Aktuelles

Wieviele Mäderln . . .

müßte ein Afghane oder Tschetschene abstechen, damit er einen "Achter" ausfaßt? Schon einige, wenn man den Islambonus berücksichtigt.

Aber der Grasser hat acht Jahre bekommen. Der war aber auch nicht nur fesch sondern auch Minister beim Schüssel und bei der FPÖ war er schließlich auch. Beweise waren recht dünn, eher Vermutungen, macht aber nichts.

Die Richterin wird das schon ausführlich mit ihrem Mann besprochen haben. Im Ehebett, wo man das halt so bespricht, wenn man nicht befangen ist und das sogar amtlich bescheinigt bekommen hat.

Ich denke mir, wie es sein wird, wenn man den Bundesbasti einmal fragen wird, warum er die Corona-Tests um doppelt soviel eingekauft hat, wie sie zu kriegen gewesen wären. Aber keine Sorge - wird schon keiner fragen. Alles unter Kontrolle, meine Herrschaften!

Neuester Beitrag

Vom Fucken, Ficken und vom Pudern

 

Wir haben keine anderen Sorgen: Etwa seit dem Jahr 1000 (also schon recht lange) gibt es den Ort „Fucking“. Keiner hat sich je an diesen Namen gewagt – war ja auch kein Anlaß dazu gegeben. Denn „Fucking“ bedeutet ja nur im Englischen – besser im Amerikanischen was Anrüchiges, also etwas, das man macht, aber nicht auf eine Ortstafel schreibt. Bei uns ist das aber nicht „anrüchig“. Vor allem nicht in Oberösterreich, wo die Endsilbe –ing recht häufig vorkommt.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 73 Gäste und keine Mitglieder online

Waffenrecht International

Neue Kraft für Glock

Neue Kraft für Glock

 

Leider ist der bisherige Propagandist für Glock gestorben. R Lee „Gunny“ Ermey ist 2008 gestorben. Wir kannten ihn alle. Unverwechselbar in seinem Film. „Full Metal Jacket“. Meine Kinder haben alle seine Sprüche auswendig gekonnt. Deutsch und Englisch.

Die Werbefilme, die er für Glock gemacht hat, waren alle gut und witzig. Im Netz kann man sie immer noch ansehen. In den USA ist ja Glock recht gut vertreten, zeigt immer auf und traut sich auch was. In Österreich setzt man eher auf Pferderln, aber nicht  einmal auf Western Horses, was stimmig wäre, sondern auf das eher schwule Dressurreiten. Auch recht.

Nun hat Glock in den USA eine n würdigen Nachfolger für Gunny gefunden. Es ist Chuck Norris, der bisher immer als Texas Ranger mit einer Colt Government aufgetreten ist, die es aber im Original schon lange nicht mehr gibt. Jetzt also Glock.

Wir dürfen uns daher auf nette neue Filme freuen, die auch bei uns bald Kultstatus haben werden.

Wen man in Österreich für Glock in dieser Rolle finden könnte? Weiß ich nicht recht. Der Krassnitzer wird es wohl nicht sein.

P.S.: Übrigens ist Norris mein Jahrgang. Auch Achtzig heuer. Gratuliere!

Kommentare   

+1 #16 Bandilla 2019-07-16 14:12
einen hab ich noch:

Chuck Norris ist so hart, daß er keinen Honig ist.
Er lutscht Bienen!
+3 #15 aurum 2019-07-13 09:05
zitiere Walter Murschitsch:
zitiere Michael Heise:
Das Auto von Chuck Norris braucht kein Benzin. Es fährt mit Respekt! Übrigens: In der EU wird solche Art Werbung bald verboten sein: Die praktischen Glock- Koffer erhalten dann Aufkleber von Erschossenen, wenn nicht vorher der Inhalt schon verboten sein wird = Zum Wohle des Volkes + der friedliebenden Bevölkerung der EU!

Raus aus Europa, jeder Tag zählt!

https://youtu.be/EaFC2Nyrfy8



Genau ! ICH BIN DABEI! :-)

VIRIBUS UNITIS !

