Aktuelles

Reconquista

Ein neues Buch von Michael Ley. Ich habe es noch nicht und gelesen habe ich es daher auch noch nicht. Ich werde es aber hoffentlich bald bekommen - Michael Ley hat es mir versprochen - und dann werde ich einen Bericht darüber bringen. Daß es ein gutes Buch sein wird, da bin ich überzeugt. Ley hat schon viele Bücher geschrieben, ein schlechtes war nicht darunter. Danke Michael!

Neuester Beitrag

Coronapanik – wo sie nicht sein sollte

 

Nämlich nicht in unsrer Regierung. Wenn wir aber die täglichen Auftritte unserer Corona-Trotteln sehen – im Fernsehen und in allen Zeitungen – so denkt man sich, daß die wohl auch allesamt von diesem Virus angesteckt worden sein könnten. Nicht in den Lunge, aber in Hirn.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 121 Gäste und keine Mitglieder online

Politik

Das Kabinett des Dr. Unterberger – ein Gruselfilm

Das Kabinett des Dr. Unterberger – ein Gruselfilm

 

Das Kabinett des Dr. Caligari, das Kabinett des Professor Bondi und jetzt das Kabinett des Dr. Unterberger. Alles grausliche Gruselfilme, fehlt nur noch der Dr. Mabuse, der hatte aber kein Kabinett. Aber der Dr. Unterberger hat eines und das hat er uns gerade vorgestellt in seinem Tagebuch.

Zuerst einmal:  Ich mag den Dr. Unterberger, ich schätze ihn sehr. Aber mit seinem Kabinett bin ich gar nicht einverstanden.

Er präsentiert uns in seiner Liste 11 Minister und einen Kanzler auch einen Vizekanzler. Das sind natürlich viel zuviel, die brauchen wir alle nicht. Unnötig, überflüssig, kostspielig. Zuerst einmal wäre das zu reduzieren und zwar drastisch.

Was wir brauchen:

 

  • Kanzler, klar, Vizekanzler ist überflüssig, ist der Kanzler verhindert, vertritt ihn schon wer, wird schon nicht so lange dauern.
  • Innenminister
  • Justizminister
  • Finanzminister
  • Heeresminister (keinen Verteidigungsminister und wenn schon keinen Kriegsminister, dann eben einen Heeresminister, denn für das Heer sollte er ja da sein)

 

Alles andere brauchen wir wirklich nicht. Keinen Außenminister (was soll der denn tun? In der EU?), keinen Sozialminister (machen ohnehin die Sozialpartner), keinen Infrastrukturminister (sinnlos), keinen Wirtschaftsminister (behindert nur die Wirtschaft), keinen Bildungsminister (Schule und Bildung ist Privatsache) und keinen Landwirtschaftsminister und eine „–in“ schon gar nicht.

Das Gruselkabinett wäre schon einmal reduziert. Sparsam, vernünftig, einfach.

Zu den unterbergerischen Ministern sage ich nur soviel: Seine Kurz-Verehrung ist bekannt, ich teile sie nicht. Schwiegermütter würden ihn als Kanzler nehmen, ich nicht. Und was die völlig überschätzte Edtstadler als Justizministerin soll, weiß wahrscheinlich nur der Unterberger selber – ich nicht. Und der Peschorn sollte lieber darauf aufpassen, daß die Finanzprokuratur ihre Arbeit anständig macht.

Sonst sage ich nichts dazu – außerdem fragt mich ja keiner.

Kommentare   

+3 #21 LA-LE 69 2019-09-30 12:40
zitiere aurum:
zitiere LA-LE 69:
Es ist traurig das die Sieger der heutigen"Schlacht"einmal die besten Freunde unserer Feinde sein werden.
https://www.youtube.com/watch?v=5f6f47S9TAM

Da ist schon die Erklärung für das verstärkte Auftreten der Klimatrotteln. Nicht schlecht. Und wieder der Herr S..

Herr S.zieht die Fäden und der Pöbel jubelt seinen Marionetten zu.
+4 #20 LA-LE 69 2019-09-30 12:36
zitiere aurum:
[quote name=
Auf die nächste Waffengesetznovelle bin ich schon gespannt. Uns kann nichts passieren, wir haben ja eine Interessensvertretung.

Die nächste Waffengesetznovelle beinhaltet wahrscheinlich die totale Entwaffnung der legalen und Gesetzestreuen Waffenbesitzer,denn von ihnen geht ja"angeblich"die größte Gefahr aus.
Die illegalen Waffenbesitzer würde es freuen,denn dann haben sie bei ihren"Aktionen"nichts mehr zu befürchten.
+4 #19 Walter Murschitsch 2019-09-30 10:38
zitiere Tecumseh:
zitiere Walter Murschitsch:

Tecumseh, aber jetzt volle Zustimmung von mir für deinen Kommentar!
Viribus Unitis!


