Aktuelles

Von Nepal nach Wien

Da hat eine Frau - aus Nepal zugereist - ihre drei Kinder umgebracht. Wer ihr Mann ist, vor dem sie sich fürchtet, erfährt man nicht.

Es treten auf zahlreiche Politikerinnen, Anwältinnen und auch Psychologinnen, sogar die frisch gestraffte Frau Rossmanith ist dabei. Vermutungen, Spekulationen werden hier verbreitet, garade daß man noch keinen - heute so beliebten - "Simulationsexperten" aufgeboten hat.

Nur eine Frage wurde weder gestellt und daher auch nicht beantwortet: Warum ist diese Frau hier in Österreich? Asyl? Flucht? Oder was? Wer hat sie hergebracht?

Neuester Beitrag

Christenverfolgung – aber richtig

 

Wir Christen ja haben große Übung in der Verfolgung von Andersgläubigen. Albigenser, Protestanten, Bogumilen und was es sonst noch alles gab. Aber der Kaiser Nero soll damit angefangen haben. Der hat sich aber zunächst auf die Christen konzentriert. Waren ja keine anderen da.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 165 Gäste und keine Mitglieder online

Allgemein

Am Golde hängt, zum Golde drängt . . .

Am Golde hängt, zum Golde drängt . . .

Ein Goldschatz wurde entdeckt. Nein, nicht in der Nationalbank, bei der FPÖ. Erhebt sich die Frage: Derfen‘s denn des? Meines Wissens ist der Besitz von Gold nicht verboten. Nicht bei uns. Bei den Nationalsozialisten war das verboten, bei den Kommunisten natürlich auch und schon denkt man darüber nach, den Erwerb von Gold einzuschränken und zu kontrollieren, wie es sich halt gehört in einem sozialistischen Land, wozu wir ja seit dem EU-Beitritt schon gehören.

Aber wenn man Gold findet, gehört das jedenfalls erst einmal in die Zeitung. Die Staatsanwaltschaft verkündet das ja recht bereitwillig und der „Falter“ bringt das, die „Krone“ auch. Wir lernen: Goldbesitz ist (noch) nicht verboten, außer man findet das – bei der FPÖ.

 

Geschlechterwahl

Ich höre das aus Deutschland und jubele: Tampons und sonstige „Damenartikel“ werden billiger. Warum? Die Umsatzsteuer wurde gesenkt. Wegen der Gerechtigkeit. Schön, daß man sich das Geschlecht jetzt frei wählen kann. Es gibt ja jetzt cirka 60 Geschlechter zur Auswahl. Ich werde mir jedenfalls dasjenige wählen, wo ich die wenigste Steuer zahle.

 

Soziale Waffen

Dornauer von der SPÖ fährt nicht nur Porsche, er ist auch Jäger. Leidenschaftlicher, wie er sagt. Und damit er sein Gewehr gleich bei der Hand hat, hat er es im Auto liegengelassen, geladen natürlich. Soll nicht sein, wir wissen das alle. Aber, bei einem Roten wollen wir nicht so sein – passiert ist ja nicht wirklich was.

 

Koran und das Feuer

Ein norwegischer Protestierer hat einen Koran in Brand gesteckt. Ob das wirklich ein heiliges Buch des Islam war, steht zwar nicht fest. Aber ich bin entschieden dagegen, daß man heilige Bücher verbrennt. Soll nicht sein. Überhaupt nicht. Bei anderen Büchern mag das gehen, aber was passiert, wenn man zum Beispiel eine Bibel ansteckt, das weiß ich nicht. Wo man das aber dürfte, das weiß ich schon.

 

Sire! Geben sie Gedankenfreiheit!

Haben wir ja, Gedankenfreiheit gibt es, nur äußern darf man diese Gedanken nicht. Wir leben derzeit in einem zunehmend kommunistischen Staat und wir lassen uns das gefallen. Fügsame Lämmer. Drum leben wir jetzt in diesem Staat.

Ich fordere daher Gedankenfreiheit, Meinungsfreiheit und: damit sich alle ärgern auch noch Waffenfreiheit dazu! Denn nur bewaffnete Menschen sind wirklich frei.

 

Schlagabtausch um Gewaltschutzpaket, schreibt der ORF

Ich meine wenigstens da sollte man auf einen „Schlagabtausch“ verzichten. Geht‘s nicht einmal ohne Gewalt? Im ORF?

 

Bücherverbrennen

Weil wir gerade dabei sind: den Hatschi Bratschi darf man schon nicht mehr haben, Liederbücher auch nicht. Wenn man sie aber nicht verbrennt, dann existieren sie ja weiter und irgendeiner liest das dann. Der Goebbels hat schon gewußt, warum man das alles besser gleich verbrennt. Sollten wir auch so machen. Kommt bald.