Schreibt mir eine Postkarte! :lol:
+3 #14 Sig Sauer 2019-07-12 17:29
Chuck Norris hatte einen Gerichtstermin. Aber der Richter ist nicht erschienen.

Chuck Norris hat schon mehr Menschen vermöbelt als IKEA.


Chuck Norris spielte GTA 5. Er tötete 45 Leute, klaute 21 Autos und rammelte sieben Prostituierte… während das Spiel lud.


Aber er ist auf jeden Fall ein guter und würdiger Werbeträger für Glock. Besser als die schwulen Dressurpfertln...
+3 #13 Michael Heise 2019-07-12 14:55
Oder wie wär's  damit: Glock hat Schulden! Bei Chuck Norris! :D
+3 #12 LA-LE 69 2019-07-12 14:22
OT
Unglaublich
https://www.krone.at/1958973
+4 #11 Michael Heise 2019-07-12 14:22
Glock sollte den Mut aufbringen + "Anton Hofreiter" einen Werbevertrag über 5 Millionen (oder mehr) anbieten.

Der sackt die Kohle ein, die Grünsekter gehen die Wand hoch + in den Wahlen runter. Als Hersteller hat man schließlich gesellschaftliche Verantwortung! :D ;-)

PS: Wenn Norris mit der Deutschen Bahn fährt, kommt er 20 Minuten früher an!
+4 #10 Tecumseh 2019-07-12 14:04
zitiere Michael Heise:

Raus aus Europa, jeder Tag zählt!
https://youtu.be/EaFC2Nyrfy8


Eine ähnliche Sendung war schon vor Jahren im FS! Da sah man auch Abgeordnete Freitags mit vollem Gepäck im Lift, wie die aber die Reporter gesehen hatten, haben sie sofort die Lifttüre wieder verschlossen!
Nur unsere Kampflesbe hat sich gestellt und hat ganz entrüstet gemeint (sinngemäß natürlich, ist schon zu lange her!), daß ihr das wohl zustehe, denn sie arbeitet sehr oft nächtens für uns und das kann sie nicht aufschreiben!!!
Wie man sieht, hat sich nichts geändert!!!
+5 #9 Tecumseh 2019-07-12 13:50
zitiere Walter Murschitsch:

Raus aus Europa, jeder Tag zählt!
https://youtu.be/EaFC2Nyrfy8


Genau ! ICH BIN DABEI! :-)
VIRIBUS UNITIS !

Und ich natürlich auch!!!
VIRIBUS UNITIS!
+5 #8 Walter Murschitsch 2019-07-12 13:27
Zitiere Dr. Zakrajsek:

Wen man in Österreich für Glock in dieser Rolle finden könnte? Weiß ich nicht recht. Der Krassnitzer wird es wohl nicht sein.

Krassnitzer, willfähriges linkes ORF Staatskasperl, mehr nicht ! :P
+5 #7 LA-LE 69 2019-07-12 12:50
zitiere Michael Heise:
Das Auto von Chuck Norris braucht kein Benzin. Es fährt mit Respekt! Übrigens: In der EU wird solche Art Werbung bald verboten sein: Die praktischen Glock- Koffer erhalten dann Aufkleber von Erschossenen, wenn nicht vorher der Inhalt schon verboten sein wird = Zum Wohle des Volkes + der friedliebenden Bevölkerung der EU!

Raus aus Europa, jeder Tag zählt!

https://youtu.be/EaFC2Nyrfy8

Dieses Video zeigt uns ganz genau was unsere"Verräter"von Moral halten.Für sie bedeutet Moral und Anstand, das große Fressen am Sautrog,und die Wünsche der Eliten erfüllen.Die, die den Sautrog füllen sind denen Scheißegal.
Die EU mit einen"Ischias"kranken Kapitän und dieser Mannschaft,ist mit einen"Seelenverkäufer"vergleichbar,wo nur die Besatzung in die Rettungsboote darf und die Passagiere den Haien überlassen werden.

Um zu kommentieren, bitte anmelden.