Aktuelles

Arbeitet in diesem Land noch irgendwer?

Nicht viele. Gut, die Regierung tritt täglich, fast stündlich auf und erklärt uns, wie gut sie regiert. Ein paar Trottel glauben das auch, die haben aber ohnehin alle den Basti oder die Grünen gewählt.

Aber sonst? Die Geschäfte haben zu, außer die dringend erforderlichen Clopapierverkäufer. Aber wo sind denn die vielen Fachkräfte? Ich sehe sie nicht.

Aber warum sollen gerade die was arbeiten? Kriegen ja ihr Geld für das bloße Anwesendsein. Könnte man die nicht wenigstens rausschmeißen? Wer hindert uns daran?

Ach ich weiß schon: Das sind genau jene, die uns erklären, wie gut sie uns regieren.

Neuester Beitrag

Edtstadler will die Mazedonier und die Albaner

 

Bei den Kommentaren in der „Krone“ dazu hat einer geschrieben, er hätte die Edtstadler bislang für eine recht vernünftige Person gehalten, er sei jetzt eines besseren belehrt worden. Also ich habe diese Person nie für eine vernünftige Person gehalten, aber auch schon egal.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 72 Gäste und keine Mitglieder online

Afrikanisches

Jenseits von Afrika

Jenseits von Afrika

 

Das sind alle jene, die über Afrika reden, aber nichts von Afrika und den Afrikanern, den einheimischen nämlich, was verstehen. Ich verstehe davon sehr viel. Seit mehr als dreißig Jahren besuche ich Afrika, meistens jährlich. Natürlich bevorzuge ich Namibia, nicht nur aus jagdlichen Gründen sondern auch, weil die ich Leute, die das Land dort immer noch in Schuß halten, gut verstehe und auch sehr schätze. Daß die meisten von ihnen Deutsche sind oder zumindest von Deutschen abstammen, tut ein übriges.

Hilfe für Mosambik – wer hilft wieder einmal?

Hilfe für Mosambik – wer hilft wieder einmal?

 

Die Frage ist nicht schwer zu beantworten: Wir sind es, wir Europäer, sonst keiner. Aus Afrika kommt nämlich nichts. Die haben ja wie es scheint selber nichts. Kommunismus, schwarzer Rassismus und afrikanische Lebensart haben aus Afrika ein armes, hungerndes Land gemacht. Der ganze Kontinent hungert, Ausnahme Namibia. Südafrika, einst eines der reichsten Länder der Welt ist inzwischen auch schon kaputtgemacht.