Aktuelles

Greterl hüpf!

Nach Neuseeland! Dort ist ein Vulkan ausgebrochen und spuckt Rauch (wahrscheinlich auch CO2 dabei) in die Umwelt. Dem kann nur mit einschlossenem Hüpfen begegnet werden. Also auf nach Neuseeland! Und noch was: Man kommt mit dem Schiff hin!

Neuester Beitrag

Der Unterschied in der Integration

 

Das Nachfolgende habe ich vom Broder, von dem ich fast alles gelesen habe und den ich recht bedingungslos verehre. Außerdem habe ich das schon einmal gebracht. Es ist aber gar zu köstlich, um es nicht noch einmal und immer wieder zu bringen.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 119 Gäste und keine Mitglieder online

Sicherheit

Wie bekämpft man die Kriminalität? Gescheite und Trotteln am Werk

Wie bekämpft man die Kriminalität? Gescheite und Trotteln am Werk

 

Es geht um die Sicherheit. Unser Staat, jeder Staat wäre verpflichtet, für die Sicherheit seiner Bürger zu sorgen. Das ist seine primäre Aufgabe. Und ich meine „seine“ Bürger und nicht etwa sogenannte „Neubürger“, die ja schließlich für die jetzige katastrophale Situation verantwortlich sind.

Wir haben eine unglaublich gestiegene Kriminalität, die im wesentlichen importiert ist. Vor allem mit den Messern wird heute gemordet. In Deutschland zum Beispiel wird fast jeden Tag einer (oder eine) brutal abgestochen. Die Motive sind egal. Tot ist tot. Und dem Ermordeten ist es auch egal ob es aus Ehre, Rache oder Habgier erfolgt ist. Interessiert längst keinen mehr. Und es interessiert auch keinen, was mit dem fast immer „psychisch gestörten“ Täter passiert. Eine bedingte oder ein paar Sozialstunden und das war‘s. Oder in eine luxuriöse psychiatrische Anstalt, wo dann der nächste abgestochen wird.

Daß diese Art des Umgangs mit Strafen und Tätern mitschuld daran ist, daß sich niemand mehr um Gesetze schert und diese Art des Umgangs daher auch mitschuld an den Morden ist, interessiert natürlich niemanden.

Trotzdem denken unsere Politiker darüber nach, was man gegen die Kriminalität machen könnte. Und da gibt es Gescheite (kaum mehr) und Trotteln (die Mehrzahl) bei den Politikern.

Zwei Rufe erschallen ohne Unterlaß:

Der eine: „Es muaß wos gescheg‘n!“ und der zweite:

„A G‘setz muaß her!“ Geht übrigens auch auf Piefkinesisch.

Das rufen die Medien, je nach politischer Ausrichtung und diese Rufe können sehr leicht bedient werden. Das war‘s dann schon. Ein Gesetz, eine Verordnung, ein Verbot ist gleich gemacht und alle sind zufrieden. Vor allem die Medien, wo ja dieselben Trotteln sitzen wie in der Politik. Natürlich kommt man auch nur im Entferntesten in die Nähe einer wirklichen Problemlösung, die ja ganz einfach wäre, die sich aber keiner umzusetzen traut - indem man sich nämlich mit den Tätern beschäftigt.

Nachdem also die wenigen Gescheiten ausgeschaltet sind, können die Trotteln ans Werk gehen. Und das geht so:

Statt sich nun den Tätern zu widmen, was mühsam wäre, richtet man den Fokus auf die Tatmittel, also auf die Messer oder alles andere, was man zum Murkseln verwenden kann. Und das ist viel. Nicht nur Messer, auch Hacken, Stricke, andere Stichwerkzeuge, Handwerkzeuge überhaupt, praktisch alles womit man jemanden umbringen kann. Und der Mensch, die Frau oder das Kind – je nach Bedarf – ist wirklich leicht umzubringen.

