Aktuelles

Zum Van der Bellen fällt mir nichts ein

Wirklich nicht. Dem Karl Kraus ist zum Hitler auch nichts eingefallen. Hat er zumindest geschrieben. Zitierfähig. Allerdings ist ihm schon viel zum Hitler eingefallen und er hat es auch geschrieben.

Aber zum Van der Bellen fällt mir wirklich nichts ein. Er hat sich verplaudert in charmanter Gesellschaft. Was kann einem da schon einfallen - bei dieser charmanten Gesellschaft? Mir nichts.

Neuester Beitrag

Das Unrechts-Panorama in der „Presse“

 

Die alt-ehrwürdige „Presse“ leistet sich wöchentlich ein „Rechts-Panorama“. Geleitet wird das Ganze von Benedikt Kommenda, der zwar ein Jurist ist, aber vom Waffenrecht nichts versteht.

Auch recht. Man kann nicht alles wissen.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 77 Gäste und ein Mitglied online

Politik

Ablaßhandel und Klimawandel

Ablaßhandel und Klimawandel

 

Der Klimawandel beherrscht heute die politische Diskussion. Wie es scheint, gibt es derzeit kein anderes Thema und das Asylantenproblem ist praktisch nicht existent. Das nützt den meisten Parteien, nur der FPÖ könnte es schaden – oder auch nicht. Je nachdem, wie unterrichtet oder gebildet die Wähler eben sind.

Der Klimawandel – der menschengemachte natürlich – ist eine perfide Erfindung, die bereits religiöse Dimensionen angenommen hat. Und über Religion gibt es keine Diskussion, man glaubt oder glaubt nicht. Und wer nicht glaubt, ist eben ein Ungläubiger, der nicht nur im Islam verdammt, ausgegrenzt und vernichtet werden muß. Wie einmal schon ein recht kluger Mensch gesagt hat: „Wenn die Menschen nicht mehr an Gott glauben, glauben sie nicht an nichts, sondern sie glauben jeden Unsinn!“

Und genau so ist es. Es wird jeder Unsinn – also jetzt der sogenannte Klimawandel – geglaubt und mit geradezu religiöser Inbrunst verteidigt. Wir glauben an eine gestörte, kreischende Göre. Allen voran unsere „Führer“ die selber an nichts glauben außer an ihre voll gefüllten Brieftaschen und den obszönen Luxus, in dem sie leben.

Daran knüpft sich zwangsläufig der Ablaßhandel. Wer zahlt, befreit sich von der Klimaschuld und erspart sich das Fegefeuer der nicht existierenden Erderwärmung. Was besseres konnte unseren Politikern nicht passieren: Abgaben, Steuern, Ablaß. Man kann aus dem Vollen schöpfen. Alle zahlen.

Was es nur dazu braucht: Ein völlig verblödetes, ungebildetes, unwissendes Volk, das eben das glaubt, was ihm vorgebetet wird. Unmündige Kinder eben. Kinder an die Macht. Eine Trottelparole, die erst dann wirklich deutlich wird, wenn man sich die depperten, protestierenden, hüpfenden Mäderln anschaut. Das Irrenhaus ist unsere Zukunft.

Kommentare   

+4 #6 Walter Murschitsch 2019-09-29 14:27
zitiere LA-LE 69:
zitiere Gustav:

Steuern, Steuern, Steuern, ...

Um nichts anderes geht es,und die Schulschwänzer sind die Einpeitscher dazu.



LAUTER DEPPEN!

Die werden einmal für ihr Wahlverhalten blöd schauen, aber dann ist es zu spät wenn sie sich nicht mehr ohne Kopftuch auf die Straße trauen die demonstrierenden Mäderln! :sad: :oops:
+4 #5 LA-LE 69 2019-09-28 18:53
zitiere Michael Heise:
In 5 + X Jahren, werden die Dumpfbacken für alles Mögliche demonstrieren. Aber bestimmt nicht mehr für' s Klima...

Dann sind' s nämlich (wie vor 33') wieder 6 Millionen (Klima?) Arbeitslose + die Scharlatane mitsamt ihrem faulen Zauber + neosozialistischen Heilsbotschaften wieder auf der Flucht vor dem "niederen Pöbel". WETTEN DASS ???

Wenn das Ziel der Eliten erreicht ist wird es keine Demos mehr geben,denn dann werden die heutigen Demonstranten weinend zu Hause sitzen und sich fragen:Was waren wir für Idioten.
+4 #4 LA-LE 69 2019-09-28 18:45
zitiere Gustav:

Steuern, Steuern, Steuern, ...

Um nichts anderes geht es,und die Schulschwänzer sind die Einpeitscher dazu.
+4 #3 Michael Heise 2019-09-28 17:42
In 5 + X Jahren, werden die Dumpfbacken für alles Mögliche demonstrieren. Aber bestimmt nicht mehr für' s Klima...

Dann sind' s nämlich (wie vor 33') wieder 6 Millionen (Klima?) Arbeitslose + die Scharlatane mitsamt ihrem faulen Zauber + neosozialistischen Heilsbotschaften wieder auf der Flucht vor dem "niederen Pöbel". WETTEN DASS ???
+6 #2 Gustav 2019-09-28 17:35
Die Co2 Steuer für Reiche / SUV-Fahrer haben wir doch schon, seit Ewigkeiten, wenn ich mich nicht irre, seit 1993.

Für 600 PS zahlt man im Jahr 3631,13 Euro - nur an Steuern. Das sind Monatlich (gerundet) 302,60 Euro. Und weil das noch nicht genug an Steuern ist, kommt noch 11% der Versicherungsprämie dazu.

Da kommt man im Monat, je nach Versicherung und der eigenen Bonusstufe, auf locker 500,-- Euro, also 6.000,-- Euro im Jahr. Da hat man die Versicherung aber noch nicht bezahlt.

Von der Normverbrauchsabgabe (NoVA), will ich jetzt gar nicht groß anfangen, die bezahlt man in aller Regel nur beim Kauf / Import - einmalig. Das sind, zusammen mit der Umsatzsteuer (die kommt ja auch noch dazu), bei einem solchen Auto, locker über 100.000,-- Euro.

Natürlich schlucken 600 PS auch ganz schön viel Sprit, ...

Steuern, Steuern, Steuern, ...
+5 #1 LA-LE 69 2019-09-28 17:34
Über die"Architekten"und Nutznießer des Irrenhauses kann man hier einiges erfahren.Teilweise unglaublich,aber die derzeitigen Zustände(auch vergangene)lassen keine Zweifel offen.
https://www.youtube.com/watch?v=YuX3VpMbUZw

Um zu kommentieren, bitte anmelden.