Aktuelles

Masken für die Politiker

Nett, wie der Basti und Konsorten seine Maske stolz herumzeigt. Alle Politiker sollten Masken tragen. Wie ein Freund, der mit Recht unerkannt bleiben möchte, neulich geaagt hat: Damit man die blöden Gesichter nicht mehr sieht.

Bitte alle nur mehr mit Masken!!!

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 82 Gäste und 2 Mitglieder online

Kultur

Kultur ist alles – alles ist Kultur oder: der Duft der großen weiten Welt

Kultur ist alles – alles ist Kultur oder: der Duft der großen weiten Welt

 

Es gibt jetzt Kerzen, die nach der Vagina der Frau Gwyneth Paltrow duften. Ob sie dabei brennen müssen oder auch so duften, weiß ich nicht. Ich kann es auch nicht sagen, weil ich ja noch nicht an der Gwyneth Paltrow riechen durfte – aber wenn es in der Zeitung steht, wird es schon stimmen.

Also auf in das nächste Kerzengeschäft!

Diese Geschäftsidee hat aber auch andere Superstars nicht ruhen lassen und jetzt ist ein Räucherstäbchen auf den Markt gekommen, eine gewisse – mir leider bislang unbekannte und ungehört gebliebene - Sängerin Erykah Badu produziert das nämlich. Dazu werden Höschen der Dame – getragene wohlgemerkt – fein zerschnitten und verbrannt und daraus die Räucherstäbchen angefertigt. Die aber muß man anzünden, damit das so duftet wie die Frau Badu untenherum.

Im Fernsehen wird das wohl nicht kommen, weil es ja noch kein Duftfernsehen gibt, was in Anbetracht der soeben geschilderten Produkte aber sicher begrüßt werden kann.

Das aber alles ist Kultur. Die bei uns für eine so geartete Kultur zuständige Dame, die Frau Lunacek wird sicher gerne und mit Begeisterung daran schnuppern. Ist ja ein Weiberduft. Und wenn wir Glück haben, schreibt unsere Nobelpreisträgerin namens Jelinek einen schönen Monolog dazu. Nobelpreis gibt‘s aber nur einmal.

Kommentare   

#7 Noah 2020-03-05 15:03
zitiere Gustav:
Das klingt alles schon recht teuer. Ob ich mir das Geld spare und einfach eine Dose Thunfisch naturell geöffnet auf die Heizung stelle? Lieber nicht, ich bin des Duftes wahrscheinlich ohnehin unwürdig.


Die stinkt dann aber ganz schnell nach Greta...
+5 #6 Gustav 2020-02-17 21:57
Das klingt alles schon recht teuer. Ob ich mir das Geld spare und einfach eine Dose Thunfisch naturell geöffnet auf die Heizung stelle? Lieber nicht, ich bin des Duftes wahrscheinlich ohnehin unwürdig.
+5 #5 LA-LE 69 2020-02-17 20:24
zitiere Walter Murschitsch:
Etliche Vorfälle, Bürgermeister beschwichtigt!

Was denkt ihr was Innsbruck für einen Bürgermeister hat?
Dem entsprechend geht es dort auch zu! :-x

Aber irgendwie vergönne ich den Innnsbruckern diesen Bürgermeister!

Der grüne Willi setzte sich In der Stichwahl gegen die amtierende Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer mit 52,9 zu 47,1 Prozent der Stimmen durch. Die Wahlbeteiligung lag bei 43,7 Prozent.

https://www.krone.at/2099267

Bitte nicht so streng geschätzter Walter Murschitsch.
Der"Brunzer"war sicher,ein von den Grünen geförderter"Aktionskünstler",der vor seinen Auftritten auf den großen Bühnen der Welt,noch schnell einige Übungen einstudierte.Ein Orden für Verdienste um die Stadt Innsbruck,überreicht von der grünen Kulturministerin,ist im sicher.
+6 #4 Walter Murschitsch 2020-02-17 10:19
Etliche Vorfälle, Bürgermeister beschwichtigt!

Was denkt ihr was Innsbruck für einen Bürgermeister hat?
Dem entsprechend geht es dort auch zu! :-x

Aber irgendwie vergönne ich den Innnsbruckern diesen Bürgermeister!

Der grüne Willi setzte sich In der Stichwahl gegen die amtierende Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer mit 52,9 zu 47,1 Prozent der Stimmen durch. Die Wahlbeteiligung lag bei 43,7 Prozent.

https://www.krone.at/2099267
+6 #3 Michael Heise 2020-02-16 21:41
Die nächste Reklame für Rosettenreiniger im Doof TV, macht dann sicher die Frau P....! Allemal besser, als in die leere Louis Vuitton Handtasche geschissen...! 8)
+5 #2 LA-LE 69 2020-02-16 20:57
Geschätzte Gleichgesinnte.
Nicht verzagen.
Vielleicht können auch wir mit stinkenden Socken,angeschissenen Babywindeln,getrockneten Hundstrümmerln,gebrauchten Monatsbinden,usw.in das große Geschäft einsteigen.Die Nachfrage wäre da,es fehlt nur an den Investoren zur Umsetzung dieses Projekts.
PS:
Ob uns das Kulturministerium unterstützen könnte?
Dem Nitsch ist es ja auch gelungen.
+6 #1 Tecumseh 2020-02-16 19:01
Ich kann nur wieder sagen
"So ging Rom zugrunde!"!
Das sind die Anfänge!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.