Aktuelles

Buchpräsentation

Jetzt ist es fix: Das Buch "Kickl muß weg" von Werner Reichel präsentiere ich am Dienstag den 3. September 2019 beim Hansy am Praterstern. Meine Freunde kennen das bereits. Beginn 18 Uhr, ich werde allerdings schon ab 17 Uhr dort sein. Reichel kommt natürlich auch und signiert. Ob der Kickl kommt, weiß aber noch keiner. Ich auch nicht.

Neuester Beitrag

Wahlkampfschiedsrichter

 

So ein Blödsinn kann auch nur der inzwischen völlig verbödeten „Krone“ einfallen. Schiedsrichter beim Wahlkampf, die Punkte oder rote, gelbe und grüne Karten vergeben dürfen.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 143 Gäste und ein Mitglied online

Muslimisches

Tötet sie wo ihr sie trefft

Tötet sie wo ihr sie trefft

 

Das ist eine Buchbesprechung und der Titel ist ein Zitat aus einem sehr bekannten historischen, heute immer noch sehr beliebten, sozusagen heiligen Buch. Wenn man dazu erfährt, daß dieses hier besprochene Buch von Michael Ley geschrieben ist und der Untertitel lautet: „Islamischer Antisemitismus“ ist genug gesagt.

Ich darf dazu natürlich nichts weiter sagen und wer meine kriminelle Vergangenheit kennt, weiß warum ich so vorsichtig bin. Ich will ja nicht in den Häfen, vor allem deshalb nicht, weil ich von dort auch keine Querschüsse liefern kann.

Ley ist ein hervorragender Kenner der Religion, um die es hier geht. Ein mutiger Mann ist er obendrein und daher sollte man das Buch kaufen und es lesen. Es lohnt sich. Den Antisemitismus gibt es inzwischen wieder bei uns, wir haben ihn importiert und wir haben ihn willkommen geheißen und aufgepäppelt. Allerdings – unsere Juden scheinen es noch nicht begriffen zu haben, die deutschen übrigens schon gar nicht. Und daß es den Antisemitismus bei uns wieder gibt, ist eine unglaubliche Schande. Aber unsere Politiker schämen sich nicht, denn sie haben das Schämen nicht gelernt wie es scheint.

Wir sollten also das Buch lesen. Wer es nicht lesen wird, weiß ich auch schon. Der Herr Medienminister wird dabei sein. Der liest aber wie es scheint gar nix und Fernseher hat er auch keinen. Ein hervorragender Fachmann also.

 

Tötet sie wo ihr sie trefft

Michael Ley

Hintergrund Verlag, ISBN 978-3-9820336-2-4

Gewidmet ist das Buch übrigens dem sehr gescheiten Helmut Hoyer. Er ist nicht nur der Freund von Michael Ley, er ist auch mein Freund, das darf ich mit besonderem Stolz vermelden.

Kommentare   

+1 #16 Georg Zakrajsek 2018-12-28 11:27
aurum: Müßten aber über frank&frei zu bekommen sein.
+2 #15 aurum 2018-12-28 09:13
Um die Juden in Österreich mache ich mir wenig Sorgen, die werden von unserer Polizei vorbildlich geschützt.
Die zwei Padres hatten da weniger Glück: https://philosophia-perennis.com/2018/12/28/geistliche-lagen-in-blutlachen-zwei-maenner-mit-migrationshintergrund-ueberfallen-kloster-in-wien/

Die Bücher des Herrn Ley sind leider schwer zu bekommen. Jedesmal, wenn ich eins bestelle, bekomme ich nur die Meldung, daß es nicht lieferbar ist.

Macht aber nichts, lese ich eben ein anderes Buch. :-)
+3 #14 LA-LE 69 2018-12-27 21:22
zitiere Michael Heise:
://www.pi-news.net/2018/12/wien-ueberfall-auf-kirche-mehrere-teils-schwer-verletzte/

Vielleicht sollten die Hauptstädte D + AT fusionieren + Schilder vor den Stadtgrenzen aufstellen:

"SIE VERLASSEN DEN FUNKTIONIERENDEN TEIL D bzw. AT!"

