Aktuelles

Greterl hüpf!

Nach Neuseeland! Dort ist ein Vulkan ausgebrochen und spuckt Rauch (wahrscheinlich auch CO2 dabei) in die Umwelt. Dem kann nur mit einschlossenem Hüpfen begegnet werden. Also auf nach Neuseeland! Und noch was: Man kommt mit dem Schiff hin!

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 121 Gäste und keine Mitglieder online

Geschichte

Gibt es auch „gute“ Nazis?

Gibt es auch „gute“ Nazis?

 

Die Frage muß man anders stellen: Nicht: Gibt es auch gute Nazis? Sondern: Gab es auch „gute“ Nazis? Denn – wie man weiß, wurden 1945 die Nazis besiegt, auch verurteilt, hingerichtet und verboten. Es kann also heute keine  guten „Nazis“ mehr geben, weil es eben gar keine mehr gibt. Wer heute als „Nazi“ bezeichnet wird, ist Opfer einer Verleumdung durch Andersdenkende, meistens Kommunisten, die ja genau so Linke sind, wie die Nazis einst gewesen sind. Man zeigt mit seinem Stinkefinger auf die eigene Vergangenheit und die eigene Gegenwart und übersieht dabei, daß die anderen Finger auf den Betreffenden selber zeigen.

Aber gab es auch „gute“ Nazis? Wahrscheinlich. Wie wär‘s mit Schindler (von Schindlers Liste)? Wie wär‘s mit Stauffenberg? Wie wär‘s mit den anderen Leuten des Widerstandes?

Also hat es auch sicher gute Nazis gegeben, wie es eben bei jeder Ideologie gute und schlechte Menschen geben mag.

Bei den Kommunisten bin ich mir aber nicht so sicher. Bei denen hat es wahrscheinlich kaum gute Menschen gegeben, denn gute Kommunisten haben nie lange gelebt, Marx einmal ausgenommen, aber der hatte ja nie die Gelegenheit, seine Ideologie in der Praxis umzusetzen. Denn dabei hätte er bald bemerken müssen, daß man bei der Umsetzung des Kommunismus kein guter Mensch bleiben kann, weil man dabei viele Leute umbringen muß, sonst funktioniert das Ganze nicht.

Zu den Mohammedanern sage ich aber nichts. Ich halte mich dabei an Leila Mirzo, die ein Buch geschrieben hat mit dem Titel: „Nur ein schlechter Muslim ist ein guter Muslim“. Man sollte das Buch lesen, dann hat man die Antwort.

Kommentare   

+1 #7 LA-LE 69 2019-11-14 15:01
zitiere aurum:
zitiere LA-LE 69:
OT
Die Manipulation des Liederbuches.
https://www.unzensuriert.at/content/82354-so-wurde-rothschild-zum-schwein-gemacht-die-methoden-der-krone-in-der-liederbuch-affaere/

Die Benkokrone macht ihrem neuen Teileigentümer wirklich alle Ehre.
Bei Schaulaufen waren alle Schwarzen und Roten beim Benko netzwerken.

Zur"Benkokrone"
Der neue Teileigentümer macht es möglich.
Ohne Krone gäbe es keinen Baum mehr in Österreich.
https://www.krone.at/2042180
+2 #6 aurum 2019-11-14 12:00
zitiere LA-LE 69:
OT
Die Manipulation des Liederbuches.
https://www.unzensuriert.at/content/82354-so-wurde-rothschild-zum-schwein-gemacht-die-methoden-der-krone-in-der-liederbuch-affaere/

Die Benkokrone macht ihrem neuen Teileigentümer wirklich alle Ehre.
Bei Schaulaufen waren alle Schwarzen und Roten beim Benko netzwerken.
+4 #5 LA-LE 69 2019-11-13 18:24
OT
Die Manipulation des Liederbuches.
https://www.unzensuriert.at/content/82354-so-wurde-rothschild-zum-schwein-gemacht-die-methoden-der-krone-in-der-liederbuch-affaere/
+3 #4 LA-LE 69 2019-11-13 14:19
So lange sie den oberen in der"Pyramide"dienlich sind,sind sie alle brav.Nazis,Kommunisten,der Abschaum der Welt, usw.Die ganz braven werden sogar tlw.mit dem Nobelpreis oder andere Privilegien belohnt.Aber Gnade ihnen, wenn sie beim "Spiel der Puppenspieler" einmal"Manderln"machen,dann ist ihnen die Hölle auf Erden sicher und ihr Leben keinen Pfifferling mehr wert.Wie es im Moment ausschaut spielen alle Politiker brav mit um sich ihre Privilegien zu erhalten und ihre Wähler weiter bescheißen zu können.
+3 #3 aurum 2019-11-13 13:57
Der Ausdruck "Nazi" ist etwas irreführend. Ich bevorzuge die Langform, denn im "Nationalsozialist" kommt eben der Sozialist vor und der ist grundsätzlich schlecht.
+5 #2 Michael Heise 2019-11-13 09:31
Die Grünen sind die würdigen + "guten" Nachfolger dieser Ideologie: Totalitär, fanatisch, allwissend, größenwahnsinnig.

War nach 33' die Vernichtung anderer noch "hipp", steht heute die Selbstvernichtung + der Totalausverkauf der Werte/ Wohlstandsgesellschaft oben an. Willkommen im grünen Elend!
+5 #1 Resistance 2019-11-13 06:32
Ob "gut" oder "schlecht" ist immer eine Frage, was die nachfolgenden Ideologien in ihren Propagandafeldzügen daraus machen. Man nehme nur den allseits verklärt dargestellten Che Guevarra. Manche werden dämonisiert, andere fast zu Heiligen stilisiert. War Bin Laden wirklich der personifizierte Teufel, oder ein Freiheitskämpfer wie Andreas Hofer? Ist Evita Peron eine Nationalheilige oder war sie nur eine machtgierige Handlangerin ihres Mannes? Hat Obama den Friedensnobelpreis verdient, oder ist er ein Kriegstreiber, der mehr Tote zu verantworten hat, als Nixon und seine Vorgänger in Vietnam? Hat Papst Pius XII die Nazis unterstützt, hat er von der "Rattenlinie" gewusst, oder hat er in seinem Rahmen alles getan, um das Schlimmste zu verhindern?
Nicolás Gómez Dávila schrieb: “Die Berühmtheiten unserer Zeit sind durchdrungen von dem Geruch nach den Reklamelaboratorien, in denen sie fabriziert wurden.”

Um zu kommentieren, bitte anmelden.