Aktuelles

Ich war kein Kriegsflüchtling!

In einer Zeitung, die sich erfrecht, so zu heißen wie unser Land, verkündet unsere neue mohammedanische Justizministerin, sie sei ein "Kriegsflüchtling" gewesen oder vielleicht sei sie es immer noch. Als ich Kind war, war überall Krieg und als er aus war, kamen die Russen, was auch nicht viel anders gewesen ist. Wohin also hätte ich flüchten können? Und Justizminister biin ich auch nicht geworden.

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 72 Gäste und keine Mitglieder online

Kriminalität

Die Schüsse der Marianne Bachmeier

Die Schüsse der Marianne Bachmeier

 

Es war im Jahre 1981, da hat eine Marianne Bachmeier Selbstjustiz geübt und den Mörder ihrer Tochter kaltblütig in einem deutschen Gerichtssaal erschossen. Ich mißbillige natürlich Selbstjustiz ganz entschieden, vor allem dann, wenn die Justiz entsprechend funktioniert.

Nicht mit mir! - zweiter Teil

Nicht mit mir! - zweiter Teil

 

Die Entwicklung in unserem Lande habe ich im vorigen Beitrag geschildert. Recht vorsichtig, wie mir scheint. Übrigens ist es im restlichen Europa auch nicht anders und besonders schlimm ist es in Deutschland. Keine Aussicht auf Besserung. Wie denn auch mit dieser deutschen Versager- und Verräter-Regierung? Und bei uns kriegen wir auch bald was Grünes mit dazu, was die Lage nur noch katastrophaler machen wird, denn wir holen uns damit die Dummheit in unsere Politik.

Nicht mit mir!

Nicht mit mir!

 

Die Kriminalität steigt und steigt und sie ist auch eine ganz andere geworden. Natürlich kommt es auch darauf an, wen man fragt. Wir wissen alle, wen man keinesfalls fragen darf, nämlich die Zuständigen und die Verantwortlichen. Also die mit den goldenen Krägen und alle Politiker.