Aktuelles

Reconquista

Ein neues Buch von Michael Ley. Ich habe es noch nicht und gelesen habe ich es daher auch noch nicht. Ich werde es aber hoffentlich bald bekommen - Michael Ley hat es mir versprochen - und dann werde ich einen Bericht darüber bringen. Daß es ein gutes Buch sein wird, da bin ich überzeugt. Ley hat schon viele Bücher geschrieben, ein schlechtes war nicht darunter. Danke Michael!

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 114 Gäste und ein Mitglied online

Kultur

Der Kampf der grünen Weiber gegen das HGM

Der Kampf der grünen Weiber gegen das HGM

 

Hat schon begonnen. Natürlich im ORF. In einer unsäglich dummen Sendung (Kultur am Montag) durfte eine ungebildete und ahnungslose Tussi über das HGM herziehen, unterstützt von einem ORF-Kulturtrottel, der ihr die Stichworte dazu liefern mußte.

Ein Buch, das Waffen verschlingt

Ein Buch, das Waffen verschlingt

 

In Linz am Schillerplatz steht ein Denkmal, das „Waffenverschlingende Buch“. Ob es immer noch so heißt, weiß ich nicht. Es ist ziemlich groß und stellt ein Buch dar, in das Waffen, Kriegswaffen nämlich, hineinverschmolzen sind. Gute Idee meine ich. Das Buch, der Geist also siegt über die Waffen, siegt über den Krieg. Da ich den Künstler, den Theo Blaickner, recht gut kenne, weiß ich auch, wie er es gemeint haben wird.

Money for nothing – Singen mit den Dire Straits

Money for nothing – Singen mit den Dire Straits

 

Sawsan Chebli hat gerade einen Prozeß gegen den Tim Kellner verloren. Gut so. Und da hat man auch Ausschnitte aus einer Pressekonferenz gesehen, wo diese völlig ahnungslose Polit-Figur über die Bekämpfung von „Fluchtursachen“ befragt worden ist. Natürlich konnte sie dazu nichts sagen. Aus ihrem hilflosen Gestammel wurde aber deutlich, daß sie diese Reporterfrage als anmaßende Frechheit empfunden hat. Warum all diese Leute zu uns herbeiwandern, konnte man nicht erfahren. Das sagt schon alles über die Qualifikation der Frau Chebli und mehr sage ich nicht, sonst stehe ich gleich auch vor Gericht.

Kultur ist alles – alles ist Kultur oder: der Duft der großen weiten Welt

Kultur ist alles – alles ist Kultur oder: der Duft der großen weiten Welt

 

Es gibt jetzt Kerzen, die nach der Vagina der Frau Gwyneth Paltrow duften. Ob sie dabei brennen müssen oder auch so duften, weiß ich nicht. Ich kann es auch nicht sagen, weil ich ja noch nicht an der Gwyneth Paltrow riechen durfte – aber wenn es in der Zeitung steht, wird es schon stimmen.

Also auf in das nächste Kerzengeschäft!

Was man auf einem Ball machen sollte

Was man auf einem Ball machen sollte

 

Tanzen natürlich. Aber ich gehe auf keine Bälle mehr. Ich habe fast alles ausprobiert – nur gerade bei Bällen gilt: Probiert ist genug. Der Jägerball war der letzte, wo ich gewesen bin, aber jetzt kann man ihn sich auch ersparen, seitdem die Ministerinnen immer mehr werden und ihr Dirndl dort ausführen wollen. Und die Jägerfunktionäre will ich schon gar nicht mehr sehen und mit ihnen reden auch nicht. Recht sinnlos. Und um den Toni Faber zu sehen, muß ich mich nicht in die Lederhose schmeißen, den sehe ich im Fernsehen. Oft und oft.

Ein Abend beim Hansy – Reichel und die Querschüsse

Ein Abend beim Hansy – Reichel und die Querschüsse

 

Es ist wieder einmal Zeit für einen Stammtisch beim allgemein bekannten Hansy. Die Feiertage waren recht turbulent, daher gab es eine Pause beim Stammtisch. Wir haben ja sogar eine neue Regierung, also der Basti ohne die FPÖ aber dafür mit den Grünen. Paßt ja ohnehin besser, seit die Schwarzen mit der grünen Beimischung in „Türkis“ umgefärbt worden sind.