Aktuelles

Glückliches Bundesheer

Geistig Behinderte sollen weiter untauglich bleiben. Gut so! Da kommen wenigstens keine Grün-Wähler mehr zum Heer!

Neuester Beitrag

Eine Glock mit dem Namen „Georg“

 

Ein lieber Freund und seine Familie (seine Söhne) haben zu meinem Geburtstag ein Sondermodell einer Glock 17 angefertigt. Übernehmen kann ich die Waffe leider noch nicht, weil ich noch keine Erweiterungsgenehmigung dafür habe. Die österreichische Bürokratie, man versteht. Es ist auch fraglich, ob ich eine solche Erweiterung je bekommen werde. Ansuchen werde ich jedenfalls, eine gescheite Begründung fällt mir aber nicht ein. Zum Sportschießen werde ich diese Pistole wohl nie verwenden. Kommt in die Vitrine, klar. Zum Herzeigen und bewundern.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 104 Gäste und ein Mitglied online

Medien

Der Jammer des ORF – im Hangar präsentiert

 

Der Jammer des ORF – im Hangar präsentiert

 

Auf die Diskussion im Hangar durfte man gespannt sein. Es ging um den ORF.

 

Titel: ORF – parteiisch, teuer und überholt?

Die Antwort ist leichtgefallen: Der ORF ist teuer, parteiisch und nicht nur überholt sondern vor allem demokratiefeindlich. So richtig herausgearbeitet wurde das aber nicht. Leider. Es lag nicht an Werner Reichel und schon gar nicht an Norbert Bolz und auch nicht am Schweizer Gebührenkritiker. Die waren allesamt hervorragend.

Aber der Moderator Fleischhacker war auffallend schwach und zurückhaltend, so als würde er schon mit einer Armin-Wolf-Nachfolge spekulieren. Bolz und Reichel wurden schaumgebremst vom Diskutieren abgehalten, der Schweizer immer schnell abgebremst. Nicht wirklich professionell.

Vom Wrabetz kam das Erwartete, nämlich das krampfhafte Verteidigen eines Gebührenmonopols zu Lasten der längst erwarteten Meinungsfreiheit.

Aber die Katastrophe des Abends war Gernot Blümel. So etwas ist ein „Medienminister“? Ein ÖVP-Apparatschik schlechtester Sorte, der Verteidiger einer Partei, die alle ihre Zeitungen, Zeitschriften und auch den ORF ruiniert und hinuntergeführt hat, die nur immer den größten Unsinn duldet und erträgt und täglich, stündlich ihre letzten Parteimitglieder verrät und opfert.

Der Jammer des ORF, aber auch der ÖVP ist eindrucksvoll präsentiert worden.

Es bleibt nichts anderes über, als diesem unsäglichen ORF das Geld wegzunehmen. Und das sollte jetzt endlich geschehen.

Den Blümel aber sollte man nach Wien zurückschicken, wo er getrost den nächsten Wahlkampf verlieren kann. Die Hoffnung, daß aus ihm dereinst ein zweiter Kurz werden wird, der ja auch einmal den Wiener Wahlkampf total versemmerlt hat und dann noch immer was geworden ist, diese Hoffnung kann man getrost begraben. Ich hoffe es.

 

Kommentare   

+1 #16 aurum 2018-03-05 08:21
Der Jammer des ORF ist, daß die Verantwortlichen dieses Dinosauriers es noch immer nicht geschnallt haben, daß dieser Dinosaurier schon tot ist.
Die Kosten für diese mediale Parteidreckschleuder sind viel zu hoch, die Diskussionssendungen viel zu flach.
Vergleicht man "alternative" Medien, so bekommt man den Eindruck, daß der Dinosaurier nur der Versorgung von Parteibonzen dient.
Auch die FPÖ läuft ins falsche Eck. TV und im Besonderen den ORF braucht man nicht mehr. Internet ist da viel flexibler und schneller. Ein ORF Volksbegehren ist unnütz, einfach mehr Werbung fürs Abmelden machen. Das würde schon reichen.
+2 #15 aurum 2018-03-05 08:07
@ #13 LA-LE 69,
das Schicksal der Marionetten gefällt mir besonders. Ich wünschen den Marionetten immer alles Gute.
+2 #14 aurum 2018-03-05 08:04
zitiere Walter Murschitsch:
Für sein Aussehen kann niemand etwas, aber für sein handeln sehr wohl !

