Aktuelles

Der Weg zum rettenden Stich

So titelt die "Krone" und meint damit natürlich die Impfung, die uns allen Erlösung und Rettung bringen soll. Es gibt aber noch gar keine Impfung und erprobt ist sie schon gar nicht. Was mit den Geimpften passieren wird, weiß keiner. Nicht der Basti und der Gesundheitsminister schon gar nicht.

Bleibt also der Stich des Afghanen am Praterstern oder irgendwo anders im schönen und ach so sicheren Wien und nicht mit der Impfung sondern mit dem Messer, wo wir schon genügende Erfahrungen haben, ganz besonders die Frauen, weil die ja so eine Gewalt zu lieben scheinen.

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 89 Gäste und keine Mitglieder online

Grüne Politik

Leck mi'n Orsch Pandemie!

Leck mi'n Orsch Pandemie!

 

Als die EAV noch witzig war, schrieben sie "Küß die Hand schöne Frau!". Eine Verarschung der schönen Frau und ihres Verehrers. Geht heute nicht mehr, die EAV ist schon recht angepaßt und nicht mehr witzig. Aber ich versuche es halt mit diesem Bild.

Darf man über die kleine Greta ein Buch schreiben?

Darf man über die kleine Greta ein Buch schreiben?

 

Nicht ungefährlich meine ich. Da muß man schon recht aufpassen, daß man ja nichts Kritisches schreibt, sonst ist man ja gleich ein böser Klimaleugner oder Verschwörungstheoretiker. Aber die Regina Zeppelzauer hat sich das getraut und ein recht faires und gut recherchiertes Buch über das seltsame Kind geschrieben. Ich sage: Bravo!