Aktuelles

Pink und Rot - des Bürgers Tod

Es scheint also Pink zu werden in Wien. Bequemer für den Ludwig ist das allemal und die grauslichen und unappetitlichen Grünen sind erst einmal weg vom Fenster. Ob es besser werden wird, wird sich herausstellen. Da aber die Pinken genau solche Kommunisten sind wie die Grünen, wird es wohl nicht besser werden in unserer Stadt.

Wir dürfen gespannt sein und eines: daran sind wir wirklich selber schuld.

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 80 Gäste und ein Mitglied online

Kultur

Antisemitismus will gelernt sein

Antisemitismus will gelernt sein

 

Sie können es nicht wirklich. Den Koran lesen allein genügt nicht. Da steht zwar alles drinnen, was so ein richtiger Antisemit braucht, aber ein wenig Hirn braucht es auch. Und das geht den meisten ab. Vor allem heute, wo ja die Bildung sich am sozialistischen – besser kommunistischen – Hund befindet, treulich geführt von unseren Politikern, deren hervorragenstes Exemplar derzeit den Bildungsminister spielen darf.

Also Bildung ist nicht und der letzte wirklich gute Antisemit, nämlich Kreisky, weilt auch nicht mehr unter uns.

Wie schon Roda Roda gesagt hat: „Antisemitismus schön und gut, aber das wird erst was Richtiges werden, wenn das endlich einmal ein Jud in die Hand nimmt!“ und den haben wir wie schon gesagt, auch nimmer. Das müssen jetzt nämlich alles die Mohammedaner selber machen und bei denen ist es mit der Intelligenz und Bildung  nicht weit her – der Koran, man versteht.

Wie es scheint, ist das gerade in Graz passiert, wo ja schon einiges passiert ist, wobei die jeweiligen Akteure wie man weiß, damals psychisch gestört gewesen sind. Knapp nicht zurechnungsfähig.

Es ist jetzt wahrscheinlich höchste Zeit, ein Zeichen zu setzen und das wird gerade gemacht. Nutzen wird das nichts. Antisemitistinnen und Antisemitisten werden weitermachen. Bis alles in Scherben fällt wird es wohl nicht sein, weil wir haben ja gerade einen verurteilt, der jemandem zum 20. April zum Geburtstag gratuliert hat und das war wahrscheinlich nicht der Adolf Schärf. Da hat der Antisemitismus bei uns wirklich keine Chance. Wollen wir hoffen.

Kommentare   

+3 #20 Tecumseh 2020-08-25 16:42
zitiere aurum:

Wenn dem so ist, dann soll sich die Justizministerin für ein Verbot des Islam stark machen. :lol:


Uuuaaaaha, ha, ha, ha, ha,...………
Der war gut! Noch so einen!!!!!!!
+4 #19 Georg Zakrajsek 2020-08-25 14:07
Die Justizministerin macht gar nichts. Sie ist ja selber eine Mohammedanerin.
+3 #18 aurum 2020-08-25 12:13
zitiere Rudolf Moser:
...
Ich habe ausführlich an Kurz und Sobotka eine Sachverhaltsdarstellung geschrieben, dass der Islam mit unserer Demokratie und unseren Gesetzen unvereinbar ist - man antwortete über Mitarbeiter sogar höflich "Islam ist anerkannte Religionsgemeinde" - meine Argumente primär Rechtsgutachten Schachtschneider - hier gibts alle angeführten Fakten:
https://www.andreas-unterberger.at/2019/09/islamismus-verbietenij-das-beleidigt-den-islam/?s=moser%20rudolf

https://www.andreas-unterberger.at/2018/09/muss-man-den-islam-verbietenij/?s=moser%20rudolf

Der Islam ist KEINE Religion, er ist eine faschistische Ideologie (Siehe Fakten bei Unterberger) - er strebt im DIESSEITS einen Gottesstaat an, mit der Scharia als Verfassung - daher keine Trennung von Staat und Religion, daher muß der Islam verboten werden!

