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 93 Gäste und ein Mitglied online

Kultur

Muttertag, bereichert

Muttertag, bereichert

 

Der Muttertag ist ja noch gar nicht so lange eine Institution. Dennoch feiern wir ihn gerne, auch wenn manche sagen, er diene nur der Geschäftemacherei. Das wäre aber dann bei Weihnachten und Ostern auch nicht anders. Sollen sie Geschäfte machen, wir wollen unsere Mütter eben feiern – der Umsatz sei ihnen vergönnt.

Aber die Zeiten haben sich doch geändert und die Kulturen, mit denen wir heute leben müssen, haben das natürlich auch getan, sind anders, auch fremder geworden. Auf Schritt und Tritt werden wir damit bereichert, ob wir das wollen oder nicht. Und das betrifft natürlich auch das Bild der Mutter, das wir jetzt seit vielen Jahren haben.

Und so kann es geschehen, daß wir unversehens und unverhofft mit dem Ausruf beglückt werden, der da lautet:

„Isch fikke Deine Mudda, Du Schweinefresser!“

Das wollen wir aber geduldig hinnehmen und Verständnis zeigen für jene, die uns so zartfühlend kulturell bereichern wollen. Ergeben und gesenkten Hauptes, wie es sich gehört. Man will ja wirklich niemanden kränken. Und am Muttertag schon gar nicht.

Kommentare   

+2 #7 LA-LE 69 2018-05-15 20:30
zitiere aurum:
Hier haben wir ein besonders ekelhaftes Beispiel für die Bereicherung zum Muttertag: http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/wien/Maedchenmord-Verdaechtiger-festgenommen/333569629
Ein 7jähriges Mädchen wird einfach niedergestochen und in der Mülltonne entsorgt weil es dem Täter gerade nach einem Mord gelüstet. Und woher kommt der Täter? Aus Tschetschenien!
Warum sind die noch hier? Wie viele von denen gehen einer geregelten und abgabenpflichtigen Arbeit nach?
Wenn nicht, warum müssen wir sie füttern?


Wieso wir sie füttern müssen?
Man darf doch seine zukünftigen Wähler nicht vergrämen.
Ist doch logo?Oder?
+3 #6 LA-LE 69 2018-05-15 12:00
zitiere aurum:
Hier haben wir ein besonders ekelhaftes Beispiel für die Bereicherung zum Muttertag: http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/wien/Maedchenmord-Verdaechtiger-festgenommen/333569629
Ein 7jähriges Mädchen wird einfach niedergestochen und in der Mülltonne entsorgt weil es dem Täter gerade nach einem Mord gelüstet. Und woher kommt der Täter? Aus Tschetschenien!
Warum sind die noch hier? Wie viele von denen gehen einer geregelten und abgabenpflichtigen Arbeit nach?
Wenn nicht, warum müssen wir sie füttern?


Der Mord an dem Mädchen(Angeblich ein Landsmann)bereitet unseren Behörden im Moment weniger Kopfzerbrechen als die Zusammenrottung"Österreich zerstörender Elemente",die nur eines gemacht haben:Die Tatsachen auf zu zeigen und der Wahrheit näher zu stehen als der Lüge.Wer heute zu seiner Heimat steht und Misstände aufzeigt ist schon ein Kandidat für eine Verurteilung.So wie damals.
+4 #5 aurum 2018-05-15 10:46
Hier haben wir ein besonders ekelhaftes Beispiel für die Bereicherung zum Muttertag: http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/wien/Maedchenmord-Verdaechtiger-festgenommen/333569629
Ein 7jähriges Mädchen wird einfach niedergestochen und in der Mülltonne entsorgt weil es dem Täter gerade nach einem Mord gelüstet. Und woher kommt der Täter? Aus Tschetschenien!
Warum sind die noch hier? Wie viele von denen gehen einer geregelten und abgabenpflichtigen Arbeit nach?
Wenn nicht, warum müssen wir sie füttern?
+4 #4 aurum 2018-05-15 10:26
Am Negativbeispiel von Kandel, dem Mädchen Pia erkennt man schon wie weit unsere Gesellschaft degeneriert ist.
Die Eltern haben es akzeptiert, daß ihre Tochter mit dem ZF verkehrt. http://www.pi-news.net/2018/05/ekelhaft-moerder-abdul-mobin-mobbte-mia-mit-nacktfotos-im-netz/
Der Retardierte machte dem Mädchen sogar Bekleidungsvorschriften und erpresste es mit Nacktfotos.

Das Verhalten des Mädchens, bzw. von Frauen gegenüber den Importkriminellen ist ein eigenes Kapitel.
+4 #3 aurum 2018-05-15 07:13
zitiere Michael Heise:
Wir sind aber schon vor den hochbegabten Geschenkmenschen aus Nordafrika bereichert worden:

Von Nonstop- US- Motherfucker- Negergequake + "Gangsta- Rappern" aus dem Radio. Hochkultur anno 2018 eben...

Ich nicht, denn ich höre keine Negermusik.
+5 #2 Michael Heise 2018-05-14 22:02
Wir sind aber schon vor den hochbegabten Geschenkmenschen aus Nordafrika bereichert worden:

Von Nonstop- US- Motherfucker- Negergequake + "Gangsta- Rappern" aus dem Radio. Hochkultur anno 2018 eben...
+4 #1 LA-LE 69 2018-05-14 22:01
Ich warte auf die Jubel Demo am Ring,wo sich dann unsere linken Weltverbesserer bei unseren Kulturbefruchtern aus fremden Landen für solche Aussagen bedanken.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.