Aktuelles

Warum wir die MIGs nicht genommen haben

Thema Abfangjäger: Die Russen hätten uns die MIGs ohne Zahlung gegeben. Die waren uns nämlich noch eine Menge Geld schuldig. Wir haben die Flugzeuge aber nicht genommen, nicht umsonst, sondern die teuerste Wahl getroffen.

Wenn man fragt, warum das so gekommen ist? Na gut: Keine Zahlung, daher auch keine Bestechung und vor allem auch keine Provision. Alles klar? Alles klar!

Neuester Beitrag

Auf einem Eisbärfell vor dem Kamin

 

Da hat man früher die Babies drauf fotografiert. Jeder bessere Fotograf hatte so was. Manche haben dann auch schon etwas ältere – so 15- bis 20jährige draufgelegt. Die Mode ist abgekommen. Angeblich sterben die Eisbären aus, so steht es zumindest in den Zeitungen und wird auch im Fernsehen so gebracht.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 51 Gäste und keine Mitglieder online

Politik

Kommt zum Nationalfeiertag!

Kommt zum Nationalfeiertag!

 

Das sollte man nicht versäumen. Beim Marsch der Patrioten muß man dabei sein.

26. Oktober 2019 um 14 Uhr am Michaeler Platz

Viele Redner, viel Kampfgeist und viel, was man auf der Ehrentribüne nicht hören wird.

Es geht um unsere Neutralität, es geht um unser Bundesheer und es geht um unsere Sicherheit. Ich freue mich auf zahlreichen Besuch!

Kommentare   

+1 #6 Michael Heise 2019-10-25 21:07
Im Jahr 2033: Wie jedes Jahr samneln sich zwei Dutzend sogenannte "Patrioten" auf einem Marktplatz, um zum Wohle von Volk + Vaterland zu demonstrieren.

Keiner weiß, woher dieser seltsame Brauch stammt. Jedoch lockt er jedes Jahr wieder unzählige Touristen in die Stadt...! :lol:
+1 #5 LA-LE 69 2019-10-25 20:56
OT
Martin Sellner zu den Helfern der Globalisten.
https://www.youtube.com/watch?v=cCAUunLpqdg
+2 #4 LA-LE 69 2019-10-25 19:55
zitiere Tecumseh:
OT:
Zitat:
Nach wiederholten Messerattacken von Ausländern in der Linzer Altstadt forderte FPÖ-Sicherheitsstadtrat
Michael Raml eine Waffenverbotszone. Die Landespolizeidirektion erfüllte diesen Wunsch und so gilt ab 1. November nun ein Waffenverbot.


Die Nationalsozialisten haben mit Messer und Gabel gegessen! Verbannen wir doch gleich diese Eßutensilien auch aus unseren Küchen, weil belastet!!!
Gehören wir nicht auch weg?Wir sind ja auch durch die"Erbsünde"noch hunderte Jahre belastet.
PS:
An der Ausrottung der mit der "Erbsünde" behafteten wird aber sowieso schon fest gearbeitet.
+4 #3 Gustav 2019-10-25 17:12
Bin morgen leider nicht in Wien. Allerdings kann man öffentlich ohnehin nicht mehr ungestraft seine Meinung äußern, sofern sie gewissen Herrschaften ungenehm ist.

Eine Waffenverbotszone ist nicht effektiv. Wenn wir in ganz Österreich eine Trottelpolitikerverbotszone einrichten, haben wir gaaanz viele Probleme nicht (mehr).
+5 #2 Georg Zakrajsek 2019-10-25 15:45
Na bravo! Jetzt ist Oberösterreich gerettet und die FPÖ hat einen Trottel mehr!
+5 #1 Tecumseh 2019-10-25 15:02
OT:
Zitat:
Nach wiederholten Messerattacken von Ausländern in der Linzer Altstadt forderte FPÖ-Sicherheitsstadtrat
Michael Raml eine Waffenverbotszone. Die Landespolizeidirektion erfüllte diesen Wunsch und so gilt ab 1. November nun ein Waffenverbot.
No ja, damit hat man wohl alle Probleme im Griff!!!
Ironie off!
Ich glaube, ich werde mich auch etwas von dieser FPÖ zurück ziehen! Solange keine Alternative da ist, werde ich sie weiter wählen, denn nicht wählen ist für mich nach wie vor keine Alternative. Die Kornblume als Symbol, haben sie ja auch schon im voreilenden Gehorsam verbannt! Weil, sie ist belastet!!!
Ich hab's schon einmal geschrieben. Die Nationalsozialisten haben mit Messer und Gabel gegessen! Verbannen wir doch gleich diese Eßutensilien auch aus unseren Küchen, weil belastet!!!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.