Aktuelles

Hitler war der erste Grüne

Hitler war ein Linker, ein Sozialist. National, aber ein Sozialist. Hitler war Vegetarier, Nichtraucher, Er war gegen privaten Waffenbesitz und er hat den Islam sehr geschätzt. Beweise genug. Es gibt natürlich noch mehr. Aber: die Grünen hätten ihn verehrt und geliebt.

Neuester Beitrag

Coronapanik – wo sie nicht sein sollte

 

Nämlich nicht in unsrer Regierung. Wenn wir aber die täglichen Auftritte unserer Corona-Trotteln sehen – im Fernsehen und in allen Zeitungen – so denkt man sich, daß die wohl auch allesamt von diesem Virus angesteckt worden sein könnten. Nicht in den Lunge, aber in Hirn.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 95 Gäste und 2 Mitglieder online

Politik

Haut die Nazis!

Haut die Nazis!

 

In den Dreißiger Jahren recht sinnvoll. Da hauten die Kommunisten die Nazis und die Nazis die Kommunisten. Als die Nazis dann die Macht ergriffen, war das vorbei. Da wurden nur mehr die Nicht-Nazis gehaut und in die KZs verfrachtet, wo man sie meistens umgebracht hat. 1945 war es auch damit vorbei und dann gab es keine Nazis mehr und der Rest davon stand vor Gericht.

Und es gibt auch heute keine Nazis mehr, das existiert nur mehr in der Phantasie der Guten und der Linken, die gar nicht mehr wissen, was Nazis sind und sie auch nicht erlebt haben oder die selber welche sind . Dieses Konstrukt aber lebt noch in der Gedankenwelt derjenigen, die gern andere hauen, die nicht ihrer Meinung sind oder vielleicht gar keine Meinung haben, weil sie sich inzwischen schon fürchten, eine Meinung zu haben, eine Meinung für die man heutzutage eine auf den Schädel kriegen kann.

Der Beifall, der diesen Schlägern zuteil wird, kommt aus vielen Bereichen. Wer ein Guter ist, hat die Legitimation dafür und es scheint so zu sein, daß es in jeder Gesellschaft jemanden geben muß, der jemanden auf den Schädel hauen kann und der das auch ungestraft t machen kann.

Bei den Nazis waren es die Frauen, die ihnen zugejubelt haben und die gerne ein Kind vom Führer gehabt hätten. Auch heute scheint diese Entwicklung denjenigen recht zu geben, die der Ansicht sind, daß in dieser politischen Umgebung die Weiber immer die Führungsrolle übernehmen.

Denn schon hört man Stimmen, die gelbe Sterne für die „Nazis“ fordern, die Gewalt gegen diese Gruppen sehen möchten und für die Forderung nach den straßenwaschenden „Nazis“ fehlt nicht mehr viel. Und wieder tun sich hier die Weiber hervor und was Schiller einst über die Weiber, die zu Hyänen werden geschrieben hat, droht schreckliche Wirklichkeit zu werden. Ist es schon, wenn man es genau nimmt.

Es scheint aber heute so zu sein, daß man keine KZS mehr braucht. Derzeit genügt noch der bürgerliche Tod, den man den sogenannten Nazis bereiten kann. KZs braucht man nicht. Noch nicht.

Kommentare   

+5 #52 Trümmerfrau 2019-01-23 00:37
zitiere Trümmerfrau:
ORF-Thema v. 21.1.19:

Laut Redaktion betrage der Ausländeranteil unter Mordverdächtigen ca 32 %. Sollten es nicht 5 oder 10 % sein, wenn der Ausländeranteil im Land 5 oder 10 % beträgt?

Aber Hauptsache, daß sogar bei Messereien vom "Waffennarren" gesprochen und sein Bild mit Pistole gezeigt wird...

