Geschichte

Die Wahrheit über den Kommunismus

Die Wahrheit über den Kommunismus

 

Manchmal sollte man wieder einmal alte Bücher lesen und gerade lese ich eines, das ich natürlich schon einmal gelesen habe und das mich immer wieder von neuem bestürzt und zornig macht. Es heißt: „Ein Jahrhundert der Gewalt in Sowjetrußland“. Geschrieben hat das Alexander Jakowlew und er weiß, was er schreibt, denn er gehörte einst zum inneren Kreis der politischen Funktionäre der Sowjetunion.

Die Verbrechen der Kommunisten waren ungeheuerlich. Sie haben Millionen unschuldiger Menschen ermordet, das Land ruiniert. Ihre Spuren sind bis heute nicht getilgt.

Das Buch ist prophetisch. Viele Menschen, die heute den Grünen und den Kommunisten anhängen, was übrigens dasselbe ist, werden so wie viele vor ihnen in den Lagern und vor den Erschießungkommandos enden. Sie wissen es nur noch nicht und sie glauben, daß sie die Lager beaufsichtigen und die Schießbefehle geben werden. Da irren sie sich gewaltig. Denn auch die meisten Bolschewiken wurden von ihren Mitkommunisten ermordet und haben es bis zum Schluß nicht geglaubt, daß sie selber die Opfer sein werden.

Nur ein kleines Beispiel aus diesem schrecklichen, aber wahrhaftigen Buch:

Es geht um die Kinder im Kommunismus. Da gab es einen Erlaß: „Über die Bekämpfung der Kriminalität unter Jugendlichen“. Man bemerkt mit gewissem Erstaunen, daß die Kommunisten schon damals auf Gesetze verzichtet haben und man nur mehr mit „Erlässen“ regiert hat, wie unsere Regierung heute auch. Gerichte und vor allem Verfassungsgerichte brauchte man damals auch nicht. Alles machte die Polizei oder die Verwaltung. Ganz wie heute bei uns.

Da stand also drinnen: „Jugendliche im Alter von mindestens zwölf Jahren sind von Strafgerichten unter Heranziehung sämtlicher Möglichkeiten der Strafgesetzgebung abzuteilen.“

Manche Behörden fragten zurück: Ob denn dabei auch die Anwendung der Todesstrafe zu verstehen sei. Antwort: Natürlich, so die Antwort, sei dabei auch die Todesstrafe zu verstehen. Und so wurden auch Zwölfjährige erschossen. Sowjetische Justiz, sowjetische Gewalt. Bis in die jüngste Vergangenheit ging das so. Todesstrafe für Kinder.

Nur eine Facette des entsetzlichen Buches. Und damit möchte ich es genug sein lassen.

Aber das mußte ich einfach berichten. Man wird das verstehen und man sollte das nie vergessen.