Aktuelles

Hitlerjunge - aber freiwillig

Niemand wurde gezwungen, Hitlerjunge zu werden. Ich selber war ja zu jung  - aber wer weiß. Hitlerjunge wurde man freiwillig.

Auch das Impfen gegen Corona soll angeblich freiwillig sein. Sagt der Basti und der Anschober auch.

Wir werden ja sehen, wie das ablaufen wird. Auch zur SS konnte man anfangs nur freiwillig, zum Schluß dann eben nicht mehr. Die Entwicklung war halt so und wer weiß heute schon wie sich das entwickeln wird.

Wir haben derzeit eine lügenhafte Regierung und das, was sie uns so erzählen, ist von vorn bis hinten gelogen. Das Schicksal der "Freiwilligkeit" kann man sich also ausmalen.

Neuester Beitrag

Ministerinnen, die wir verdient haben

 

Normalerweise schreibe ich selber was. Diesmal hat mir der russische Verteidigungsminister die meiste Arbeit abgenommen.

Die uns regierenden Weiber sind inzwischen unerträglich geworden. Wie sie alle heißen: Merkel, Von der Leyen und schließlich die Kramp-Karrenbauer. Und die aus Österreich erwähne ich lieber nicht, denn die sind alle ein Grund zum Schämen.

Weiterlesen ...

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 140 Gäste und keine Mitglieder online

Waffenrecht Österreich

Wie geht es weiter mit unserem Waffenrecht?

Wie geht es weiter mit unserem Waffenrecht?

 

Gar nicht würde ich sagen. Das Gesetz ist ja fertig, eine jammervolle Vorstellung der ÖVP-Verantwortlichen Blümel und Kurz. Das Gesetz, wie wir es jetzt haben, ist ein wahrer Skandal. Die Richtlinie umgesetzt, das Gesetz verkompliziert, so daß es kaum einer versteht. Nicht der Funken von Vernunft und Liberalität zu spüren, wenn man vielleicht von der Stückzahlerleichterung absieht, die aber auch nur Stückwerk geblieben ist. Der sogenannte „Waffenpaß“ für die Jäger ist blödsinnig konstruiert und wird den Jägern noch viele Schwierigkeiten bereiten, wenn sie versuchen werden, die Bestimmungen anzuwenden.

Und die Verordnungen zum Gesetz gibt es immer noch nicht. Wer hier im BMI herumschlampt, weiß ich nicht, aber in einem halben Jahr die nötigen Verordnungen zum Waffengesetz nicht zustande zu bringen ist ein Schandfleck für die Beamten dort. Auf Ausreden kann ich verzichten. Ich hätte das in einem Monat geschafft und zwar mit links.

Wahrscheinlich aber interessiert sich keiner mehr wirklich dafür.

Also geschieht weiter nichts. Es scheint allen egal zu sein. Mögen sich die legalen Waffenbesitzer mit dem neuen Gesetz erwürgen. Interessiert keinen im BMI. Sollen sich halt die Waffenbehörden darum kümmern. Die wissen ja am besten, wie man die Leute schikaniert.

Kommentare   

+3 #20 Georg Zakrajsek 2019-06-14 15:04
Im Wiener Dialekt würde das "r" verschinden, bei den Tirolern nicht.
+3 #19 Sig Sauer 2019-06-13 22:01
Wie es mit dem Waffenrecht weitergeht?

Ist ja ganz klar, es wird verboten werden und die Salami-EUdssr-Taktik weiter ausgespielt bis nur mehr die Islamisten und der Abschaum bewaffnet sind...

Wir brauchen uns da keine Hoffnung machen, die Intelligenz ist zum Großteil schon ausgerottet.
+2 #18 LA-LE 69 2019-06-13 20:56
zitiere Georg Zakrajsek:
Bitte sagt nicht Kurz und Oaschloch in einem Satz

Oaschloch oder Orschloch?
Was ist Politisch korrekt?
+2 #17 LA-LE 69 2019-06-13 20:53
zitiere Michael Heise:
Gegen unsere Volkszerteter ist der Kurz allerfeinster englischer Hochadel... Diese "Sorte/ Art", läuft bei uns unter dem Begriff "Feuchtling".

"Dunkeldeutsche" + "Pack". So wird hier das Volk (der niedere Pöbel) von Ministern + Präsidenten betitelt. Zeit, sich wieder ein neues Volk zu suchen. Am besten sofort.

Dieser"Feuchtling"wird uns noch zeigen was man im Auftrag eines"Großinvestors"alles schaffen kann.
+3 #16 Michael Heise 2019-06-13 17:38
Gegen unsere Volkszerteter ist der Kurz allerfeinster englischer Hochadel... Diese "Sorte/ Art", läuft bei uns unter dem Begriff "Feuchtling".

"Dunkeldeutsche" + "Pack". So wird hier das Volk (der niedere Pöbel) von Ministern + Präsidenten betitelt. Zeit, sich wieder ein neues Volk zu suchen. Am besten sofort.
+3 #15 LA-LE 69 2019-06-13 17:21
OT
Gerald Grosz zu den Grünen Heilsbringerinnen.
https://www.youtube.com/watch?v=0dAfdsIfHkc
+3 #14 Walter Murschitsch 2019-06-13 16:16
zitiere Georg Zakrajsek:
Bitte sagt nicht Kurz und Oaschloch in einem Satz



Ja, was denn sonst???
:-*
+3 #13 Georg Zakrajsek 2019-06-13 15:58
Bitte sagt nicht Kurz und Oaschloch in einem Satz
+3 #12 LA-LE 69 2019-06-13 13:33
zitiere Georg Zakrajsek:
Das mit dem scharfen ß ist schon richtig, denn auch nach der neuen Rechtsschreibung könnte am Wortschluß ein ß stehen. Aber das a davor ist kurz, daher nach meiner Ansicht ein normales s. Das Wort ist aber Dialekt und wenn man das aa dehnt wäre ein ß richtig. Ich bleibe aber beim Schas.

Ganz Kurz gesagt.A Schas bleibt a Schas,und a Orschloch bleibt a Orschloch,ganz egal mit welcher Farbe das Arschloch geschminkt ist.
+4 #11 LA-LE 69 2019-06-13 13:09
Schas hin Schas her.
Was nützt uns diese Debatte,wenn wir schon bis zu den Schultern in der Scheiße stecken,und unsere "Verräter"noch versuchen,den letzten Schas aus uns zu pressen damit wir schneller untergehen.
Wartet die Wahlen ab,dann wird uns Basti zeigen zu was das ECFR imstande ist.
PS:
Die Luft in unseren"Schwimmflügerln",die bis jetzt verhinderte das wir in der Scheiße versinken,wird immer weniger.Kickl war der letzte der dafür sorgte das die Luft nicht komplett entweicht,darum wurde er"entsorgt".
Andere sind da Schlauer.
https://www.krone.at/1941137

Um zu kommentieren, bitte anmelden.