Aktuelles

Der Zusperrer sperrt wieder auf

Und alle freuen sich. Nicht alle, nicht die Arbeitslosen, nicht die zugrunde Gegangenen. Aber alle anderen schon.

Es gibt eine Geschichte: Man sperre seine Frau in den Keller und dann seinen Hund. Und nach jeweils einer Stunde sperre man wieder auf. Was sagt die Frau? Und wie freut sich der Hund!

Wir Österreicher sind wie der Hund. Wir freuen uns, daß der Zusperrer endlich wieder aufsperrt. Und ich bin überzeugt, die Trotteln wählen ihn auch noch dafür. Wau Wau!

Neuester Beitrag

Erst schießen – dann fragen

 

Die Sache ist recht einfach: Wenn mich jemand mit einer Waffe bedroht, dann frage ich nicht. Dann wird geschossen und zwar ohne zu fragen. Aber wir sind ja nicht im Wilden Westen, sondern in Österreich. Da geht es zivilisiert zu. Das ist allerdings manchmal gefährlich und tödlich, ist aber wohl eine andere Geschichte.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 115 Gäste und keine Mitglieder online

Kultur

Heute drah‘ i mi ham!

Heute drah‘ i mi ham!

 

Auch ein Lied von Wolfgang Ambros. Ein Lied vom Selbstmord und so suggestiv, daß es der Rundfunk lange auf dem Index gehabt hatte. Ein gutes Lied, wie fast alles, was der Ambros je produziert hat. Das muß auch einmal gesagt sein, auch wenn der Mann heute leider ein Wrack ist, nicht nur körperlich.

Daß er auf die Regierung schimpft, schimpfen muß, wie auch die meisten anderen Künstler, Sänger, Schriftsteller es tun, weil sie ja davon leben müssen, daß sie schimpfen auf die Regierung, während die Opposition nicht mehr an den Fleischtrögen sitzt, was sie aber alle übersehen, das ist verständlich.

Man hätte das mit mildem Spott hinnehmen sollen. Das ist aber nicht geschehen. Wem dazu nur „abgehalftert“ einfällt, sollte besser den Mund halten. Die FPÖ hat es eben noch nicht gelernt und wird es wahrscheinlich auch nicht lernen, solange solche einfachen und wenig gebildeten Menschen in dieser Partei das Sagen haben.

Gibt’s dort wirklich niemanden? Niemand Witzigen, niemand Schlagfertigen, niemanden, dem in einer Diskussion oder bei einem Interview ein guter Sager einfällt? Wirklich nicht? Haben die keinen oder lassen sie diese Leute einfach nicht aufkommen?

So aber wird es nichts, meine Herrschaften von der FPÖ und mit dem bloßen Halten der Ergebnisse wird es auch nichts werden, wenn es so weitergeht.

 

P.S.: Ein Tip: Es gibt auch gute Leute, die halt nicht in einer Burschenschaft sind.

Kommentare   

+5 #22 Martin Q. 2018-09-04 17:53
zitiere LA-LE 69:

Die Stimmen der toten Hosen werden auch bald verstummen,wenn sie begreifen für wem sie sich hergegeben haben.

Hoffentlich ist deren Name Programm und die vermehren sich nicht.
+4 #21 Georg Zakrajsek 2018-09-04 15:47
Nicht nur die Polizei. Wir auch!
+2 #20 LA-LE 69 2018-09-04 14:41
OT.
Es gibt auch erfreuliche Nachrichten.
Ein Polizist darf sich wehren.
https://www.krone.at/1765770
+3 #19 LA-LE 69 2018-09-04 14:29
zitiere Resistance:
zitiere LA-LE 69:
OT.
Wann wird es bei uns soweit sein das wir unsere Grenzen selber schützen müssen?
https://www.krone.at/1765741

Ich gebe dieser Bewegung im Angesicht der Linksdrall-Regierung in Slowenien keine 2 Wochen mehr. Solbald so eine Truppe mediale Aufmerksamkeit wie jetzt erhält, ist sie ganz schnell verboten und deren Anführer im Gefängnis. Grenzschutz in bewaffneter Bürgerhand, weil der Staat es nicht macht? Geht gar nicht. Da wird der Ischiaskranke schon massiv intervenieren, damit die Balkanroute schön löchrig bleibt, wie gewünscht. Aber die Zeichen mehren sich, dass die Völker die Schnauze voll haben - gut so!

