Aktuelles

Der Zusperrer sperrt wieder auf

Und alle freuen sich. Nicht alle, nicht die Arbeitslosen, nicht die zugrunde Gegangenen. Aber alle anderen schon.

Es gibt eine Geschichte: Man sperre seine Frau in den Keller und dann seinen Hund. Und nach jeweils einer Stunde sperre man wieder auf. Was sagt die Frau? Und wie freut sich der Hund!

Wir Österreicher sind wie der Hund. Wir freuen uns, daß der Zusperrer endlich wieder aufsperrt. Und ich bin überzeugt, die Trotteln wählen ihn auch noch dafür. Wau Wau!

Neuester Beitrag

Erst schießen – dann fragen

 

Die Sache ist recht einfach: Wenn mich jemand mit einer Waffe bedroht, dann frage ich nicht. Dann wird geschossen und zwar ohne zu fragen. Aber wir sind ja nicht im Wilden Westen, sondern in Österreich. Da geht es zivilisiert zu. Das ist allerdings manchmal gefährlich und tödlich, ist aber wohl eine andere Geschichte.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 85 Gäste und 2 Mitglieder online

Kriminalität

Nein, das ist keine Buchbesprechung

Nein, das ist keine Buchbesprechung

 

Ich habe es nämlich noch nicht gelesen, das neue Buch von Udo Ulfkotte, das erst jetzt - nach seinem Tod - erschienen ist. Er hat bis zuletzt daran gearbeitet und vor ein paar Tagen ist es auch erschienen. Der Titel: „Alles Einzelfälle“ ist bezeichnend. Er ist bezeichnend für die Politik und wie sie mit den unzähligen Einzelfällen, die gar keine sind, sondern eine erschreckenden Erscheinung eben dieser Politik, die alles verniedlicht, alles versucht zu erklären und alles kleinredet, wegschwindelt, verklärt und relotiusiert, nämlich lügt und verdreht.

Man sollte sich das Buch kaufen, solange es das noch gibt, solange es noch nicht verboten und zensuriert ist. Denn das droht und es könnte leicht sein, daß man in der Buchhandlung kontrolliert und angezeigt wird, wenn man es kauft. Denn es könnte auch sein, daß dieses Buch auf dem Scheiterhaufen der politischen Korrektheit landet und dort unter dem Beifall der „Anständigen“ den Flammen des Totalitarismus übergeben wird. Denn wir leben in einer Diktatur der Anständigen und wer die Anständigen wirklich sind, darf man gar nicht mehr sagen.

Also bitte kaufen. Es wäre eine Ehrung für einen, der sein Werk nicht mehr vollenden konnte.

Kommentare   

+1 #22 LA-LE 69 2019-02-07 20:14
zitiere aurum:
[quote name=
Maduro ist jetzt nur der Sündenbock und ein Zeichen,wie es Marionetten ergeht wenn sie ihr eigenes Spiel spielen wollen.



Marionette war der falsche Ausdruck,es sollte heißen:Ein Werkzeug der Eliten.
+3 #21 aurum 2019-02-07 13:35
zitiere LA-LE 69:
zitiere aurum:
OT: Bitte versteht mich nicht falsch, ich bin der Letzte, der ein sozialistisches Regime verteidigt.
Der Bk Kurz schlägt sich im Falle Venezuelas auf die Seite der CIA-Marionette, aber im Falle Frankreichs schläft er.
Am 20. Februar ist er bei Trump zur Befehlsausgabe, sehr brav der Bub.
Dieses Verhalten bestätigt meine Meinung.

Der BK hängt auch nur an "Schnüren"und führt nur"Befehle"aus.
Zu Venezuela
Und wieder einmal haben die Marionetten im Auftrag der"Regie"ganze Arbeit geleistet.Lybien,Irak,Ukraine,Syrien usw.bestätigen das.
https://www.krone.at/1858909
Maduro ist jetzt nur der Sündenbock und ein Zeichen,wie es Marionetten ergeht wenn sie ihr eigenes Spiel spielen wollen.

