Aktuelles

Hitlerjunge - aber freiwillig

Niemand wurde gezwungen, Hitlerjunge zu werden. Ich selber war ja zu jung  - aber wer weiß. Hitlerjunge wurde man freiwillig.

Auch das Impfen gegen Corona soll angeblich freiwillig sein. Sagt der Basti und der Anschober auch.

Wir werden ja sehen, wie das ablaufen wird. Auch zur SS konnte man anfangs nur freiwillig, zum Schluß dann eben nicht mehr. Die Entwicklung war halt so und wer weiß heute schon wie sich das entwickeln wird.

Wir haben derzeit eine lügenhafte Regierung und das, was sie uns so erzählen, ist von vorn bis hinten gelogen. Das Schicksal der "Freiwilligkeit" kann man sich also ausmalen.

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 90 Gäste und keine Mitglieder online

Kriminalität

Wie feige ist ein Mörder?

Wie feige ist ein Mörder?

 

Kommt darauf an. In der Journalistenschule (gäbe es sie heute noch) lernt man sicher, daß ein Mörder immer „feige“ sein muß. Gerade wieder in so einer Trottelzeitung gelesen. Ich sage nicht in welcher, weil die ja alle unglaublich deppert sind.

Aber ist ein Mörder wirklich feige? Jemand, der mit Gift mordet sicher. Der will ja, daß sein Opfer tot ist und er unentdeckt davonkommt. Da es sich bei Giftmördern aber meistens um Frauen handelt, paßt das schon.

Aber der Mörder von der Seitenstettengasse war nicht feige. Er hat zwar wehrlose Opfer gemordet, aber an deren Wehrlosigkeit war ja nicht er selber schuld, sondern einzig und allein unsere unfähige, ahnungslose und untätige Regierung, die den Leuten die Selbstverteidigung verbietet, indem sie verhindert, daß man legal eine Verteidigungswaffe tragen darf.

Also – ein wehrloses Opfer macht den Täter noch nicht „feige“. Denn immerhin ist er bei seiner Aktion gestorben, hat also sein eigenes Leben eingesetzt. Auch ein Selbstmordattentäter ist nicht wirklich feige, denn er geht ja drauf bei seiner Tat. Er will ja seinen eigenen Tod, auch wenn er dafür ins Paradies kommen sollte, was ja gar nicht so sicher ist, aber er selber glaubt’s halt.

Wir haben also genug von „feigen“ Mördern, die ja bloß in der kranken Phantasie, die in den Redaktionsstuben herrscht, feige sind. Eine Qualifikation, die taxfrei verliehen wird, die sich aber der wirkliche Terrorist strikte verbieten würde.

Also sind nicht die Mörder feige sondern unsere Politiker, die alles dafür tun, daß die Opfer Opfer bleiben, weil man ihnen alle Mittel dafür verbietet, daß sie sich endlich einmal wirklich wehren können.

Wäre es anderes, dann wären endlich die Opfer tapfer und die Mörder feige, weil ihnen endlich einmal einer gegenübertritt, der die Sache beendet, bevor der Mörder sein Werk vollenden kann.

Kommentare   

+1 #13 aurum 2020-11-24 10:30
Apropos Feigheit: 2016 hat sich das Heeresabwehramt dazu hinreißen lassen, die schmutzige Arbeit des BVT zu machen und zur Sauschädelaffäre angestiftet.
Nun stehen die Offiziere selbst vor Gericht: https://steiermark.orf.at/stories/3077314/

Diesesmal erwischt es die Richtigen. :lol:

Daß sich das Bundesheer dafür hergibt, fnde ich zum Speiben.
+2 #12 Rudolf Moser 2020-11-23 18:58
zitiere aurum:
@ #10 LA-LE 69,
geplant war ein Kalifat in Europa, mit neuen Staaten. Anscheinend wurde der Plan wieder geändert, nur die bisher gültigen Anweisungen werden noch ausgeführt.
Die Umformatierung Europas läuft mit der Plandemie viel besser.


Mein Buchverlag - W3 - hat dazu ein Buch herausgegeben: https://zurzeit.eu/boxen/buch-eurabia_170

Eurabia - Der Albtraum von der Islamisierung Europas:

Die Massenzuwanderung aus den islamischen Ländern nach Europa schafft weniger eine multikulturelle Idylle, sondern sorgt vielerorts für Unbehagen. Denn mit den Zugewanderten kommen auch Rechts- und Moralvorstellungen, welche mit den gemeinsamen Werten der historisch gewachsenen Völker Europas nicht in Einklang zu bringen sind.
+2 #11 aurum 2020-11-23 14:17
@ #10 LA-LE 69,
geplant war ein Kalifat in Europa, mit neuen Staaten. Anscheinend wurde der Plan wieder geändert, nur die bisher gültigen Anweisungen werden noch ausgeführt.
Die Umformatierung Europas läuft mit der Plandemie viel besser.
+1 #10 LA-LE 69 2020-11-22 20:29
zitiere Rudolf Moser:
Es wird also weitergehen - mit solch feigen Mördern!

