Polizei

Auf zum Sturm!

Auf zum Sturm!

 

Die Polizei kriegt Sturmgewehre. Bravo. Von der Fa. Steyr. Bravo und Gott sei Dank, das Geld bleibt also in Österreich.

Wohin die Polizei stürmen wird, weiß ich noch nicht, das weiß aber noch keiner. Ich bin auch skeptisch, denn ob die Polizei irgendwo hin stürmen und auf irgendwen schießen darf, ist noch nicht heraußen. Jedenfalls werden die Gewehre in den Einsatzfahrzeugen wohlversperrt liegen, damit kein böser Bube auf dumme Ideen kommt. Verwahrungskontrolle wird es hoffentlich geben.

Aber die wirklich bösen Buben haben ohnehin was anderes, nämlich meistens Kalaschnikows und wo die sind und wie die nach Österreich kommen, weiß nicht einmal das ZWR, das sonst ja alles weiß, zumindest über mich. Wenn es dann aber wirklich kracht, weiß man es, ist aber zu spät.

Aber jetzt gibt es ja endlich eine EU-Waffenrichtlinie, die zwar noch immer nicht umgesetzt ist, weil die ÖVP das fertige Gesetz blockiert und wo die ganz bösen Dinge verboten werden und zwar streng, wie es sich gehört. Das heißt, mit dem Terrorismus ist es jetzt vorbei und zwar endgültig. Auf die Umsetzung warten wir halt noch geduldig und mit uns die Terroristen auch. Geduld ist vornehmste Bürgerpflicht.

Und bis dahin haben wir ja die Sturmgewehre. Hoffentlich findet man dann schnell den Schlüssel zum Safe in den Fahrzeugen, wenn es brenzlig wird.