Wo bleibt der Aufschrei unserer "Guten"und den Medien?
Wenn so etwas in einer Moschee geschehen wäre,würde ganz Europa wieder über die bösen"Nazis"herziehen.
Die Welcom-Wachler sind entzetzt.
https://www.krone.at/1833552
+5 #13 Michael Heise 2018-12-27 20:44
://www.pi-news.net/2018/12/wien-ueberfall-auf-kirche-mehrere-teils-schwer-verletzte/

Vielleicht sollten die Hauptstädte D + AT fusionieren + Schilder vor den Stadtgrenzen aufstellen:

"SIE VERLASSEN DEN FUNKTIONIERENDEN TEIL D bzw. AT!"
+3 #12 LA-LE 69 2018-12-27 20:40
Zitiere Loki 2018-12-27 17:31
Es wird genauso kommen wie es schon einmal war.
Aber ich habe bis jetzt noch nie etwas über bei uns abgestochene Juden gelesen oder gehört.Wird aber sicher noch kommen,denn der"Anfang"muß ja einmal gemacht werden.
PS:
Früher sagte man, eine Krähe peckt der anderen kein Auge aus,wenn es aber um Macht und Geld geht, kennen einige "Krähen"kein Erbarmen.
Nach dem Lesen dieses Buches wirst Du mir Recht geben.
https://drive.google.com/file/d/0B-US2sVY7OfzUHZxVjRPSmRXVnc/view
+6 #11 Loki 2018-12-27 17:31
Wenn ich den Artikel von Dr. Z. über den neuen Antisemitismus lese und die Links in den wirklich guten Kommentaren, zeichnet sich für mich ein verwirrendes Bild ab.
Vor allem wenn man bedenkt, daß laut einer Umfrage in D sich die Rangliste der Antisemiten wie folgt darstellt:
Platz 1: Moslems in Europa
Platz 2: die LINKEN in Europa
Platz 3: die RECHTEN in Europa

Dazu kommt noch, daß von den LINKEN, der WIRTSCHAFT, den KIRCHEN und den untergeordneten NGOs sowie auch tatkräftig von den jüdischen Gemeinden selber, die EINWANDERUNG der MUSEL forciert wird.

Kann es sein, daß gewisse Schichten im Judentum uns und andere Juden absichtlich dieser Muselei aussetzen, zum Zwecke der Vern...

Ja; WARUM eigentlich? WER möchte hier WAS bewirken?
Sind die Judeneliten neuerdings wie unsere Eliten und bringen die eigenen Leute in Gefahr???

Bei unseren Eliten nix Neues, sind wir gewohnt!!! Aber die Juden untereinander???
+4 #10 LA-LE 69 2018-12-27 11:56
zitiere JanCux:
Es ist Krieg - und viele wollen es nicht sehen :

Tötet alle Ungläubigen ist eine viel zitierte Stelle aus dem Koran die beweisen soll, dass der Islam eine blutrünstige und primitive Religion ist.

Sure 2, Vers 191: „Und erschlagt sie (die Ungläubigen), wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wannen sie euch vertrieben; denn Verführung zum Unglauben ist schlimmer als Totschlag".

Sure 4, Vers 89: „Sie wünschen, dass ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, und dass ihr ihnen gleich seid. Nehmet aber keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswanderten in Allahs Weg. Und so sie den Rücken kehren, so ergreifet sie und schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet; und nehmet keinen von ihnen zum Freund oder Helfer".

Das Töten der Ungläubigen ist voll im Gang.Die täglichen Messerattacken auf Unschuldige sprechen eine deutliche Sprache.
+5 #9 Tecumseh 2018-12-27 11:11
Ist mir gerade zugegangen! Ist doch bezeichnend!!!
Die geben keine Ruhe, bis es ihnen so ergeht, wie den beiden in Marokko!!!
https://www.unzensuriert.at/content/0028550-Migration-Katholische-Frauenbewegung-im-Kreis-der-Willkommensklatscher
+5 #8 Tecumseh 2018-12-27 11:05
zitiere JanCux:
Und so sie den Rücken kehren, so ergreifet sie und schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet;...

Ist doch bezeichnend!
Tapfer, tapfer!!!
Und darum treten sie auch immer in Rudeln auf!
Auf alle Fälle müssen die toll durchorganisiert sein und Leitstellen haben! Erinnert mich doch irgendwie an ..., na ich sag's lieber nicht!
+6 #7 Michael Heise 2018-12-27 10:03
Die Musel- Invasorenhorden haben mit der illegalen Grenzöffnung Merkeldeutschlands ENDGÜLTIG erkannt, dass wir kinderleichte Beute sind.

Wie die Geschichte enden wird, kann sich jeder Dummkopf- der noch nicht dem linksgrünen Mainstream verfallen ist, selbst ausmalen. Das Lesen solcher seitenlangen Lektüre erübrigt sich daher + der Blutdruck  bleibt im Rahmen. Sex sell' s...!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.