Aktuelles

Das kommt im Neuen Jahr

Eine eigene Rubrik "Killercat". Hat es ja schon gegeben, eine recht gut besuchte Webseite, die hier wieder belebt wird. Eine wirklich gute Schreiberin wird hier publizieren, anonym, allerdings erst im Neuen Jahr. Vorher hat sie keine Zeit, weil sie im Ausland ist. Freut Euch also!

Neuester Beitrag

Kim Jong Un zu Pferde im Schnee

 

Das hat sich der Basti nicht getraut. Abgesehen davon, daß er gerade die Polizeirösser gekillt hat und der Kickl auch schon am Pferd gesessen ist. Ich glaube aber, daß dem Kim Jong wirklich nichts zu peinlich ist und außerdem traut sich bei dem ohnehin keiner lachen.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 253 Gäste und keine Mitglieder online

Sicherheit

Können wir unsere Familien schützen?

Können wir unsere Familien schützen?

 

Die Frage hat man sich zu stellen, wenn man sich die von mir publizierte Rede von Serge Menga vor Augen führt. Man erinnert sich: es geht um die importierten Raubtiere und unsere recht hilflose Gesellschaft, die der Gewalt der Raubtiere ohne Gegenwehr ausgeliefert ist.

Tatsächlich haben meine Leser gerade diesen Beitrag um meisten angesehen und kommentiert. Den Finger auf die Wunde legen, nennt man das.

Beeindruckend die leidenschaftliche Rede von Serge, die mit der Aufforderung schließt:

„Schützt Eure Familien!“ „Schützt Eure Kinder!“

Ja, das sollten wir. Wir sollten unsere Familien, unsere Kinder schützen. Aber können wir das?

Es sieht so aus, als müßten wir das selber tun aber dazu nicht wirklich imstande sind. Was die Polizei für unseren Schutz, für den Schutz unserer Kinder macht, das haben wir gesehen. Nichts. Eine sogenannte „Gefährderansprache“ war alles, was in der deutschen Stadt Kandel von der Polizei unternommen wurde. Den Mörder hat das nicht beeindruckt, wie denn auch? Er hat das Kind brutal abgeschlachtet. Pech für das Mädchen, Pech für die Eltern. Kann man halt nichts machen. Ein paar Kerzerln, ein paar Blumen und nicht einmal ein Wort von einem der ratlosen Politiker.

Also kann man seine Familie selber schützen? Die Antwort ist einfach und die Antwort heißt: „Nein!“. Wenn der Vater so gebaut wäre wie Sie, Herr Menga, mit ihren beeindruckenden Oberarmen dann vielleicht. Aber ein normaler, deutscher Vater? Ohne Kampferfahrung? Und ohne Waffe?

Und da sind wir jetzt beim Hauptthema: Wie schütze ich, ein Durchschnittsdeutscher meine Familie, meine Kinder, ohne Waffe? Das geht nicht meine Herrschaften!

Aber dieser Staat will nicht, daß wir uns schützen, er will nicht, daß wir unsere Familien und unsere Kinder schützen. Denn dieser Staat verbietet uns geeignete Waffen. Für diesen unseren Staat sind wir nämlich Sklaven, die keine Waffen tragen dürfen. Das darf nämlich nur das Gewaltmonopol, das sich aber bereits verabschiedet hat und nicht hilft, wenn man es braucht. Dieser Staat macht uns wehrlos und hilflos. Er liefert uns den Mördern, Vergewaltigern und Räubern aus. Er sieht gelassen zu, wie die Opfer verbluten und niedergeschlagen werden. Für diesen Staat sind das nur Einzelfälle, die man geduldig hinzunehmen hat, weil es halt nicht anders geht und man das alles zu „erleben“, wenn man es überlebt.

Danke, lieber Serge für Deine Worte. Wie gerne würden unsere Familien beschützen. Aber wir leben in einem Staat, wo man für eine lächerliche Gaspistole einen „kleinen Waffenschein“ braucht, während die Mörder sich um keines dieser schwachsinnigen Gesetze scheren, die zwar längere Messer verbieten aber nicht verhindern, wenn angeblich Fünfzehnjährige mit Messern, die 20 cm lang sind unsere Kinder schlachten.

Wir würden unsere Familien ja nur allzugerne schützen, wir dürfen aber nicht. Unser fürsorglicher Staat verhindert das. Die Opfer klagen an und es ist zu hoffen, daß diese Klagen auch einmal dort ankommen, wo sie gehört werden.

Kommentare   

+2 #43 Tecumseh 2018-01-13 19:32
zitiere JanCux:
[
Wehrter Tecumseh, bitte sei nicht so negativ !
VIRIBUS UNITIS !


Danke Jan, werd mich bemühen!
Menschen wie Du und andere im Blog geben mir Hoffnung!
Aber wir sind zu wenige und verfügen nicht über solche Netzwerke, wie sie diese Linken haben! Das ist das Problem!
VIRIBUS UNITIS!
+3 #42 JanCux 2018-01-13 19:22
zitiere Tecumseh:
zitiere LA-LE 69:
Das Ziel der Eliten ist sehr nahe.....