Danke Walter, ich weiß, auf Dich kann ich mich verlassen!
Howgh und
VIRIBUS UNITIS!



omnes parati !
+4 #18 Tecumseh 2019-09-30 10:08
zitiere Walter Murschitsch:

Tecumseh, aber jetzt volle Zustimmung von mir für deinen Kommentar!
Viribus Unitis!


Danke Walter, ich weiß, auf Dich kann ich mich verlassen!
Howgh und
VIRIBUS UNITIS!
+4 #17 Walter Murschitsch 2019-09-30 10:06
zitiere aurum:
zitiere Trümmerfrau:
Der großartige Blogger Doktor Zakrajsek kritisiert den großartigen Blogger Doktor Unterberger.
Etwas besseres kann sich die gender-verschwulte klimafaschistische Linke samt verführten Kindersoldaten nicht wünschen.
Das Wahlergebnis ist danach.
...

Eigentlich sollten wir alle grün wählen, dann gehts schneller.

Auf die nächste Waffengesetznovelle bin ich schon gespannt. Uns kann nichts passieren, wir haben ja eine Interessensvertretung.



Bezüglich Interessensvertretung, Ironie, OFF! vergessen? :D

MFG.
+4 #16 Walter Murschitsch 2019-09-30 10:02
zitiere Tecumseh:
#8 Trümmerfrau

Volle Zustimmung von mir!!!!
Und ob man sich für wählen oder nicht wählen entscheidet, bleibt natürlich jeden selbst überlassen. Noch leben wir, na sagen wir halt, in einem freien Land! Aber wenn man sich für "nicht wählen" entscheidet, sollte man auch gleich konsequenterweise, seine Waffen abgeben! Denn die FPÖ war bis jetzt die einzige Partei, die für ein liberales Waffengesetz war!



Tecumseh, aber jetzt volle Zustimmung von mir für deinen Kommentar!

Viribus Unitis!
+4 #15 aurum 2019-09-30 09:58
zitiere Tecumseh:
#8 Trümmerfrau

Volle Zustimmung von mir!!!!
Und ob man sich für wählen oder nicht wählen entscheidet, bleibt natürlich jeden selbst überlassen. Noch leben wir, na sagen wir halt, in einem freien Land! Aber wenn man sich für "nicht wählen" entscheidet, sollte man auch gleich konsequenterweise, seine Waffen abgeben! Denn die FPÖ war bis jetzt die einzige Partei, die für ein liberales Waffengesetz war!

Wählen setzt eine Auswahl voraus. Es gibt auch in Nordkorea Wahlen.
Deine Interpretation eines "freien" Landes gefällt mir, sie ist sehr situationselastisch. Über die Liberalität des Waffengesetzvorschlages der FP bin ich anderer Meinung. Zuviel Anpassung.
+6 #14 Tecumseh 2019-09-30 09:43
#8 Trümmerfrau

Volle Zustimmung von mir!!!!
Und ob man sich für wählen oder nicht wählen entscheidet, bleibt natürlich jeden selbst überlassen. Noch leben wir, na sagen wir halt, in einem freien Land! Aber wenn man sich für "nicht wählen" entscheidet, sollte man auch gleich konsequenterweise, seine Waffen abgeben! Denn die FPÖ war bis jetzt die einzige Partei, die für ein liberales Waffengesetz war!
+3 #13 aurum 2019-09-30 07:16
zitiere Trümmerfrau:
Der großartige Blogger Doktor Zakrajsek kritisiert den großartigen Blogger Doktor Unterberger.
Etwas besseres kann sich die gender-verschwulte klimafaschistische Linke samt verführten Kindersoldaten nicht wünschen.
Das Wahlergebnis ist danach.
...

Eigentlich sollten wir alle grün wählen, dann gehts schneller.

Auf die nächste Waffengesetznovelle bin ich schon gespannt. Uns kann nichts passieren, wir haben ja eine Interessensvertretung.
+3 #12 aurum 2019-09-30 07:15
@ #8 Trümmerfrau,
Kickl war nicht zuwenig rechts, er war gar nicht rechts. Hofer ist ein klassischer Parteiapparatschik. Seine neue FPÖ kann er sich gleich sparen.

Unterberger kann man nur mit Vorsicht lesen. Er ist zu schwarz, aber sich nicht wertkonservativ.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.