Aktuelles

Flüchtlinge nach Mauthausen!

Klingt nicht wirklich gut, wurde aber so von der SPÖ und den Grünen im Mauthausner Gemeindrat beschlossen. Dagegen war der Abgeordnete Nerat von der FPÖ.

Gibts doch noch Leute in der FPÖ die Eier haben?

Neuester Beitrag

Woher kommen die vielen Experten?

 

Ich weiß es wirklich nicht. Aber wenn man ins Fernsehen kommt, ist man automatisch ein „Experte“, von ORF-Gnaden, versteht sich.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 92 Gäste und keine Mitglieder online

Politik

Der Prophet im eigenen Land

Der Prophet im eigenen Land

 

Ich versuche es einmal: Wie wird es weitergehen mit unserer Politik, wie wird unsere Regierung ausschauen?

Zwei Dinge sind klar: Kurz hat gewonnen (nicht die ÖVP wie manche glauben) und die Grünen haben gewonnen (trotz Kogler und trotz Chorherr, von letzterem man übrigens nichts mehr hört – ist der schon bei den Negern?). Und Kurz hat gesagt, er würde mit allen reden. Wird er auch.

Nicht besonders erfreulich

Nicht besonders erfreulich

 

Es wird sich keiner wundern, daß ich das so sehe. Ich habe mich wirklich dramatisch verschätzt, hätte gedacht, daß die FPÖ besser abschneiden würde. Über die Gründe werden sich jetzt viele Leute Gedanken machen. Ob es die richtigen sein werden, weiß ich natürlich nicht.

Das Kabinett des Dr. Unterberger – ein Gruselfilm

Das Kabinett des Dr. Unterberger – ein Gruselfilm

 

Das Kabinett des Dr. Caligari, das Kabinett des Professor Bondi und jetzt das Kabinett des Dr. Unterberger. Alles grausliche Gruselfilme, fehlt nur noch der Dr. Mabuse, der hatte aber kein Kabinett. Aber der Dr. Unterberger hat eines und das hat er uns gerade vorgestellt in seinem Tagebuch.

Zuerst einmal:  Ich mag den Dr. Unterberger, ich schätze ihn sehr. Aber mit seinem Kabinett bin ich gar nicht einverstanden.

Ablaßhandel und Klimawandel

Ablaßhandel und Klimawandel

 

Der Klimawandel beherrscht heute die politische Diskussion. Wie es scheint, gibt es derzeit kein anderes Thema und das Asylantenproblem ist praktisch nicht existent. Das nützt den meisten Parteien, nur der FPÖ könnte es schaden – oder auch nicht. Je nachdem, wie unterrichtet oder gebildet die Wähler eben sind.

Meine Wahlempfehlung

Meine Wahlempfehlung

 

Ob sich wer daran hält ist mir egal. Aber vor einer Wahl, die bald ansteht, will ich meine eigene Meinung kurz erläutern. Lange werde ich mich nicht aufhalten, ist schnell erledigt:

Vom Schaffen und vom Können

Vom Schaffen und vom Können

 

Die Merkelsche Schaffensfreude haben wir bereits am Tisch oder in den Zeitungen – nicht in allen – oder im Öffentlichen – aber nur wenn es gar nicht mehr geht. Also wir haben es geschafft. Millionen sind da, täglich werden Menschen umgebracht und vergewaltigt und das Geld ist uns noch immer nicht ausgegangen. Oder vielleicht doch, wir merken es aber noch nicht. Abhilfe ist aber schon unterwegs in Gestalt der kleinen Greta, die uns schon die Brieftaschen öffnen wird.