Ob Maduro eine Marionette ist, bezweifle ich sehr. Nur ein Sozialist. Die Märchen in der Krone glaube ich nicht. Venezuela ist ein Arbeiter- und Bauernparadies, da hungert keiner. :lol:
+3 #20 aurum 2019-02-07 13:31
zitiere LA-LE 69:
Jetzt werden die linken jubeln da es diesmal kein Kulturbefruchter war.
Der Täter war wahrscheinlich durch die Zustände,wie sie zur Zeit in Wien herrschen traumatisiert, und wird sicher nicht der letzte sein der überschnappt.

https://www.krone.at/1859043

Die Linken werden das gar nicht mitbekommen. Die stehen ja sehr spät auf, meist zwischen Mittagessen und Abendessen. Den Drogen-, Alkoholrausch muß man doch ausschlafen.
Bis die mitbekommen, was da geschehen ist, ist schon der nächste Frauenmord, sprich afganische Scheidung, aktuell.
+2 #19 LA-LE 69 2019-02-07 13:24
zitiere aurum:
OT: Bitte versteht mich nicht falsch, ich bin der Letzte, der ein sozialistisches Regime verteidigt.
Der Bk Kurz schlägt sich im Falle Venezuelas auf die Seite der CIA-Marionette, aber im Falle Frankreichs schläft er.
Am 20. Februar ist er bei Trump zur Befehlsausgabe, sehr brav der Bub.
Dieses Verhalten bestätigt meine Meinung.

Der BK hängt auch nur an "Schnüren"und führt nur"Befehle"aus.
Zu Venezuela
Und wieder einmal haben die Marionetten im Auftrag der"Regie"ganze Arbeit geleistet.Lybien,Irak,Ukraine,Syrien usw.bestätigen das.
https://www.krone.at/1858909
Maduro ist jetzt nur der Sündenbock und ein Zeichen,wie es Marionetten ergeht wenn sie ihr eigenes Spiel spielen wollen.
+2 #18 LA-LE 69 2019-02-07 12:55
Jetzt werden die linken jubeln da es diesmal kein Kulturbefruchter war.
Der Täter war wahrscheinlich durch die Zustände,wie sie zur Zeit in Wien herrschen traumatisiert, und wird sicher nicht der letzte sein der überschnappt.

https://www.krone.at/1859043
+3 #17 aurum 2019-02-07 12:44
zitiere Michael Heise:
www.pi-news.net/2019/02/nigerianischer-kindsmoerder-ich-will-kein-urteil-von-diesem-gericht/

Eine Freundin von uns arbeitet im Alsterhaus + hat diese Aktion als "Erlebende" mit angesehen. Wenn man sich das Gesicht dieses "Anwaltes" anschaut, ist sofort alles klar...

Dieser Neger ist ein Musterbeispiel für den Herrenmenschen aus dieser Region. Er will sogar zurück in sein Dreckslochland. Die Mutter des Kleinkindes hat ihre Dummheit auch mit dem Leben bezahlt.
+4 #16 Michael Heise 2019-02-07 12:18
www.pi-news.net/2019/02/nigerianischer-kindsmoerder-ich-will-kein-urteil-von-diesem-gericht/

Eine Freundin von uns arbeitet im Alsterhaus + hat diese Aktion als "Erlebende" mit angesehen. Wenn man sich das Gesicht dieses "Anwaltes" anschaut, ist sofort alles klar...
+4 #15 aurum 2019-02-07 10:27
Und täglich grüßt das Murmeltier: https://www.krone.at/1857259

Weils den Asylos nicht paßt, wird gedroht. Die Strafen sind einfach nur noch lächerlich. Für diese Justiz und diese Regierung muß man sich schämen.
+4 #14 Michael Heise 2019-02-07 09:28
Politik von Idioten, für Idioten! Was sich momentan abspielt, kann man getrost mit 33' gleichsetzen: Das Phänomen der Massenhysterie im linksökolgischen Umkehrschluss, (welches mittlerweile im pathologischen Selbsthass gipfelt), anno 2019.

Und nun? Mir fällt dazu absolut nichts mehr ein...
+4 #13 aurum 2019-02-07 07:49
OT: Da ist dann noch ein Punkt, die Beamtenpensionen. Die machen wieder mehr aus, als der staatliche Beitrag zu den Pensionen der Arbeitnehmer, Bauern und Selbstständige.
https://www.kleinezeitung.at/politik/innenpolitik/5572469/150-Millionen-Euro-teurer_Beamtenpensionen-kosten-Bund-viel-mehr
Auch diese Regierung macht Politik durch Beamte für Beamte.
Dem wertschöpfenden Souverän wird wieder mal auf den Kopf geschissen. Von den Schwarzen sind wir das ja gewöhnt und auch der Basti ist eine Marionette, aber nun spielt der HC-Man auch mit. Hoffentlich bekommen die Clowns bei der nächsten Wahl eine in die Fresse.
Das angekündigte Steuerreförmchen können sie sich auch in die Haare schmieren.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.