Aktuelles

Pink und Rot - des Bürgers Tod

Es scheint also Pink zu werden in Wien. Bequemer für den Ludwig ist das allemal und die grauslichen und unappetitlichen Grünen sind erst einmal weg vom Fenster. Ob es besser werden wird, wird sich herausstellen. Da aber die Pinken genau solche Kommunisten sind wie die Grünen, wird es wohl nicht besser werden in unserer Stadt.

Wir dürfen gespannt sein und eines: daran sind wir wirklich selber schuld.

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 73 Gäste und ein Mitglied online

Kriminalität

Die Schüsse der Marianne Bachmeier

Die Schüsse der Marianne Bachmeier

 

Es war im Jahre 1981, da hat eine Marianne Bachmeier Selbstjustiz geübt und den Mörder ihrer Tochter kaltblütig in einem deutschen Gerichtssaal erschossen. Ich mißbillige natürlich Selbstjustiz ganz entschieden, vor allem dann, wenn die Justiz entsprechend funktioniert.

Aber zu diesem Thema hat Akif Pirincci einen wunderbaren Artikel geschrieben und wie alles, was der Pirincci so schreibt, sollte man das unbedingt lesen.

Im Namen der Tochter

Der Artikel paßt zu meinen bereits publizierten Artikeln, die alle unter dem Motto „Nicht mit mir!“ gestanden sind. Haben nichts mit der Selbstjustiz zu tun aber doch mit der Selbstverteidigung, was ein entscheidender Unterschied ist. Viele moderne ungebildete Juristen und noch ungebildetere Journalisten verstehen den Unterschied nicht, von Politikern (grünen vor allem) gar nicht zu reden.

Ich bin Gott sei Dank nicht in der Situation der Frau Bachmeier und ich werde wahrscheinlich auch nie in diese Situation kommen und nach wie vor bin ich als alter Jurist gegen jede Selbstjustiz. Denn unsere Justiz funktioniert ja immer noch. Wir werden ja sehen.

Kommentare   

+1 #19 LA-LE 69 2020-01-09 14:20
OT
So vertreibt man Patrioten aus der Partei.
https://www.krone.at/2074755
+1 #18 LA-LE 69 2020-01-09 14:09
Fußfessel für Mörder.
https://www.krone.at/2074777
+2 #17 LA-LE 69 2020-01-09 14:01
Vorsicht Kameraden.
Das bekanntgeben einer Statistik kann zu Anzeigen führen.
https://www.krone.at/2074779
+2 #16 LA-LE 69 2020-01-09 13:36
[quote name="Sig Sauer"
Ich finde, die Urteile die gesprochen werden und so heißen wie sie heißen, sollten exakt das auch beinhalten.



Sehr richtig.Bei den"Nazis",die im Gefängnis sitzen nur weil sie die Wahrheit sagten,funktioniert es ja auch.(Ursula Haverbeck zB)
+4 #15 Michael Heise 2020-01-09 05:57
Im Zuge der kommenden Ereignisse, wird es eher so aussehen: Es werden noch mehr Kapitalverbrechen begangen, um überhaupt in den Genuss eines längeren "Rundumversorgungs"- Gefängnisaufenthaltes  zu kommen! Das ist mit der neuen Staatsdoktrin "Armut für alle" kein Witz! Ich erspare Details...!
+4 #14 Tecumseh 2020-01-08 22:12
#13 Sig Sauer,

Ja das Frage ich mich auch und im Übrigen sind wir da einer Meinung!
+5 #13 Sig Sauer 2020-01-08 21:58
zitiere Tecumseh:
zitiere Sig Sauer:
Was bringt 10x Lebenslänglich, einmal Lebenslang reicht wenn es tatsächlich ein Leben lang wäre. Sollten sich mal Zuchthäuser in RU anschauen...


Soweit mir bekannt ist, ist der Sinn der,
wenn ihm aus welchen Gründen auch immer, Teile der Strafe erlassen werden, sitzt er noch immer lebenslang!
Also keine Chance auf ein frühzeitiges Rauskommen!
Nicht so, wie bei uns!


...das stimmt natürlich. Ich persönlich frage mich nur immer, warum 10 Jahre bei uns nie 10 Jahre sind, und Lebenslänglich niemals Lebenslänglich?!

Ich finde, die Urteile die gesprochen werden und so heißen wie sie heißen, sollten exakt das auch beinhalten.

Weiters finde ich , dass im Gefängnis nicht zwingend ein TV, ein Fitness-Raum oder eine blitz/blanke Zelle beinhalten muss. Deshalb der Blick nach Russland, wo sich jeder noch vom “Gefängnis” anscheißt...
+5 #12 Tecumseh 2020-01-08 21:28
zitiere Sig Sauer:
Was bringt 10x Lebenslänglich, einmal Lebenslang reicht wenn es tatsächlich ein Leben lang wäre. Sollten sich mal Zuchthäuser in RU anschauen...


Soweit mir bekannt ist, ist der Sinn der,
wenn ihm aus welchen Gründen auch immer, Teile der Strafe erlassen werden, sitzt er noch immer lebenslang!
Also keine Chance auf ein frühzeitiges Rauskommen!
Nicht so, wie bei uns!
+4 #11 Sig Sauer 2020-01-08 21:24
PS: Die Opfer (heute sagt man ja schon fast „Erlebende”) bekommen schließlich auch “Lebenslang”!

Vielleicht ändert sich das ja mit der muslimischen Justizministerin. Heißt es nicht bei den Museln auch “Auge um Auge, Zahn für Zahn...“?
+3 #10 Sig Sauer 2020-01-08 21:20
zitiere Tecumseh:
zitiere LA-LE 69:

Lebenslange Arbeit in einen"Stein Zerkleinerungsbetrieb"


Oder unter Tag mit Kette und Kugel am Bein! Und so, wie in Amerika, je nach Schwere des Verbrechens, 3x, 5x, 10x lebenslänglich, sodaß keine frühzeitige Entlassung möglich ist! Die Opfer haben auch lebenslang Probleme, falls sie überhaupt überlebt haben!


Ich wär nicht für die Todesstrafe, aber für lebenslängliches „Zuchthaus“ und nicht 5-Sterne „Strafanstalt“ mit allen Annehmlichkeiten. Und 25 Jahre sind 25 Jahre und Lebenslänglich ist wirklich ein Leben lang. Was bringt 10x Lebenslänglich, einmal Lebenslang reicht wenn es tatsächlich ein Leben lang wäre. Sollten sich mal Zuchthäuser in RU anschauen...

Um zu kommentieren, bitte anmelden.