Politik

Raus aus der UNO – höchste Zeit

Raus aus der UNO – höchste Zeit

Österreich wird also den Migrationspakt nicht unterschreiben. Bravo! Dazu schreibe ich nichts extra. Wer etwas in meinem Stil lesen möchte, soll den Akif Pirincci unter www.der-kleine-akif.de lesen. Es lohnt sich. Es wird mir auch keiner erklären können, warum wir so einen Pakt unterscheiben sollen, der angeblich ohnehin völlig unverbindlich ist, wie diejenigen unserer Politiker, die gerne unterschrieben hätten, dauernd erklären. Mir nicht bitte schön – ich habe Völkerrecht studiert und weiß, was das bedeutet, wenn man so was unterschreibt. Hier wird uns reiner Betrug verkauft, und wer darauf hereinfällt, ist selber schuld. Ich verstehe auch sicher mehr davon als der Nowak, was aber keine Kunst ist.

Übrigens: Es werden immer mehr, die nicht so blöd sind, wie diese UNO gerne hätte und auch nicht unterschreiben werden.

Und wenn wir schon dabei sind: Man könnte aus diesem Verbrecherverein auch gleich austreten.  Das Maß ist nämlich voll. Wenn sich dann der Van der Bellen kränken sollte – soll er sich kränken, wie der Rabbi sagt.

 

Die Ratten betreten das sinkende Schiff

Es geht um das Waffenrecht. Das Schiff sinkt und der Ausspruch stammt vom Karl Kraus. Das neue Waffenrecht – uns von der EU aufgezwungen und hier von der ÖVP gegen alle Vernunft vehement durchgeboxt, wird so nicht funktionieren. Es gibt aber genug, die das glauben.

Am untergehenden Schiff versammeln sich daher all jene, die damit gerne untergehen wollen. Ich bin nicht dabei.

 

Freispruch

Eine Christin ist freigesprochen worden, obwohl sie angeblich den Propheten beleidigt haben soll. Das war in Pakistan und ob die Frau mit dem Leben davonkommen wird, ist sehr ungewiß. Man hat in diesem Land eine eigene islamische Rechtsprechung, die dort korrigieren wird, wo die Herren mit den langen Hemden mit so einem Urteil nicht einverstanden sind.

Da geht es in Österreich schon ganz anders zu. Da gibt es gleich ein Urteil und der EU-Gerichtshof bestätigt das mit Begeisterung. Wie es scheint, bereiten wir uns darauf vor, so zu werden wie Pakistan.

 

Klimasektengläubige

Die Hunziker war angeblich in einer Sekte und man ihr viel Geld abgenommen. Gut, eine Arme hat das nicht gerade getroffen. Selber schuld, kann man hier sagen.

Wir sind auch in einer Sekte. In einer Klimasekte nämlich und die nehmen uns auch unglaubliches Geld weg. Allerdings – die Hunziker ist irgendwann gescheiter geworden und ausgetreten. Das können wir leider nicht. Gescheiter werden schon, austreten aber nicht.

 

Waffen weg!

Da hat ein Polizist in Wien einem Milchbubi (Diktion „Krone“) eine Faustfeuerwaffe abgenommen. Das gefällt mir außerordentlich. Der Bursche hat aber bei der Festnahme doch noch den Polizisten geschlagen und verletzt. Trägt eine Faustfeuerwaffe und schlägt einen Polizisten.

Was meine Leser hier denken, weiß ich sehr wohl. Schreiben werde ich das aber nicht. Ich weiß ja nicht welcher Religion dieses Milchbubi angehört.

 

Einstellung

Das Verfahren gegen den Direktor Gridling ist eingestellt worden. Er kann also weiter ermitteln. Unter anderem gegen mich, dabei hat er ja  mit der ZARA zusammen schon einen schönen Erfolg erzielt: Immerhin wurde ich verurteilt.

Was mit dem BVT passiert, ist weiter offen. Wenn man mich fragt: Zusperren! Würde keinem abgehen. Und was dann der Herr Gridling macht, ist mir herzlich wurscht. Aber: Listige Menschen kann man überall brauchen.

 

Katastropheneinsatz

Wieder unser Heer im Einsatz und wie froh wir sind, daß wir es haben. Wir haben aber viele Leute hier in Österreich, jung, kräftig, unternehmungslustig und fad ist ihnen manchmal auch. Die könnten doch . . .

Eher nicht. Wir hatten ja Erfahrungen bei vorangegangenen Katastrophen. Die sollten besser dort bleiben, wo sie sind. Sonst fehlen nachher Sachen, die das Wasser verschont hat.