PS: Laut schriftlicher Auskunft des ORF beträgt der Ausländeranteil in Ö 2,3 (zweikommadrei) Prozent. Also bitte keine Panikmache, und künstliche Aufregung. Die Statistik is a Hund (oder Churchill, oder so). Jedenfalls keine verstärkt gehäufte Ausländerkriminalität. Vermutlich sind nur all unsere 80jährigen katholischen Heimbewohnerinnen all die Ehrenretterinnen und Vergewaltigerinnen und Schächterinnen?
PPS: Wurde dann auf 15,7 Prozent korrigiert. Oder so.
+5 #51 Trümmerfrau 2019-01-23 00:26
zitiere aurum #41
Ich schreib euch dann eine Ansichtskarte!

Aber Ihre liebe Ansichtskarte kann der Briefträger nicht zustellen, weil der Postchef jetzt versprochen hat, all unsere Daten zu löschen. 1. wie finden die mich jetzt so ohne jede Adressenangabe (bei in Wien auch noch anonymisierten Sprechanlagen-Klingeln?) 2. vor allem: was wähle ich jetzt für oder gegen Brüssel, wenn mir die liebe Post meine parteipolitische Wahlpräferenz gemäß §15 DSGVO nicht rechtzeitig vor dem EU-Urnengang bekanntgibt (via Flaschenpost oder Brieftaube)?
+5 #50 Trümmerfrau 2019-01-23 00:20
zitiere Tecumseh:
zitiere Trümmerfrau:
Und die Wiener Fiaker als Alternative wollen s' auch abschaffen.


Vermutlich furzen und rülpsen ihre Pferde zu viel, so wie die Kühe am Land! Die sind ja auch schuld am Klimawandel!
Oh Herr, laß es Hirn regnen!


Das wäre dann ein zutiefst feministischer Akt der Wettergöttin?
+4 #49 LA-LE 69 2019-01-22 22:17
zitiere Trümmerfrau:
[quote name="Michael Heise"



Und wo kommt der Strom für die vielen preisgünstigen Elektroautos her? Braunkohle, Atomkraft? Und die Wiener Fiaker als Alternative wollen s' auch abschaffen.

Erst wird das"geplante"Black-Out kommen,und nachher werden die Bürger um Atomkraftwerke betteln.
Keine Ironie.
Die Politiker werden uns schon einreden,das es ohne Atomkraftwerke kein Überleben geben wird.
Und viele Idioten werden das auch glauben.
+5 #48 Georg Zakrajsek 2019-01-22 17:59
Eh klar, werter Tecumseh. Ich weiß, daß ein Indianer das weiß!
+4 #47 Loki 2019-01-22 17:27
Verdammt, AURUM !!!

Der Link vom Bundesheer ist saugut. Nur seeeeeeeehr lange!
Muß ich mir fürs WE aufheben!!!

Danke nochmal!
+4 #46 LA-LE 69 2019-01-22 16:05
OT.
Und wieder einmal erinnert man uns an unsere Erbsünde.
Wo kommen die vielen Nazis her?
https://www.krone.at/1848653
+5 #45 Tecumseh 2019-01-22 15:47
zitiere Georg Zakrajsek:
Rülpsen tun die Pferde nicht, sie sind keine Wiederkäuer. Aber furzen genug!

Weiß ich doch, hab's auch nicht so wörtlich gemeint. Suchte nur einen Übergang zu den Kühen. :lol:
+5 #44 Georg Zakrajsek 2019-01-22 15:35
Rülpsen tun die Pferde nicht, sie sind keine Wiederkäuer. Aber furzen genug!
+5 #43 Tecumseh 2019-01-22 13:34
zitiere Trümmerfrau:
Und die Wiener Fiaker als Alternative wollen s' auch abschaffen.


Vermutlich furzen und rülpsen ihre Pferde zu viel, so wie die Kühe am Land! Die sind ja auch schuld am Klimawandel!
Oh Herr, laß es Hirn regnen!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.