Also: Waffenfreie Zonen, messerfreie Zonen, werkzeugfreie Zonen. Wir sehen täglich wie gut das funktioniert vor allen in den waffenfreien Schulen in den USA.

Denn waffenfrei ist nicht mörderfrei. Das begreift aber keiner.

Daher: Laßt uns die Waffen und entfernt die Mörder. Mehr brauchen wir nicht.

Und wer sich an all diese Gesetze und Verbote halten wird, das weiß ich sehr wohl. Wer sich sicher nicht daran halten wird, das weiß ich auch.

Aber wer das alles nie begreifen und erkennen wird, ist auch recht klar. Das sind die Journalisten und die Politiker. Das nämlich sind die Idioten, die uns letztlich regieren. Gut schaun wir aus.

Kommentare   

+3 #15 LA-LE 69 2018-11-28 14:31
OT.
Und wieder einmal könnte man Millionen Tote verhindern,wenn man den Export dieser Waffen verhindern würde.
Ironie OFF
https://www.krone.at/1816461
+3 #14 LA-LE 69 2018-11-28 14:20
zitiere Loki:
Es gibt schon noch "Gescheite" in dieser Welt. Zum Beispiel:
- Duterte auf den Phillipinen
- Der neue Präsident von Brasilien
- Die Israelis
- Einige Bürgermeister in den USA

Was machen die alle:

Sie bekämpfen Gewalt mit Gegengewalt!
Sie bewaffnen ihre rechtschaffenen Bürger und WOLLEN es, daß diese Bürger sich wehren und recht viele Verbrecher abschiessen und somit ABSCHRECKEN !!!

So geht es....

Ist leider in Österreich nicht möglich,denn bei uns steht l der Verbrecherschutz an erster Stelle,was aus gewissen Urteilen leicht ersichtlich ist.
+3 #13 LA-LE 69 2018-11-28 13:51
zitiere Resistance:
zitiere LA-LE 69:
Die Bevölkerung würde diesen Vorschlag sofort befürworten.
Ein Teil sicher, aber bei weitem nicht die Mehrheit. Die Umerziehung hat Früchte getragen, schon jetzt sind mind. 2 Generationen verloren. Diese Montessori u. Waldorf-Eleven muss man sich mal ansehen. In den öffentl. Schulen und Kindergärten nicht viel anders. Von den Unis rede ich gar nicht. Was da rauskommt, diktiert die veröffentlichte Meinung. Leider sind auch Familiendenken und Nationalbewußtsein erfolgreich abtrainiert worden. Zusammengehörigkeitsgefühl? Vielleicht noch beim Sport, aber wenns geht, bitte ohne Flaggen - das ist Nazi. Nein Leute, der Zug ist abgefahren. Leider werden die Menschen viel Leid und Trauer erfahren, bevor die Masse das Resthirn einschaltet, dann ist es aber viel zu spät.

Das ist leider die traurige Wahrheit.
www.anti-zensur.info/newsletter «
+6 #12 Loki 2018-11-28 13:48
Es gibt schon noch "Gescheite" in dieser Welt. Zum Beispiel:
- Duterte auf den Phillipinen
- Der neue Präsident von Brasilien
- Die Israelis
- Einige Bürgermeister in den USA

Was machen die alle:

Sie bekämpfen Gewalt mit Gegengewalt!
Sie bewaffnen ihre rechtschaffenen Bürger und WOLLEN es, daß diese Bürger sich wehren und recht viele Verbrecher abschiessen und somit ABSCHRECKEN !!!