So ist das nicht. Gerade bei Frauen fällt mir in letzter Zeit eine gewisse Disziplinlosigkeit in Bezug auf ihr Äußeres auf. Viele lassen sich schon in jungen Jahren gehen und sprechen dem Alkohol oder dem Nikotin zu.
Die Eva hat wenigstens keine Wuchtgewichter in der Pappen.
+3 #13 LA-LE 69 2018-03-03 22:42
zitiere Walter Murschitsch:
zitiere Martin Q.:
zitiere eingangskontrolle:


Gespenstisch - meiner Meinung nach!


Also wenn die so alt wird wie sie aussieht überlebt die noch mein' Buam Baujahr '99.




Für sein Aussehen kann niemand etwas, aber für sein handeln sehr wohl !


Sehr richtig.Traurig währe nur,wenn sie alleine dafür Büßen müsste,was die Grünen in Österreich und Deutschland für einen Schaden(im Auftrag der Eliten)angerichtet haben.Sie war auch nur eine Marionette,und das Schicksal von Marionetten kennen wir.
+3 #12 LA-LE 69 2018-03-03 21:23
zitiere Martin Q.:
zitiere eingangskontrolle:


Gespenstisch - meiner Meinung nach!


Also wenn die so alt wird wie sie aussieht überlebt die noch mein' Buam Baujahr '99.


Ihr seid alle Undankbar.Sie hat nur deswegen so ein Aussehen weil sie sich für euch Jahrelang die "Haxn"ausgerissen hat,damit ihr, eure Kinder und Enkel einmal am Kunststoff Rasen Pickniken könnt, und Österreich wieder zu einer"Grünen Oase"wurde.Undank ist der Welten Lohn.(Eines habe ich vergessen.Könnte das Aussehen von ihr mit einer Überdosis von Glyposat zusammen hängen?)
+4 #11 Martin Q. 2018-03-03 20:57
zitiere Walter Murschitsch:

Für sein Aussehen kann niemand etwas, aber für sein handeln sehr wohl !

Das ist mir schon klar. Was ich damit sagen wollte: Es ist (wie eingangskontrolle bereits erwähnt hat) gespenstisch... Und zwar finde ich gespenstisch daran wie man in so kurzer Zeit sich so verändern kann.
Sagte sie nicht sie hat die Politik verlassen damit sie mehr Zeit für sich und ihre Familie hat?
Also gut getan hat ihr diese Aus-Zeit offensichtlich nicht. (Nicht daß es mich stört daß sie jetzt nicht mehr mehrmals wöchentlich durch Radio/TV-Auftritte meinen Blutdruck hochschnellen lässt....)
+2 #10 LA-LE 69 2018-03-03 20:54
zitiere Jokl:
Richtungsweisend wird die Volksabstimmung in der Schweiz sein. Wenn die Schweizer ihre rotzgrüne Dreckschleuder entsorgen, ist auch in Austria der Weg frei.
Wenn nicht, wird es schwieriger...


Glaubst Du noch an unmanipulierte Abstimmungen oder Wahlen?Die Erfahrung lehrt uns,wenn Abstimmungen nicht passen,werden sie passend gemacht.Glaubst Du,das bei der Mitglieder Abstimmung über eine GRO-KO in Deutschland alles mit rechten Dingen zugeht?Wer zählt die Stimmen aus?Wer Überwacht das ganze?
+3 #9 Walter Murschitsch 2018-03-03 15:45
zitiere Martin Q.:
zitiere eingangskontrolle:


Gespenstisch - meiner Meinung nach!


Also wenn die so alt wird wie sie aussieht überlebt die noch mein' Buam Baujahr '99.




Für sein Aussehen kann niemand etwas, aber für sein handeln sehr wohl !
+3 #8 Martin Q. 2018-03-03 15:40
zitiere eingangskontrolle:


Gespenstisch - meiner Meinung nach!


Also wenn die so alt wird wie sie aussieht überlebt die noch mein' Buam Baujahr '99.
+4 #7 Walter Murschitsch 2018-03-03 11:51
zitiere Jokl:
Richtungsweisend wird die Volksabstimmung in der Schweiz sein. Wenn die Schweizer ihre rotzgrüne Dreckschleuder entsorgen, ist auch in Austria der Weg frei.
Wenn nicht, wird es schwieriger...



Herrlich anzusehen bei der Diskussion war das herumgeeiere des Herrn Blümel. Ein Politapparatschick in Reinkultur.
Viel Geschwafel und wohlbedacht keinerlei direkte Kritik am ORF, da dieser ja in Zukunft für eigene Interessen genauso aufgestellt bleiben muss wie bisher

Einfach Unglaublich!!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.