Aktuelles

Aufsperren - Zusperren

Man hat es sich ausrechnen können: Die Waffengeschäfte durften weiter offen haben. Entrüstungs-Sturm in den Medien: Die dürfen, die anderen nicht. Noch dazu Waffen! Möglicherweise kauft sich ein Terrorist ein Mordwerkzeug!

Aber dem wurde ein Riegel vorgeschoben. Offenhalten ja, aber nur die Jäger dürfen was kaufen, das sind ja die Guten, weil sie haben ein grünes Gwanderl an und sind ja immer recht brav gewesen.

Nur - die kaufen ja ohnehin nix. Ein paar Patronerln für die Treibjagd und das wars dann schon. Davon wird der Handel nicht fett und sperrt ohnehin gleich zu.

Also Zusperren - das ist das, was unsere Politik ohnehin am besten kann. Aufsperren, dann wenn die Wirtschaft ruiniert ist und es nur mehr Kolchosen geben wird. Hat ja bisher hervorragend funktioniert. Im Kommunismus. Aber das gefällt unseren Politikern und dem Volk ohnehin am besten.

Neuester Beitrag

Die letzten Tage der Menschheit

 

Wir erleben das gerade ganz ohne Weltkrieg. Der Karl Kraus hat ja, wie wir wissen, einen Krieg dazu gebraucht.

Ich glaube aber, die „Letzten Tage der Menschheit“ werden heute gar nicht mehr gelesen. Ein grausiges Buch, ein prophetisches Buch. Wir haben uns nämlich bereits von der Menschheit verabschiedet und uns den Islam dafür eingehandelt.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 101 Gäste und keine Mitglieder online

Religiöses

Hereinspaziert!

Hereinspaziert!

 

Durch die Angriffe der Türken und den Rückzug der USA sind eine Menge von IS-Kämpfern frei geworden, sagen wir besser: übergeblieben. Diese armen Teufel haben jetzt kein wirkliches Betätigungsfeld mehr. Sie haben außerdem Familie, also mehrere Frauen wie üblich und eine heranwachsende Kinderschar. Viele dieser Kämpfer sind sogar Österreicher oder Deutsche, die Frauen dazu sind meistens ausgewandert und konvertiert.

Frage, was mit denen passiert. Ein paar der Kinderlein sind ja schon wieder zurück bei den Großeltern, mit DNA-Gutachten versteht sich. Alles korrekt.

Das Rückholen kostet natürlich viel Geld, macht aber nichts. Beim dringenden Fachkräftemangel und den leeren Plätzen in den Schulen muß man schon was machen.

Wir holen also alle zurück. Sie haben ja nützliche Dinge gelernt, die man hier bei uns nutzbringend anwenden kann. Kopfabschneiden zum Beispiel oder den professionellen Umgang mit der Kalaschnikow. Auch die profunde Erfahrung mit Sprengstoffen aller Art ist sicher sehr wertvoll und wird unser Zusammenleben in Zukunft bereichern.

Also her mit all den Mühseligen und Beladenen, denen es in den Ländern, in die sie geflohen sind, nicht mehr so richtig gefällt. Außerdem ist ja dort immer noch sehr heiß und schon wegen der kleinen Greta sollte man daher was machen.

Kommentare   

+1 #13 LA-LE 69 2019-10-28 14:02
zitiere Walter Murschitsch:
zitiere LA-LE 69:
OT
Zur Moral eines Ex Bundespräsidenten.!!!!!!!!
https://www.krone.at/2031035



Über diesen Österreich-Vernaderer schreibe ich lieber nicht was ich gerne schreiben würde, womöglich würde man mich darauf hin einsperren!

Ist leicht möglich,denn in Zeiten wie diesen wird die Wahrheit sagen härter bestraft als ein Messerstich oder eine Vergewaltigung.
Dazu ein Rückblick auf einen Ehrenmann.
https://www.unzensuriert.at/content/00791-der-fall-heinz-fischer-ein-dossier-von-hans-pretterebner/
+3 #12 Walter Murschitsch 2019-10-28 13:35
zitiere LA-LE 69:
OT
Zur Moral eines Ex Bundespräsidenten.!!!!!!!!
https://www.krone.at/2031035



Über diesen Österreich-Vernaderer schreibe ich lieber nicht was ich gerne schreiben würde, womöglich würde man mich darauf hin einsperren!
+2 #11 LA-LE 69 2019-10-28 13:14
OT
Zur Moral eines Ex Bundespräsidenten.!!!!!!!!
https://www.krone.at/2031035
+2 #10 LA-LE 69 2019-10-28 12:57
zitiere Loki:
Das mit der Flagge finde ich "absonderlich". In meiner weiteren Nachbarschaft haben 2 Hausbesitzer einen Fahnenmast in ihrem Garten. Und daran ist seit mind. 10 Jahren eine rot/weiß/rote Flagge gehisst. Auch ich wollte mir im nächsten Jahr so einen Fahnenmast in meinen Garten stellen...

Flagge ist nicht gleich Flagge.
Siehe Dienstflagge des Bundes.
https://de.wikipedia.org/wiki/Flagge_%C3%96sterreichs
+4 #9 aurum 2019-10-28 09:52
OT: Neues von unseren grünen Freunden. Ein bsoffener Jaga flickt einen andern Jaga an.
https://steiermark.orf.at/stories/3019155/
+4 #8 aurum 2019-10-28 09:51
zitiere Georg Zakrajsek:
Aufpassen: Die mit dem Wappen ist geschützt, die normalen sisnd frei!

Da gibt es auch schon einen Ausführung mit einer Banane statt dem Gummiadler. Vielleicht ist die erlaubt.

Ich häng keine Fahne raus und bin fein raus.
+5 #7 Georg Zakrajsek 2019-10-28 08:26
Aufpassen: Die mit dem Wappen ist geschützt, die normalen sisnd frei!
+4 #6 Loki 2019-10-28 08:18
Das mit der Flagge finde ich "absonderlich". In meiner weiteren Nachbarschaft haben 2 Hausbesitzer einen Fahnenmast in ihrem Garten. Und daran ist seit mind. 10 Jahren eine rot/weiß/rote Flagge gehisst. Auch ich wollte mir im nächsten Jahr so einen Fahnenmast in meinen Garten stellen...
+4 #5 LA-LE 69 2019-10-27 20:25
OT Strafe wegen Beflaggung.
Dienstflagge des Bundes


Eine Verwendung durch Privatpersonen, Firmen oder Vereine ist unzulässig. Entsprechend § 8 Wappengesetz kann mit einer Verwaltungsstrafe bis zu einer Höhe von 3.600,-- Euro bestraft werden, wer eines der Hoheitszeichen der Republik Österreich – und damit auch die Dienstflagge des Bundes (Ziffer 1) sowie das Bundeswappen (Z 3) – unbefugt führt oder „Abbildungen des Bundeswappens oder Abbildungen der Flagge der Republik Österreich oder die Flagge selbst in einer Weise verwendet, die geeignet ist, eine öffentliche Berechtigung vorzutäuschen oder das Ansehen der Republik Österreich zu beeinträchtigen“ (Z 4).
+4 #4 LA-LE 69 2019-10-27 17:16
Gerald Grosz zur"Einwanderung".
https://www.youtube.com/watch?v=giHOP1-4Y74

Um zu kommentieren, bitte anmelden.