 

Kommentare   

+2 #16 LA-LE 69 2019-11-28 14:24
Zu den eingeschränkten Freiheiten.
Die einzige Freiheit die nicht eingeschränkt wurde,ist die Narrenfreiheit der linken.
+2 #15 Michael Heise 2019-11-28 12:21
Lieber LA-LE, der Gedanke ist deshalb nicht abwägig, da sich die Allgemeinlage hier im Wochentakt verschlechtert. AT ist allseitig immer noch attraktiver, hat dabei aber das Pech der EU Mitgliedschaft... Berlin + Brüssel werden nicht ruhen, bis auch die letzte "Volksrepublik" "im Sack" ist!
+3 #14 LA-LE 69 2019-11-27 21:38
OT
Wieder ein Grund,die Klimaidioten und ihre Hintermänner zum Jubeln zu bringen.
https://www.gmx.at/magazine/wirtschaft/bmw-kuerzt-erfolgsbeteiligung-arbeitnehmer-34220270
+3 #13 LA-LE 69 2019-11-27 14:54
zitiere Michael Heise:
Bei Euch lieg die aktuelle Genze auch bei 9.999,99.- €. Alls was das Merkeleum Maximum beschließt, wird AT in gewohnter Manier übernehmen. Einschließlich Waff.Ges., Steuerrecht dito, sonst hauen hier demnächst alle nach AT ab.

EUdSSR Doktrin = Alle sollen am Ende gleich schwach sein! Hier wird's wohl in einem multiplen Mix aus Ökosozialismus + kontrollverlustigen Shitholestaat a' la Mexiko enden. Die Aussichten dafür sind blendend (...).

Nach Österreich flüchten,wenn Türkis-Grün unter Obhut von Onkel George regiert?
Die einzigen,die dann noch nach AT flüchten sind jene,die im"Auftrag"unser einst so schönes Land zerstören sollen.
+2 #12 LA-LE 69 2019-11-27 14:42
[quote name="Tecumseh"]Zu Hadschi Bratschi!
Neuauflagen sind zu vergessen, da alle angepaßt wurden, alte Original zu teuer, aber es gibt einen Reprint aus dem Jahr 1902!
Jetzt lest doch die Buchbesprechung eine "Rüdegers"!
Und so etwas trägt den edlen Namen Rüdeger!

https://www.amazon.de/Hatschi-Bratschis-Luftballon-Dichtung-Kinder/dp/3850523853/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=1NPBLGZK8VUKE&keywords=hatschi+bratschis+luftballon&qid=1574804166&sprefix=hatschi+bratschi%2Caps%2C260&sr=8-1[/quot
Um den Geisteszustand vom Rüdeger zu beurteilen muß man kein Psychiater sein.Jeder Patient einer Irrenanstalt würde wahrscheinlich sein Gehirnvolumen mit dem einer Backerbse vergleichen.
+2 #11 LA-LE 69 2019-11-27 14:22
zitiere Michael Heise:
Dran denken: Gold anonym kaufen z.Z. noch bis 10.000.- €. Ab nä. Jahr 2000.- €. Wobei auch schon 1000.- € anvisiert werden. Dabei immer den EU sozialistischen Super-GAU im Blick behalten. Die Enteigner + Umverteiler fangen gerade erst an!!!!!!!!

Die"Power-Frau wir schon dafür sorgen,das alles schnell über die Bühne geht,denn ihre Fähigkeiten hat sie ja bei der Bundeswehr bewiesen.Mit Frauen an der Macht kann unsere Zukunft nur eine bessere werden.Siehe Merkel,die Grüninnen usw.
https://www.gmx.at/magazine/politik/ursula-leyen-eu-kommissionspraesidentin-verspricht-tempo-bruessel-34218870
+3 #10 Michael Heise 2019-11-27 09:25
Bei Euch lieg die aktuelle Genze auch bei 9.999,99.- €. Alls was das Merkeleum Maximum beschließt, wird AT in gewohnter Manier übernehmen. Einschließlich Waff.Ges., Steuerrecht dito, sonst hauen hier demnächst alle nach AT ab.

EUdSSR Doktrin = Alle sollen am Ende gleich schwach sein! Hier wird's wohl in einem multiplen Mix aus Ökosozialismus + kontrollverlustigen Shitholestaat a' la Mexiko enden. Die Aussichten dafür sind blendend (...).
+4 #9 aurum 2019-11-27 07:38
zitiere Michael Heise:
Dran denken: Gold anonym kaufen z.Z. noch bis 10.000.- €. Ab nä. Jahr 2000.- €. Wobei auch schon 1000.- € anvisiert werden. Dabei immer den EU sozialistischen Super-GAU im Blick behalten. Die Enteigner + Umverteiler fangen gerade erst an!!!!!!!!

Gold soll immer in kleiner Stückelung gekauft werden. Die wenigen Kilometer nach Österreich werden sich die potentiellen Goldkäufer aus D auch noch leisten können.
+4 #8 aurum 2019-11-27 07:01
Die FP war 2008 die einzige Partei, die Parteivermögen in Gold angelegt hat. Diese Entscheidung war sehr weise. Die Roten haben Millionen verspekuliert.
Grundsätzlich will die Finanzindustrie Gold nicht.
+4 #7 aurum 2019-11-27 06:58
Wie dem Golde soll es auch den Waffen gehen. Mit der Schlagzeile "Gewalt gegen Frauen" wird nach einer Verschärfung des Waffengesetzes gerufen, obwohl die meisten Frauen mit einem Küchenmesser geschächtet ermordet wurden.
Ganz allgemein wird von den roten Weibern in Wien die Schlagzeile gegen die alten weissen Männer verwendet.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.