Aktuelles

Greterl hüpf!

Nach Neuseeland! Dort ist ein Vulkan ausgebrochen und spuckt Rauch (wahrscheinlich auch CO2 dabei) in die Umwelt. Dem kann nur mit einschlossenem Hüpfen begegnet werden. Also auf nach Neuseeland! Und noch was: Man kommt mit dem Schiff hin!

Neuester Beitrag

Der Unterschied in der Integration

 

Das Nachfolgende habe ich vom Broder, von dem ich fast alles gelesen habe und den ich recht bedingungslos verehre. Außerdem habe ich das schon einmal gebracht. Es ist aber gar zu köstlich, um es nicht noch einmal und immer wieder zu bringen.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 111 Gäste und keine Mitglieder online

Sicherheit

Tips vom Innenminister – heute schon gelacht?

Tips vom Innenminister – heute schon gelacht?

 

Der Europol-Terrorismusbericht wurde präsentiert. Eine Steigerung von 45 Prozent von 2016 auf 2017 wird hier ausgewiesen. Macht aber nichts. Man soll sich nicht beunruhigen lassen, meinen alle und die EU ist ja ein Friedensprojekt. Aber Tips gibt es dennoch, ganz amtlich und die Frau Kardeis, die Frau Direktor für die öffentliche Sicherheit, die ja wirklich eine Top-Expertin für solche Tips wäre, hat hier entscheidend mitgewirkt.

Also aufgemerkt, liebe Bürger, hier sind vier Tips:

Was macht man wenn‘s kracht?

·        Erstens: Flüchten

·        Zweitens: Verstecken

·        Drittens: Verteidigen

Sind zwar nur drei Tips (vier waren ministeriell angekündigt) aber drei kann man sich ohnehin besser merken, wenn der Terrorist mit seiner Tätigkeit beginnt.

Aber: das wichtigste, so Frau Kardeis: Das sei kein Aufruf zur Bewaffnung. Uff!

Gut, Flüchten oder Verstecken geht ja noch, wenn man keine Waffen hat oder haben darf. Nur mit der Verteidigung wird es halt hapern. Aber wenn man erfolgreich geflüchtet ist und sich dann auch noch versteckt hat, muß man sich ohnehin nicht mehr verteidigen. Und wenn man sich dabei angeschissen hat, kommt eh kein Terrorist mehr in die Nähe.

Also bitte merken: Ruhe ist die erste Bürgerpflicht. Dann kommt schon Flüchten und Verstecken. Das Verteidigen soll man aber ohnehin besser bleiben lassen. Denn wie geht das ohne nix?

 

P.S.: Wie ich aus gut unterrichteter Quelle gehört habe, soll die Frau Direktor unter einer schweren Ausformung einer Hoplophobie leiden. Aber da sitzt sie ja am richtigen Platz. Übrigens: Danke für die Tips!

Kommentare   

+2 #29 aurum 2018-09-02 12:51
OT: Nach 20 Monaten in Untersuchungshaft stirbt der Häftling ohne Anklage, Urteil usw.. Warum werden IS Terroristen in Graz freigelassen und dieser Häftling nicht?

Er hat die falsche Meinung!
https://www.unzensuriert.at/content/0027651-Nach-20-Monaten-immer-noch-keine-Anklage-Oesterreicher-stirbt-Untersuchungshaft

Bitte lesen!


Jetzt sollte Jedem klar sein, wo die Prioritäten der alten Regierung lagen und wo die Prioritäten der neuen Regierung liegen.
+2 #28 aurum 2018-09-02 12:48
zitiere Loki:
Kleiner LESETIPP:

Im Pulverdampfforum läuft in der Rubrik "sonstiges" gerade eine Diskussion zum selben Thema. Was man dort zum Teil zu Lesen bekommt, läßt daran zweifeln ob dort nur Waffenbesitzer mitschreiben.
Micht dünkt, daß es sich bei einigen Postern dort um gezielt eingesetzte Spitzel handelt. Ich denke da läuft das, was man "controlled opposition" nennt!
:sigh:

Darum binn ich dort auch gesperrt! Um viele Waffenbesitzer kann es sich auch nicht handeln, eher um verspielte Clowns.
+5 #27 JanCux 2018-09-01 21:21
zitiere Sig Sauer:
Und dazu wird dann vermutlich das benötigt, was es nur mehr kurze Zeit zu kaufen gibt... Jeder sollte sich rüsten, das ist meine Meinung.


Als "böse" Prepper haben wir unser Sold bei weiten erfüllt.

Man(n) sieht sich...
+6 #26 Sig Sauer 2018-09-01 19:05
Im Prinzip ist es (fast) schon egal was mit der EU-Waffenrichtlinie passiert, denn das ganze Kartenhaus der EUDSSR fliegt sowieso in hohem Bogen auseinander. Weil das was jetzt mittlerweile geschieht kann nicht mehr lange gut gehen. Einziger Nachteil: Es wird nicht friedlich und tolerant zugehen, sondern jeder einzelne muss dich dann durch diese Zeit durchkämpfen. Und dazu wird dann vermutlich das benötigt, was es nur mehr kurze Zeit zu kaufen gibt... Jeder sollte sich rüsten, das ist meine Meinung.
+4 #25 JanCux 2018-09-01 18:21
Wehrter Loki,

dazu passend diese Meldung :

https://german-rifle-association.de/eugunban-fake-email/
+5 #24 Loki 2018-09-01 18:00
Kleiner LESETIPP:

Im Pulverdampfforum läuft in der Rubrik "sonstiges" gerade eine Diskussion zum selben Thema. Was man dort zum Teil zu Lesen bekommt, läßt daran zweifeln ob dort nur Waffenbesitzer mitschreiben.
Micht dünkt, daß es sich bei einigen Postern dort um gezielt eingesetzte Spitzel handelt. Ich denke da läuft das, was man "controlled opposition" nennt!
:sigh:
+5 #23 LA-LE 69 2018-09-01 10:40
zitiere Georg Zakrajsek:
Natürlich könnte der Innenminister Waffenpässe ausgeben (lassen).

Ganz enfach und er müßte dazu nicht einmal das Gesetz ändern.
Die ÖVP MInister haben ja auch faktisch die Waffenpässe abgeschafft und mußten das Gesetz deshalb auch nicht ändern.

Dazu bräuchte der Innenminister aber den Sanktus der"Kurz Berater",und das sind jene die die Bevölkerung entwaffnen wollen.
+5 #22 JanCux 2018-08-31 22:52
[quote name="Sig Sauer"] [...] hätte die beiden kriminellen und illegalen Fachkräfte einfach über den Haufen geschossen. Was da los wäre? [...]

Darum sollte man(n) die drei "S" der Jäger beherzigen :

- schießen
- schaufeln
- schweigen


+5 #21 Michael Heise 2018-08-31 22:39
Innenminister? Peinliche alte Säcke, die mit dem Älterwerden nicht fertig werden...!

(Steckt den Seehofer endlich in die Geriatrie!)
+4 #20 LA-LE 69 2018-08-31 20:58
OT.
Zu den Zuständen in Chemnitz.
Bezahlte Merkel für den Hitlergruß?
https://www.youtube.com/watch?v=UiiQSY8aDG8

Um zu kommentieren, bitte anmelden.