Ich werd's, der Götter sei Dank, nicht mehr erleben!


Wehrter Tecumseh, bitte sei nicht so negativ !

VIRIBUS UNITIS !
+4 #41 Tecumseh 2018-01-13 19:02
zitiere LA-LE 69:
Das Ziel der Eliten ist sehr nahe.....


Was heißt? Die sind schon in der Zielgeraden!
Und das Volk schläft, schläft, schläft, schläft.........!
Ich werd's, den Göttern sei Dank, nicht mehr erleben!
Oder doch? Die Spirale dreht sich immer schneller!
+2 #40 LA-LE 69 2018-01-13 18:40
[quote name="aurum"]Hier ist noch ein guter Artikel über die zerfallende Gesellschaft: http://www.anonymousnews.ru/2018/01/11/jetzt-zerfaellt-die-gesellschaft-tatsaechlich-die-epidemisch-sich-ausbreitende-kriminalitaet-in-deutschland/
Das Ziel der Eliten ist sehr nahe.Dieser Artikel führt es uns deutlich vor Augen.
+3 #39 LA-LE 69 2018-01-12 22:32
Zitiere aurum
Wir beide meinten das selbe,kamen aber mit der Wortwahl etwas durcheinander.Die Zuwanderung,die von uns gefütterten Marionetten(Verräter),mit dieser Meinung liegen wir in einer Ebene.Wir werden alles bekommen das uns die "Eliten"verordnet haben, und mit Hilfe der Marionetten ist es für sie ein leichtes Spiel.
+5 #38 aurum 2018-01-12 21:01
zitiere LA-LE 69:
zitiere aurum:
zitiere Walter Murschitsch:
Studie in Graz !

Also ich mache mir schon berechtigterweise Sorgen wenn ich so einen Bericht über eine Studie in meiner Heimatstadt lesen muß !!!

Wien würde es es gar nicht wagen so eine Umfrage zu starten. Das Ergebnis wäre niederschmetternd.
Und warum wurde der Artikel über die 30 Prozent Ausländeranteil in Graz wohl so schnell offline gestellt???

http://www.krone.at/605960

Auch diese Studie geht am Kern des Problems vorbei. Österreich braucht keine Zuwanderung! Absolut keine! Mehr ist zu der ganzen Zuwanderungsproblematik nicht zu sagen.


Aber wenn die"Puppenspieler"es von den "Marionetten"so verlangen?

Auch dann nicht! Leider werden wir die Zuwanderung bekommen, denn die Marionetten sind Verräter.
+8 #37 Michael Heise 2018-01-12 18:29
Gerne doch! Die Freude am Kotzen, wird aber durch eine neue EU Richtlinie bezüglich Eco- Toilettenspülung, demnächst drastisch reduziert...!
+8 #36 Tecumseh 2018-01-12 18:16
zitiere Michael Heise:

(Abendbrot fällt heute aus, wir kotzen nur noch).


Darf ich mich beim Kotzen anschließen?
+8 #35 Michael Heise 2018-01-12 18:13
Waffen zur Selbstverteidigung in Bürgerhand bleibt Wunschdenken, solange tumbes Stimmvieh kontrollsüchtige Internationalisten mit einem entsprechenden Menschenbild wählt...

Pardon, was schreibe ich für einen Blödsinn: Die multiple Merkel- Groko aus Karrieristen, Jasagern + Kreaturen, für die es mittlerweile keine Bezeichnung  mehr gibt, ist ja trotz Abwahl wieder aufs Volk losgelassen...!

Wie war das doch gleich?

"Wir leben, lernen, arbeiten + kämpfen, damit unser sozialistisches Vaterland, die EUdSSR weiter erblüht + erstarkt!"

(Abendbrot fällt heute aus, wir kotzen nur noch).
+8 #34 ich 2018-01-12 18:01
Teil 2

In Bayern, Sachsen und Mecklenburg Vorpommern rumort es, das Volk legt die Arbeit nieder und Streikt unbegrenzt gegen die GroKo.

Die Bundeswehr wird mobilisiert, am nächsten Tag fehlen die hälfte aller BW Soldaten. Sie sind nach Bayern, Sachsen und M-V geflüchtet.

Die drei Länder erklären ihren Austritt aus Deutschland und bitten - bis auf Bayern - Putin um Hilfe.
Die Bayern stellen den Antrag, in die Schweiz eingegliedert zu werden.

Die Bundeswehr erhält Befehl, alle drei Länder zu "Befreien", kann aber nicht eingreifen weil weder Benzin noch Munition vorhanden sind und alle Flugmaschinen die BRDDR im weit entfernten Ausland absichern muss.

Mal sehen was noch kommt ...........

Um zu kommentieren, bitte anmelden.