Wenn dem so ist, dann soll sich die Justizministerin für ein Verbot des Islam stark machen. :lol:
+4 #17 Rudolf Moser 2020-08-25 10:43
[quote name="aurum"]Nun fordert auch die jüdische Gemeinde die Überprüfung der Gesinnung von Flüchtlingen.

Khomaini, der "PAPST" der Schiiten bringt es auf den Punkt, das wird gelehrt und gepredigt - aber Zadiz wird ja solche HASSPREDIGTEN verbieten - gell!

„Juden und Christen sind dem Schweißgestank von Kamelen und Dreckfressern gleichzusetzen und gehören zum Unreinsten der Welt…Alle nichtmuslimischen Regierungen sind Schöpfungen Satans, die vernichtet werden müssen.“
https://wahrheitgraben.wordpress.com/2009/02/27/islam-juden-und-christen/

Sie sagen es ja - aber manche glauben es ist ein Witz, im Islam gibts keine Witze!
+4 #16 Rudolf Moser 2020-08-25 10:38
[quote name="aurum"]Nun fordert auch die jüdische Gemeinde die Überprüfung der Gesinnung von Flüchtlingen.

Ich habe ausführlich an Kurz und Sobotka eine Sachverhaltsdarstellung geschrieben, dass der Islam mit unserer Demokratie und unseren Gesetzen unvereinbar ist - man antwortete über Mitarbeiter sogar höflich "Islam ist anerkannte Religionsgemeinde" - meine Argumente primär Rechtsgutachten Schachtschneider - hier gibts alle angeführten Fakten:
https://www.andreas-unterberger.at/2019/09/islamismus-verbietenij-das-beleidigt-den-islam/?s=moser%20rudolf

https://www.andreas-unterberger.at/2018/09/muss-man-den-islam-verbietenij/?s=moser%20rudolf

Der Islam ist KEINE Religion, er ist eine faschistische Ideologie (Siehe Fakten bei Unterberger) - er strebt im DIESSEITS einen Gottesstaat an, mit der Scharia als Verfassung - daher keine Trennung von Staat und Religion, daher muß der Islam verboten werden!
+4 #15 aurum 2020-08-25 09:29
Hier haben wir ebenfalls zwei Syrer beim illegalen Autorennen. Dabei haben sie einen sechsjährigen Buben verunfallt.
https://www.journalistenwatch.com/2020/08/24/leichen-rennstrecken-die/

Wer gibt diesen intelektuellen Tieffliegern einen Führerschein?
+4 #14 aurum 2020-08-25 07:25
Zitat:
Er ist ein radikal islamisierter Antisemit und homophob. Und er lehnt die österreichische Gesellschaft ab und will sie bekämpfen.
Da muß sich der Innenminister schon die Frage gefallen lassen warum der Kerl noch hier ist.
Dann kann man auch gleich nach der ungleichen Behandlung von Grenzgängern in der Jahren 2015 und 2020 fragen. Warum läßt man Urlauber 2020 an der Grenze warten und die Räuberbande läßt man 2015 ins Land ziehen?
+4 #13 aurum 2020-08-25 07:14
zitiere Loki:
Aktuell war es ein Syrer, der seit einigen Jahren in Österreich lebt. Der ist auch auf Schwule und Lesben losgegangen. Naja...

Der hat sicher nichts gearbeitet. Da fängt es für mich schon an.
+4 #12 aurum 2020-08-25 07:11
Nun fordert auch die jüdische Gemeinde die Überprüfung der Gesinnung von Flüchtlingen. Ansonst sind sie aber schon für die Zuwanderung der Primitivlinge.
https://salzburg.orf.at/stories/3063693/
Ist das jetzt die selbe Doppelmoral, wie bei den Boboweibern nach eine Bereicherung?
+3 #11 LA-LE 69 2020-08-24 20:29
OT
Ein Zeichen,das Professor Bhakdi Recht hat,denn nur Videos,die der Wahrheit entsprechen werden gelöscht.
https://www.youtube.com/watch?v=uOXF0daroow

Um zu kommentieren, bitte anmelden.