Aktuelles

Reconquista

Ein neues Buch von Michael Ley. Ich habe es noch nicht und gelesen habe ich es daher auch noch nicht. Ich werde es aber hoffentlich bald bekommen - Michael Ley hat es mir versprochen - und dann werde ich einen Bericht darüber bringen. Daß es ein gutes Buch sein wird, da bin ich überzeugt. Ley hat schon viele Bücher geschrieben, ein schlechtes war nicht darunter. Danke Michael!

Neuester Beitrag

Coronapanik – wo sie nicht sein sollte

 

Nämlich nicht in unsrer Regierung. Wenn wir aber die täglichen Auftritte unserer Corona-Trotteln sehen – im Fernsehen und in allen Zeitungen – so denkt man sich, daß die wohl auch allesamt von diesem Virus angesteckt worden sein könnten. Nicht in den Lunge, aber in Hirn.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 113 Gäste und ein Mitglied online

Rassismus

Ein Land, in dem Juden gerne und gut leben

Ein Land, in dem Juden gerne und gut leben

 

Das ist Deutschland nicht. Definitiv nicht mehr. Den Juden geht es hier nicht mehr gut, nämlich in Deutschland. Rabbiner werden beleidigt, als Juden kenntliche Menschen werden verprügelt. Die Behörden raten Juden, doch auf die Kippa zu verzichten, zumindest in „bereicherten“ Gegenden. Die deutsche Polizei entfernt in Privatwohnungen israelische Flaggen, es könnten sich Demonstrationsteilnehmer (islamische wohlgemerkt) provoziert fühlen. Im Chor wird gerufen: „Juden ins Gas!“ und „Jude, Jude, feiges Schwein komm heraus und kämpf allein!“ Das rufen Leute, die selber viel zu feige sind, um allein zu kämpfen und immer nur in Rudeln auftreten, wenn es gilt, Menschen die Köpfe zu zertreten oder sie abzustechen. Und inzwischen ist „Jude!“ auf deutschen  Schulhöfen ein gängiges Schimpfwort geworden.