Aktuelles

Der Zusperrer sperrt wieder auf

Und alle freuen sich. Nicht alle, nicht die Arbeitslosen, nicht die zugrunde Gegangenen. Aber alle anderen schon.

Es gibt eine Geschichte: Man sperre seine Frau in den Keller und dann seinen Hund. Und nach jeweils einer Stunde sperre man wieder auf. Was sagt die Frau? Und wie freut sich der Hund!

Wir Österreicher sind wie der Hund. Wir freuen uns, daß der Zusperrer endlich wieder aufsperrt. Und ich bin überzeugt, die Trotteln wählen ihn auch noch dafür. Wau Wau!

Neuester Beitrag

Erst schießen – dann fragen

 

Die Sache ist recht einfach: Wenn mich jemand mit einer Waffe bedroht, dann frage ich nicht. Dann wird geschossen und zwar ohne zu fragen. Aber wir sind ja nicht im Wilden Westen, sondern in Österreich. Da geht es zivilisiert zu. Das ist allerdings manchmal gefährlich und tödlich, ist aber wohl eine andere Geschichte.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 86 Gäste und ein Mitglied online

Kultur

Ein Nachruf für einen Unbequemen

Ein Nachruf für einen Unbequemen

 

Stefan Weber ist gestorben, er war lange krank und viele meiner Leser werden ihn gar nicht mehr gekannt haben. Die Chaos-Rockband Drahdiwaberl hat er gegründet, geleitet und durch viele Skandale geführt. Ein Aufrührer, ein Unbequemer, ein – heute würde man sagen: Verhetzer. Aber immer lustig.

Mit seiner Musik habe ich nicht viel anfangen können, aber seine Auftritte habe ich jedesmal genossen.

Er pflegte auf der Bühne mit einem Revolver (ein rostfreier Ruger wars) herumzufuchteln, auch hat er mit Platzpatronen gefeuert. Eine Hetz. Die Behörde hat das nicht so gesehen und weil Weber sogar eine WBK für die Waffe besessen hat, hat man ihm dieselbe weggenommen. Begründung: unbefugtes Führen. War natürlich ein Blödsinn, denn Weber hat ja nicht geführt (§ 7 Abs.2 WaffG). Dennoch, er hat den Revolver dann hergegeben. Freiwillig. Denn so ein Wilder war er in Wirklichkeit gar nicht.

Und so gedenken wir des Stefan Weber, des Musikers, des Provokateurs und des Waffenbesitzers. Ob er aber wirklich in Frieden ruhen möchte, weiß ich garnicht. Die Engerln sollen sich vorsehen. Sicher ist sicher.

Kommentare   

+2 #40 LA-LE 69 2018-06-26 11:37
zitiere Waldgänger:
zitiere LA-LE 69:
OT.
Nicht Verzagen.
Österreich ist gerettet.
https://www.krone.at/1729275

Üben kann man viel, aber die Umsetzung in die Praxis interessiert mich. Da werden wir dann von den blöden Sackgesichtern nur Ausreden hören. :-x


Was wir von Versprechungen der Politmarionetten halten können, braucht man hier nicht näher erläutern.Wie Versprochen so Gebrochen.Die"Leckerlis"die sie verteilen haben wir uns alle selbst hart erarbeitet.
P.S:Was nützt die Übung an der Grenze,wenn viele schon mit dem Flugzeug"angereist"kommen um den Fachkräftemangel zu entschärfen?
+2 #39 aurum 2018-06-26 07:56
Die Gewerkschaften hetzen ihre Mitglieder auch schon gegen die Arbeitgeber auf. Alles nur wegen dem 12 Stunden. Das wird noch lustig. :lol:
+3 #38 Waldgänger 2018-06-26 06:57
zitiere LA-LE 69:
OT.
Nicht Verzagen.
Österreich ist gerettet.
https://www.krone.at/1729275

Üben kann man viel, aber die Umsetzung in die Praxis interessiert mich. Da werden wir dann von den blöden Sackgesichtern nur Ausreden hören. :-x
+3 #37 aurum 2018-06-26 06:50
zitiere LA-LE 69:
OT.
Nicht Verzagen.
Österreich ist gerettet.
https://www.krone.at/1729275


„Wir zeigen damit auch, dass wir’s ernst meinen. Es wird mit uns kein Registrieren und Durchwinken geben, sondern eine echte Abwehrhaltung.“
Das glaube ich erst, wenn ich es sehe.