Vom"System"ist es so geplant,denn ein Volk das Angst hat,ist am leichtesten zu manipulieren.(siehe Corona)
PS:
Was wird mit den heutigen Gehilfen einmal passieren,wenn die"Architekten und Planer"der NWO ihr Ziel erreicht haben?
Werden sie dann mit Impfungen zu den Jungfrauen geschickt?
+3 #9 Rudolf Moser 2020-11-22 17:08
Leider sind diese feigen Mörder bei den Moslems Märtyrer:

https://www.profil.at/so-wird-der-wien-attentaeter-in-dschihadisten-chats-glorifiziert/401105610

„Löwe des Kalifats“

„Märtyrer, der furchtlos, rebellisch und siegreich das Versprechen von Allah verkündet“ und eine „ehrvollen Tod starb“. K.F. wird dabei gezeigt, wie er mit seinen Waffen posiert, in den Hintergrund wurden Szenen seines Anschlags retuschiert. Dann rufen die Islamisten direkt zu weiteren Attentaten auf: „Steh auf und statuiere ein Exempel an den Anbetern des Kreuzes, dann steige als Märtyrer auf.“ Und: „Stirb als Märtyrer und besiegle dieses Leben um Allahs willen. Möge Allah dich anlächeln.“

Es wird also weitergehen - mit solch feigen Mördern!
+2 #8 LA-LE 69 2020-11-22 14:02
zitiere Michael Heise:
Volksbewaffnung hier? Keine schlechte Idee: Massenselbstmord käme aber wahrscheinlich noch vor Selbstverteidigung + man darf dazu ungeimpft sozialverträglich ableben! Waffe per Krankenkasse, bewilligt von den Panik- Gurus der Regierung = Die Lösung! ;-)

Die Waffen zum Massenselbstmord dürfen aber nur von "Auserwählten"Händlern bezogen werden,denn es soll ja vor dem Tod der Wert und Nutzlosen noch einmal kräftig in den Schatullen klingeln.
+3 #7 Michael Heise 2020-11-22 12:09
Die Sorgen des lästigen Volkes beschränken sich z.Z. lediglich auf Sicherung von Privateigentum vor Zugriff des künftigen "Staates", bzw. einer EUdSSR Bürokratendiktatur + nicht so sehr, ob z.B. 13jährige "Schüler", ihre Mitschüler konvertiert- oder tot sehen wollen.
Erst ein Ereignis wie 9/11, könnte eine Wende erreichen. Bis dahin leben wir weiter mit der entsprechenden Klientel im Apparat + noch (sehr viel) mehr Opfern (...).
+4 #6 Tecumseh 2020-11-22 11:45
[quote name="Rudolf Moser"
...- das kalifat ist das Ziel, nur unsere naiven Politiker haben sich damit nie beschäftigt - DEESKALATION - was für eine wahnsinnige Vorstellung!!!!

Hundert Daumen Hoch, für diesen Kommentar!
Viribus Unitis!
+4 #5 Rudolf Moser 2020-11-22 11:05
zitiere Loki:
OT aber wichtig:

Abschieben die ganze Paggage hilft immer noch am besten !!!!


Sehr richtig - nur - es sind bereits zu viele: "Insgesamt, so schätzt er, gebe es in Europa rund 50.000 mit dem Dschihadismus verbundene Personen, die den Sicherheitsbehörden bekannt sind."

https://www.focus.de/perspektiven/anschlags-gefahr-europa-weiter-von-dschihadistischem-terror-bedroht_id_12619290.html

Das aber sind nur die potentiellen TÄTER - es gibt aber wesentlich mehr VERHETZER und DULDER. Die ganze islamische UMA ist Dulder, denn ein Moslem verrät keinen Moslem. Das Ziel ist der Gottesstaat auf Erden (also keine Religion) mit der Scharia als Gottesgesetz, die über allen anderen Gesetzen steht. Wer davon abfällt, dem droht eine Todesfatwa! Es gibt nur einen islam - das kalifat ist das Ziel, nur unsere naiven Politiker haben sich damit nie beschäftigt - DEESKALATION - was für eine wahnsinnige Vorstellung!!!!
+3 #4 Michael Heise 2020-11-22 10:30
Volksbewaffnung hier? Keine schlechte Idee: Massenselbstmord käme aber wahrscheinlich noch vor Selbstverteidigung + man darf dazu ungeimpft sozialverträglich ableben! Waffe per Krankenkasse, bewilligt von den Panik- Gurus der Regierung = Die Lösung! ;-)

Um zu kommentieren, bitte anmelden.