So geht es....
+4 #11 LA-LE 69 2018-11-28 13:37
Zitiere Resistance 2018-11-28 11:35
Wer weiß aus welchen"Stall"Macron kommt,wundert sich nicht mehr über die Zustände in Frankreich.Er vollendet nur, was schon seine Vorgänger begonnen haben.Umsonst sind die HL.Angela(Schutzpatronin der Kulturbefruchter)und Macron ein Herz und eine Seele.Beide arbeiten mit Hochdruck daran, die Wünsche ihrer"Auftraggeber"zu erfüllen,und sind dabei am besten Weg.
Ob ihnen der"Pöbel"das einmal danken wird?
+6 #10 Resistance 2018-11-28 13:16
zitiere LA-LE 69:
Die Bevölkerung würde diesen Vorschlag sofort befürworten.
Ein Teil sicher, aber bei weitem nicht die Mehrheit. Die Umerziehung hat Früchte getragen, schon jetzt sind mind. 2 Generationen verloren. Diese Montessori u. Waldorf-Eleven muss man sich mal ansehen. In den öffentl. Schulen und Kindergärten nicht viel anders. Von den Unis rede ich gar nicht. Was da rauskommt, diktiert die veröffentlichte Meinung. Leider sind auch Familiendenken und Nationalbewußtsein erfolgreich abtrainiert worden. Zusammengehörigkeitsgefühl? Vielleicht noch beim Sport, aber wenns geht, bitte ohne Flaggen - das ist Nazi. Nein Leute, der Zug ist abgefahren. Leider werden die Menschen viel Leid und Trauer erfahren, bevor die Masse das Resthirn einschaltet, dann ist es aber viel zu spät.
+4 #9 LA-LE 69 2018-11-28 13:01
zitiere Michael Heise:
Wenn sich "willige" Länder in einer "AlpenUnion" sammeln würden, ließe sich mit dieser Bande kurzen Prozess machen lassen.

Ich weiss, eine verrückte Idee. Aber wenn man alles zusammen zählt, könnte sowas irgendwann kommen...!?

Die Idee ist gut.Aber mit bestochenen,erpressbaren,pädophilen,gierigen usw.Politikern,lässt sich dieser Plan"leider"nicht durchführen.Die Bevölkerung würde diesen Vorschlag sofort befürworten.
+7 #8 Michael Heise 2018-11-28 12:28
Wenn sich "willige" Länder in einer "AlpenUnion" sammeln würden, ließe sich mit dieser Bande kurzen Prozess machen lassen.

Ich weiss, eine verrückte Idee. Aber wenn man alles zusammen zählt, könnte sowas irgendwann kommen...!?
+6 #7 Resistance 2018-11-28 11:35
zitiere Michael Heise:
Spätestens bei den übernächsten Wahlen, werden die F- Rechten in der Mehrheit sein + damit wäre das Ende des Brüsseler Politbüros besiegelt. Da bin ich mir 100%ig sicher!

Wenn es da nicht schon zu spät ist. Wie in dem von mir verlinkten Artikel zu lesen ist, ist Frankreich nicht mehr in der Lage, mittels Polizei + Militär einen ev. Bürgerkrieg zu verhindern, wie auch wahrscheinlich kein anderes bereichertes EU Land Das wird mit dem Teufelspakt noch schlimmer. Brüssel ist schon jetzt eine einzige Isis-Hochburg, Ich warte schon auf die ersten Polit- Verbrecher, die konvertieren bzw. noch mehr Moslems politische Ämter in den Arsch schieben. Die feigen Hunde werden sich mit den Fachkräften solidarisieren oder haben das schon längst getan. Dauert nicht mehr lange, dann gehts gegen uns, zuerst mit Gesetzen, dann mit Gewalt.
+7 #6 Michael Heise 2018-11-28 09:20
#4 Resistance 2018-11-28 07:35
Frankreich wird als 1. Land in Europa "fallen". Die katastrophalen Spätfolgen der vorigen Sozialistenregierung werden noch extremer ausfallen, als die desaströsen 13 Jahre Merkelismus/ Internationalismus  bei uns...

Spätestens bei den übernächsten Wahlen, werden die F- Rechten in der Mehrheit sein + damit wäre das Ende des Brüsseler Politbüros besiegelt. Da bin ich mir 100%ig sicher!

+++NIE WIEDER SOZIALISMUS !!! +++

Um zu kommentieren, bitte anmelden.