Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 118 Gäste und 2 Mitglieder online

Militär

Dauerfeuer ist schön

Dauerfeuer ist schön

 

Aber wirklich. Die meisten meiner Leser werden nie die Gelegenheit gehabt haben. Beim Bundesheer vielleicht, ein paar Magazine. Wer das je geübt hat – ich habe (damals ganz legal übrigens) – weiß, daß es nicht viel bringt. Natürlich kommt es auch auf die Waffe an, aber wie gesagt, die Anwendungsmöglichkeiten sind beschränkt.

Abwehr eines Sturmangriffes – gut. Säubern von besetzten Häusern, Schützengräben, Bunkern – auch gut. Terroristische Überfälle – das erleben wir fast jeden Tag, auch in Europa. Dafür sind diese Waffen ja gemacht. Aber die Bekämpfung der eigenen Angst und Unzulänglichkeit, das geht bei Aufständischen, IS-Kämpfern oder sonstigen „Bloßfüßigen“ hautsächlich mit sinnlosem und ungezielten Dauerfeuer, ist was für Youtube oder für Leute, die ihre Munition nicht zahlen müssen.

Also: Es gibt nichts, wo der Einsatz von Dauerfeuer für die Polizei sinnvoll wäre.

Daher sollten die Polizisten keine Waffen bekommen, die Dauerfeuer schießen können. Sie brauchen das nicht. Überflüssig. Und wenn man daran denkt, daß manche Polizisten mit solchen Waffen auch stolpern könnten – besser nicht.

Wir sind nicht im Krieg und wenn wir im Krieg wären, käme ja aus der Sicht der Polizei nur die eigene Bevölkerung als Gegner in Frage. Dazu ist aber die Polizei schon gar nicht da. Die soll ja ihre Leute (Betonung auf „ihre“) beschützen und nicht umbringen.

Möglicherweise befürchten unsere Sicherheitspolitiker, daß es bei uns bald Krieg geben könnte. Aber dann hätte die Polizei ohnehin ausgedient und das Militär muß her. Auch wenn es manchen nicht paßt.

 

P.S.: Solange die Regierung (das Gesetz ja nicht) anständigen Bürgern, die alle Voraussetzungen mitbringen, die Waffenpässe verweigert, solange sollte man mit der Zuteilung solcher Waffen an die Polizei sehr vorsichtig sein.

Kommentare   

+3 #9 aurum 2018-10-08 14:30
@ #2 Eichhörnchen,
der Meinungsunterschied zwischen FPÖ und ÖVP zeichnet sich schon ab.
Kurz will den Pakt unterschreiben lassen, bzw. durchwinken; die FPÖ ist strikt dagegen.

https://www.unzensuriert.at/content/0027896-Bundeskanzler-Kurz-will-UN-Migrationspakt-durchwinken-FPOe-strikt-dagegen
+2 #8 aurum 2018-10-08 10:25
zitiere Loki:
Mir eigentlich egal ob die Polizisten mit Dauerfeuer schiessen können oder nicht. Ich finde die Polizei sollte ÜBERHAUPT mal schiessen!!!!
Aber derzeit lassen sie sich lieber von den Kriminellen durch die Gegend watschn...
Zu viele Innendienst - Vorgesetzte mit SPÖ Parteibuch machen dies möglich!!!

Zu den SCHWARZMALEREIEN von Eichhörnchen und AURUM:
Mein Gott, Jungs, bloß nicht!!!!
Ich wäre HEILFROH , wenn die roten Versager auch die nächste Wahl nicht überstehen und weiter in Opposition bleiben müßen!
Mein persönliches Ziel: 10 Jahre OHNE ROT !!!!!!!!!!!!!!!!!
(Ich bin selbständig und in 10 Jahren kann ich in die Pension gehen, da brauch ich vorher keine rotzigen Einmischungen von den Owizahrern)

Meine Hoffnung: Die Gier der schwarzen Finanziers ist so groß, daß die Blauen das kleinere Übel für diese Figuren sind!

Ob rot oder blau ist schon wurscht, es fehlen die Steuersenkungen.
+3 #7 aurum 2018-10-08 10:24
zitiere Eichhörnchen:
OT:
aurum hat ja auf den Migrationspakt im vorigen Beitrag hingewiesen. Ich wage hier mal eine Prophezeiung der näheren politischen Zukunft in Österreich:
.) Kurz lässt den Migrationspakt am 11.12.2018 unterschreiben (weil er ja nicht umsonst Mitglied im ECFR ist)
.) FPÖ kann das nicht hinnehmen und Koalition zerbricht
.) Neuwahlen werden angekündigt
.) ÖVP und der gesamte mediale Komplex geben der FPÖ die Schuld und stellen den Migrationspakt als positiv und ohnehin unverbindlich hin
.) Die indoktrinierten oder frustrierten Wähler bleiben entweder zu Hause oder strafen die FPÖ ab
.) ÖVP und SPÖ gehen eine Koalition unter dem neuen Bundeskanzler Kurz ein
.) Der Vorhang fällt

Leider muß die FPÖ für ihre Nichtleistungen dringend abgestraft werden. Die brauchen eine aufs weiche Haupt.
Aber selbst wenn es nicht so kommt und die FPÖ weiter mit den schwarzen Sozis regiert, ist es vorbei.
+3 #6 LA-LE 69 2018-10-07 18:42
[quote name="Loki"]Mir eigentlich egal ob die Polizisten mit Dauerfeuer schiessen können oder nicht. Ich finde die Polizei sollte ÜBERHAUPT mal schiessen!!!!
Aber derzeit lassen sie sich lieber von den Kriminellen durch die Gegend watschn...


