Aktuelles

Hitler war der erste Grüne

Hitler war ein Linker, ein Sozialist. National, aber ein Sozialist. Hitler war Vegetarier, Nichtraucher, Er war gegen privaten Waffenbesitz und er hat den Islam sehr geschätzt. Beweise genug. Es gibt natürlich noch mehr. Aber: die Grünen hätten ihn verehrt und geliebt.

Neuester Beitrag

Coronapanik – wo sie nicht sein sollte

 

Nämlich nicht in unsrer Regierung. Wenn wir aber die täglichen Auftritte unserer Corona-Trotteln sehen – im Fernsehen und in allen Zeitungen – so denkt man sich, daß die wohl auch allesamt von diesem Virus angesteckt worden sein könnten. Nicht in den Lunge, aber in Hirn.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 111 Gäste und keine Mitglieder online

Kriminalität

Warum die Messer oft so locker sitzen

Warum die Messer oft so locker sitzen

 

Ja, das wüßte ich auch gerne. Aber es ist ja auch so, daß diese Messer nicht nur locker sitzen sondern auch irgendwo drinstecken. Vorzugsweise in Weibern bei sogenannten Beziehungstaten oder in Ungläubigen, wenn man nicht ganz so gut drauf ist. Nicht immer bleiben sie stecken die Messer sondern werden auch wieder herausgezogen, weil ja der Messerbesitzer das Messer wieder braucht, manchmal, um es dem nächsten Opfer hineinzustechen.

Aber warum die Messer so locker sitzen ist eine brennende Frage und die „Krone“ hat sich dankenswerter Weise dieser Problematik am 30. August angenommen. Allerdings: die eigenen Redakteure sind für die Beantwortung dieser Frage wie es scheint zu deppert, daher braucht die „Krone“ natürlich hier einen „Experten“, diesmal in der Gestalt des bekannten Psychiaters und Lebenscoachs (oder sollte man nicht besser Ablebenscoach sagen?) Dr. Bernhaut, der uns also belehrt:

Zuerst einmal hat es Messerangriffe in Österreich schon immer gegeben. Gott sei Dank, ich hab‘s gewußt. Wie der Herr Doktor meint, gehört das Messern also zum Österreicher wie die harben Tanz und der Heurige. Aber doch: die Transkultur, was immer das sein mag, hat uns erwischt. Wir erfahren vom Experten, daß die jungen Menschen einen fehlenden moralischen Unterbau haben und daß besonders die brutalen Computerspiele sehr gefährlich sind. Da sitzen ja die Tschetschenen und Afghanen vor dem Computer und spielen so lange, bis der moralische Unterbau irgendwann ganz weg ist. Resultat: Messer. Murksi, murksi!

Der „Krone“-Depp fragt aber noch nach, warum denn ausgerechnet das Messer Hauptsaison hätte. Und der Experte belehrt, daß eben das Messer immer verfügbar sei, ein Griff in die Küchenlade genüge. Bei Faustfeuerwaffen gäbe es dagegen rechtliche Einschränkungen. Das sei gescheit. Rechtliche Einschränkungen, das scheint die Lösung zu sein. Nur, wenn man es genau nimmt, gäbe es nicht auch beim Stechen, beim Aufschlitzen, beim Halsabschneiden und beim Herzstich irgendwelche „rechtlichen Einschränkungen“? Auch für diese „jungen Menschen“ aus der Transkultur?

Der Dr. Bernhaut hat sich aber dazu nicht geäußert. Aber gefragt wurde er schließlich auch nicht. Daher weiß man immer noch nicht wie das ist mit den verschiedenen Kulturen und mit den Messern.

Kommentare   

+4 #13 Georg Zakrajsek 2019-10-29 19:01
Um den Karl tut mir wirklich leid. Aber Nachruf schreibe ich nicht, das steht dem Präsidenten zu.
+4 #12 Tecumseh 2019-10-29 17:56
OT!
Zur Info für die, die es interessiert!

Karl Sousek ist gestern mittag verstorben!