Das traurige ist nur.Die Völker hatten schon oft die Nase voll,konnten sich aber nie gegen die Macht der Logen und des Kapitals durchsetzen.
+6 #18 Resistance 2018-09-04 14:00
zitiere LA-LE 69:
OT.
Wann wird es bei uns soweit sein das wir unsere Grenzen selber schützen müssen?
https://www.krone.at/1765741

Ich gebe dieser Bewegung im Angesicht der Linksdrall-Regierung in Slowenien keine 2 Wochen mehr. Solbald so eine Truppe mediale Aufmerksamkeit wie jetzt erhält, ist sie ganz schnell verboten und deren Anführer im Gefängnis. Grenzschutz in bewaffneter Bürgerhand, weil der Staat es nicht macht? Geht gar nicht. Da wird der Ischiaskranke schon massiv intervenieren, damit die Balkanroute schön löchrig bleibt, wie gewünscht. Aber die Zeichen mehren sich, dass die Völker die Schnauze voll haben - gut so!
+4 #17 LA-LE 69 2018-09-04 13:55
zitiere aurum:
zitiere LA-LE 69:
OT.
Wann wird es bei uns soweit sein das wir unsere Grenzen selber schützen müssen?
https://www.krone.at/1765741

Du warst schneller als ich. Der Anführer hat ganz brauchbare Ansichten.
Das kommt davon, wenn der Staat dem Volk auf den Kopf scheißt. :lol:

Mit der Entwaffnung der Bürger wird die Scheiße,die den Bürgern auf den Kopf geschissen wird immer mehr.Unseren Marionetten im EU-Gruselkabinett und ihren Lakaien bei uns sei Dank.
+5 #16 LA-LE 69 2018-09-04 13:35
zitiere Loki:
Zum Link von LA LE:

Hurra!!! Hurra!!!! Tolle Sache!!!

Mein verstorbener Vater stammt aus dem ehemaligen CILLI aus der Untersteiermark!

Wahrscheinlich applaudiert er jetzt aus dem Grab heraus und freut sich auf die Rückbesinnung auf alte Werte aus der K u. K Zeit!!!

Niemand kann die Grenzen besser schützen, als die dort lebende Bevölkerung,die jeden Winkel ihrer Heimat kennt und Patriotisch eingestellt ist.Jedes"Goldstück"das einmal mit solchen"Grenzschützern"in Kontakt kam,wird sich überlegen es noch einmal zu versuchen.
Diese Patriotischen"Grenzschützer"sind lt.Medien wahrscheinlich alle Nazis,denn ein "Guter"empfängt seine Gäste ja mit Teddybären.
+6 #15 aurum 2018-09-04 13:08
zitiere LA-LE 69:
OT.
Wann wird es bei uns soweit sein das wir unsere Grenzen selber schützen müssen?
https://www.krone.at/1765741

Du warst schneller als ich. Der Anführer hat ganz brauchbare Ansichten.
Das kommt davon, wenn der Staat dem Volk auf den Kopf scheißt. :lol:
+6 #14 LA-LE 69 2018-09-04 13:02
zitiere Walter Murschitsch:
zitiere Loki:
Wieso Ausnahme????

Der Babalier verdient so gut, daß er kein Geld vom Staat braucht....




Gabalier ist aber trotzdem die große Ausnahme !

Andere machen auch das große Geld, siehe " Die toten Hosen " und schwimmen mit dem linken Mainstream!

Die Stimmen der toten Hosen werden auch bald verstummen,wenn sie begreifen für wem sie sich hergegeben haben.
+7 #13 Loki 2018-09-04 12:58
Zum Link von LA LE:

Hurra!!! Hurra!!!! Tolle Sache!!!

Mein verstorbener Vater stammt aus dem ehemaligen CILLI aus der Untersteiermark!

Wahrscheinlich applaudiert er jetzt aus dem Grab heraus und freut sich auf die Rückbesinnung auf alte Werte aus der K u. K Zeit!!!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.