Geschätzter Loki
In Zeiten wie diesen,wo der Polizist erst "nachfragen"muß ob er zur Waffe greifen darf oder nicht,wird es immer schwerer die Ordnung aufrecht zu erhalten.In einen Staat,wo Verbrecher mehr Rechte haben als Staatstreue,Unbescholtene Bürger hat es ein Polizist nicht leicht.(Bin keiner)
Rot-Grün sei Dank,denn ihnen haben wir den"Verbrecherschutz steht vor Bürgerschutz"zu verdanken.
+6 #5 Loki 2018-10-07 12:21
Mir eigentlich egal ob die Polizisten mit Dauerfeuer schiessen können oder nicht. Ich finde die Polizei sollte ÜBERHAUPT mal schiessen!!!!
Aber derzeit lassen sie sich lieber von den Kriminellen durch die Gegend watschn...
Zu viele Innendienst - Vorgesetzte mit SPÖ Parteibuch machen dies möglich!!!

Zu den SCHWARZMALEREIEN von Eichhörnchen und AURUM:
Mein Gott, Jungs, bloß nicht!!!!
Ich wäre HEILFROH , wenn die roten Versager auch die nächste Wahl nicht überstehen und weiter in Opposition bleiben müßen!
Mein persönliches Ziel: 10 Jahre OHNE ROT !!!!!!!!!!!!!!!!!
(Ich bin selbständig und in 10 Jahren kann ich in die Pension gehen, da brauch ich vorher keine rotzigen Einmischungen von den Owizahrern)

Meine Hoffnung: Die Gier der schwarzen Finanziers ist so groß, daß die Blauen das kleinere Übel für diese Figuren sind!
+6 #4 Michael Heise 2018-10-06 23:52
Zur Sicherung des Tatortes + anschließender Präsentation vor den TV Kameras, ist so ein "Sturmgewehr" aber unerlässlich! Dass wird ein Kracher in der nächsten Sondersendung!

Ich empfehle den kurzen AKSU: Nach 2 Flaschen "Kristall Wodka" (aus den abgeschraubten Blaulichtern der MP gebechert), hat man mit dem netten Spielzeug + etwas Glück dann auch irgendetwas ganz Komisches getroffen... Prost Mahlzeit...!
+4 #3 LA-LE 69 2018-10-06 20:58
zitiere Eichhörnchen:
OT:
aurum hat ja auf den Migrationspakt im vorigen Beitrag hingewiesen. Ich wage hier mal eine Prophezeiung der näheren politischen Zukunft in Österreich:
.) Kurz lässt den Migrationspakt am 11.12.2018 unterschreiben (weil er ja nicht umsonst Mitglied im ECFR ist)
.) FPÖ kann das nicht hinnehmen und Koalition zerbricht
.) Neuwahlen werden angekündigt
.) ÖVP und der gesamte mediale Komplex geben der FPÖ die Schuld und stellen den Migrationspakt als positiv und ohnehin unverbindlich hin
.) Die indoktrinierten oder frustrierten Wähler bleiben entweder zu Hause oder strafen die FPÖ ab
.) ÖVP und SPÖ gehen eine Koalition unter dem neuen Bundeskanzler Kurz ein
.) Der Vorhang fällt

Und hinter der "Bühne"wird die gelungene"Vorstellung"mit den"Granden"vom ECFR und dem Hauptdarsteller schon gefeiert,während das Puplikum noch immer nach einer Zugabe schreit.
P.S:Die"Zugabe"kommt wie das Amen im Gebet.ECFR .
+6 #2 Eichhörnchen 2018-10-06 20:32
OT:
aurum hat ja auf den Migrationspakt im vorigen Beitrag hingewiesen. Ich wage hier mal eine Prophezeiung der näheren politischen Zukunft in Österreich:
.) Kurz lässt den Migrationspakt am 11.12.2018 unterschreiben (weil er ja nicht umsonst Mitglied im ECFR ist)
.) FPÖ kann das nicht hinnehmen und Koalition zerbricht
.) Neuwahlen werden angekündigt
.) ÖVP und der gesamte mediale Komplex geben der FPÖ die Schuld und stellen den Migrationspakt als positiv und ohnehin unverbindlich hin
.) Die indoktrinierten oder frustrierten Wähler bleiben entweder zu Hause oder strafen die FPÖ ab
.) ÖVP und SPÖ gehen eine Koalition unter dem neuen Bundeskanzler Kurz ein
.) Der Vorhang fällt
+6 #1 Resistance 2018-10-06 19:00
Full auto wird extrem überbewertet. Ausser auf schwereren Lafetten bzw. als MG ist es unnötig. Da wäre ein 3er Burst wohl wesentlich effektiver gewesen. Ob Steyr das ins StG einbauen könnte, weiß ich nicht. Aber eine Waffenfirma, die nicht mal 7000 Gewehre in gewünschter Konfiguration herstellen kann, ist sowieso der Wahnsinn. Da muss das Ministerium beim Zubehörlieferanten Corvus Defensio einkaufen gehen. Naja, kein Wunder - die Waffenindustrie im gegenderten, umverteilten Feministenstaat liegt ohnehin mit Ausnahme Weniger seit Jahrzehnten darnieder.
Abgesehen davon hätte ich 7000 Benelli M4 gekauft und keine rasante 5.56er, die durch ca. alles durchfährt, aber wer bin ich schon.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.