Aktuelles

Kein Voltrottel

Da hat jemand zum Gesundheitsminister "Volltrottel" gesagt. Er hat dafür eine Strafe bekommen: 500 €. Ich sage: recht so! Denn niemand ist vollkommen. Nicht einmal unser Gesundheitsminister.

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 256 Gäste und 2 Mitglieder online

Justiz

Hurra! Ich habe es überstanden!

Hurra! Ich habe es überstanden!

 

Meine Leser erinnern sich: Vor mehr als drei Jahren bin ich verurteilt worden: wegen Verhetzung. Wie das Gericht gefunden hat, habe ich kritisch gegen den Islam geschrieben und das darf man nicht, vor allem dann nicht, wenn es in „verhetzerischer“ Absicht geschieht. Was das genau sein soll, hat die Richterin nicht erklärt, vielleicht hat sie es auch gar nicht verstanden. Leicht möglich. Was die jungen Juristen heute studieren, weiß ich ohnehin nicht. Mit dem Recht hat das meiner Meinung nach nur wenig zu tun, mehr mit Gesinnung.

Wehr Dich in der Not!

Wehr Dich in der Not!

 

Wir haben ja ein recht gutes Notwehrrecht. Abgesichert im Strafgesetzbuch. Da steht ganz klar drinnen, wann und wie man sich wehren darf (nicht muß). Wer es nochmals in der Kürze wissen möchte – und auch für juristische Laien verständlich – kann den § 3 StGB nachlesen. Klar, da gibt es keinen Zweifel.

Tertium non datur

Tertium non datur

 

Diesen alten Juristenspruch widme ich der Richterin, die mich damals wegen „Verhetzung“ verurteilt hat. Und für diese Dame übersetze ich das auch gleich: „Ein Drittes gibt es nicht“. Denn sie hat es nicht verstanden und mich – als Angeklagten! – gefragt, was das denn heiße, denn ich hätte diesen Spruch verwendet und sie habe das aber nicht verstanden.

Das Justizklavier – eine prophetische Geschichte von Roda Roda

Das Justizklavier – eine prophetische Geschichte von Roda Roda

 

Roda Roda war ein großer Satiriker, er war aber auch manchmal ein Prophet der Sonderklasse, allerdings immer ironisch. „Pan Rimanskis Linienlicht“ zum Beispiel ist eine solche Geschichte, die den Laser – ohne es technisch wirklich zu erfassen – vorausgeahnt hat.