Der Tod tilgt alle Schuld!
Die Erde werde ihm leicht!
+4 #11 Oldie4711 2019-10-29 16:41
Die Umvolkung ist voll im Gange. Messer sind die aktuelle Tatwaffe. Ein Andersgläubiger braucht auch keine Faustfeuerwaffe oder kein Gewehr jeden Kalibers mehr um zu töten. Man kanns auch bequem mit dem Küchenmesser. Als ich diesem Forum beigetreten bin, gab es eine Diskussion mit dem Selbsmord. Keine Frage. Ein Messerchen ist ausreichend. Aber genau so gut ist ein Messerchen zum Mord geeignet, das jetzt unsere Schutzbedürftigen und Türkischstämmigen jederzeit zur Verfügung haben. Und jedenfalls gilt immer die "Unschuldsvermutung", auch wenn der Täter auf frischer Tat erwischt wurde. Na dann......
+2 #10 LA-LE 69 2019-10-29 12:43
zitiere aurum:
OT: Nun muß die Umvolkung nicht mehr versteckt werden. Der Migrationspakt wirkt.
Hier ist die offizelle Nachricht des IOM über einen Charterflug mit 154 Neusiedlern aus dem sonnigen Afrika: https://ethiopia.iom.int/first-iom-international-charter-flight-ethiopia-brings-154-refugees-new-homes-germany

Was gab es damals für einen Aufschrei in den Lügenmedien und bei linken Politikern, als Haider von Umvolkung sprach.Heute gewinnt man den Eindruck als würden alle Politiker Europas(mit wenigen Ausnahmen)nach den Plänen von Hooton vorgehen.
Europa ist erledigt,es ist nur eine Frage der Zeit.
Vielen Dank an die,die vor Wahlen immer um die Stimmen jener betteln die lt. Plan ausgerottet werden sollen.
+2 #9 LA-LE 69 2019-10-29 12:20
[quote name="aurum"]OT:
Onkel George wird schon dafür sorgen das alles so läuft wie er es geplant hat.
+3 #8 aurum 2019-10-29 07:28
OT: Nun muß die Umvolkung nicht mehr versteckt werden. Der Migrationspakt wirkt.
Hier ist die offizelle Nachricht des IOM über einen Charterflug mit 154 Neusiedlern aus dem sonnigen Afrika: https://ethiopia.iom.int/first-iom-international-charter-flight-ethiopia-brings-154-refugees-new-homes-germany
+3 #7 aurum 2019-10-29 07:09
OT: Dre Brexit wirkt. Öxit-Befürworter auf Rekonrdtief. https://orf.at/#/stories/3142420/
Das Wahlvieh läßt sich leicht beeinflussen.

P.S.: Die Gewerkschaften haben sich auch wieder über den Tisch ziehen lassen.

P.P.S.: Hier kündigt sich der nächste Kopfschiss für den Wähler an. Wie bestellt, so geliefert. https://orf.at/stories/3142415/
+3 #6 aurum 2019-10-28 20:42
Die einzigen, bei denen der moralische Unterbau fehlt, sind die Wasserprediger vom 26.Oktober. Die lassen diesen Auswurf ja ins Land.
+3 #5 LA-LE 69 2019-10-28 20:27
zitiere Loki:

Ich sollte mal damit durch die Herrengasse in Graz gehen.... :-x :eek: :-* ......... :P

Aber vergiß die Hunde nicht.
+4 #4 Loki 2019-10-28 19:36
Naja. Ich hab immer ein Messer dabei, wenn ich in den steirischen Wäldern mit meinen Hunden wandere. Ein sog. Fahrtenmesser. Am Gürtel im Holster in "offener" Tragweise. Jeder kann es sehen. Und was soll ich sagen: Obwohl das Messer fast so groß ist, wie das vom Krokodil Dundee und (ich schwöre) sauscharf - hat sich noch keiner dran gestört. Kein Wanderer, kein Läufer, keine Familie, kein Jäger, kein Polizist, kein Pensionist usw...

Ich sollte mal damit durch die Herrengasse in Graz gehen.... :-x :eek: :-* ......... :P

Um zu kommentieren, bitte anmelden.