Ich kann mir schon vorstellen, wie die Sache ablaufen wird. Am Tag werden die Fluchtsimulanten abgehalten und in der Nacht in den Bus gesetzt.
+3 #36 aurum 2018-06-26 06:46
zitiere LA-LE 69:
zitiere Loki:
Zu LA - LE 69:

Gilt nicht für mich. Ich bin kein Christ!

Heil Wodan!

zitiere Loki:
Zu LA - LE 69:

Gilt nicht für mich. Ich bin kein Christ!

Heil Wodan!


Loki Vorsicht!!.Heil könnte zu einer Verurteilung führen.
Berg Heil,Petri Heil,Weidmanns Heil usw.sind Ausdrücke,die unsere neue Gerichtsbarkeit nicht gerne hört.
Erinnert doch dieses"Heil"an Zeiten denen wir immer näher kommen und die wir nie vergessen dürfen.

Da die Obrigkeit kein Heil mag, ist diese Gesellschaft ja auch so krank.
+3 #35 aurum 2018-06-26 06:43
zitiere LA-LE 69:
Ist OK.Bei der Taufe wirst Du angeblich
von der Erbsünde befreit??.(Ich weiß nicht was ich bei meiner Geburt für Sünden Geerbt habe)
Wer befreit uns, Getaufte und Unschuldige,von der Sünde,die uns Unschuldigen heute noch immer in unsere Gehirne eingehämmert wird??
Ist diese Sünde in Stein gemeißelt?Und vom wem?
Oder dient diese"Sünde"nur zum füllen der Schatullen einer,die ganze Welt beherrschenden Minderheit?
https://drive.google.com/file/d/0B-US2sVY7OfzUHZxVjRPSmRXVnc/view

Das ist doch nicht so schwer. Man muß sich die Sache mit der Sünde ja nicht einreden lassen. Als Katholik habe ich es gut, wenn ich sündige (kommt praktisch nicht vor), dann beichte ich - fertig. Das ist wie die Resettaste.
+5 #34 Michael Heise 2018-06-25 20:37
Loki: Ich bin auch kein Christ. Ich glaube lediglich, dass man von einem Pfund Rindfleisch eine gute Suppe kochen kann... Also auch mehr in die Richtung Wotan (oder so)!
+4 #33 LA-LE 69 2018-06-25 20:14
OT.
Nicht Verzagen.
Österreich ist gerettet.
https://www.krone.at/1729275
+5 #32 Michael Heise 2018-06-25 20:13
Als die SPD noch eine Volkspartei + keine wirre neosozialistische Randerscheinung war, meinte Kurt Schumacher im Reichstag mal: Dem Nationalsozialismus wäre zum 1. Mal in der deutschen Politik die restlose Mobilisierung der menschlichen Dummheit gelungen...

Denselben Satz kann man heute ohne mit der Wimper zu zucken, auf unser 80% Stimmvieh übertragen... Hoffnungsloser Fall steht mal wieder vor dem Fall ha ha ha!
+4 #31 LA-LE 69 2018-06-25 20:02
zitiere Loki:
Zu LA - LE 69:

Gilt nicht für mich. Ich bin kein Christ!

Heil Wodan!

zitiere Loki:
Zu LA - LE 69:

Gilt nicht für mich. Ich bin kein Christ!

Heil Wodan!


Loki Vorsicht!!.Heil könnte zu einer Verurteilung führen.
Berg Heil,Petri Heil,Weidmanns Heil usw.sind Ausdrücke,die unsere neue Gerichtsbarkeit nicht gerne hört.
Erinnert doch dieses"Heil"an Zeiten denen wir immer näher kommen und die wir nie vergessen dürfen.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.