Aktuelles

Hat uns der Islam den Krieg erklärt?

Noch vor ein paar Jahren hätte ich diese Frage bejaht. Jetzt nicht mehr. Denn ich bin ja wegen dieser Erklärung seinerzeit verurteilt worden.

Also halten wir fest: Der Islam hat uns nicht den Krieg erklärt. Allahu akbar heißt: "Wir lieben Allah, den Barmherzigen!" und wenn man dabei einige Köpfe abschneiden muß, ist das Folklore und außerdem sind das bedauerliche Einzelfälle. Nicht der Rede wert. Kommt halt vor, wenn man intensiv betet und den Koran auswendig gelernt hat.

Tolerant wie wir erzogen sind, muß man das aushalten und nicht jemanden die Schuld geben, der gar nichts dafür kann. Die paar alten Weiber, denen man den Kopf abgeschnitten hat - wer weiß, vielleicht hätte sie ohnehin bald Corona dahingerafft. Also war um die eh nicht schade.

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 123 Gäste und ein Mitglied online

Kultur

Vom Kinderkriegen und vom Kindermorden

Vom Kinderkriegen und vom Kindermorden

 

Wie haben wir uns alle gefreut, als wir vernehmen durften, daß die Justizministerin ein Kind erwartet. Ein neuer Erdenbürger – wie schön. Auch wenn dieser Erdenbürger vielleicht Mohammed heißen wird. Macht aber nichts, dennoch herzig.

Viele Ministerinnen oder Politikerinnen haben Kinder gekriegt. Wieviele Abtreibungen diese Weiber hinter sich gebracht haben, ist weder gefragt noch dokumentiert worden. Es könnte ja sein, daß sich die Abtreibungen mit den Geburten die Waage halten oder sie sogar übertreffen.

Man kann also Kinder ermorden in Österreich. Bis zu welchem Zeitpunkt das straflos ist, steht im Gesetz. Man darf aber sicher aus der gewährten Straflosigkeit nicht ableiten, daß dies ein Recht der Frau wäre. Wer dies annimmt, vergißt, daß es bei den abgetriebenen Kindern ja auch Väter gibt. Denn ohne Väter geht das wohl nicht. Und wenn man dabei schon von einem „Recht“ der Frau spricht, darf man auf das Recht des Vaters nicht vergessen.

Ein Recht auf Ermordung gibt es nicht. In keinem Stadium der Entwicklung seines Kindes. Es gibt Straflosigkeit und die hat einen guten Grund.

Wer das nicht begreift, hat nichts verstanden. Wer Straflosigkeit mit „Recht“ verwechselt, begeht einen gewaltigen Irrtum. Und wenn es hier schon ein Recht geben sollte, dann müßte man das Recht des ungeborenen Kindes auch in Waagschale werfen. Das Kind hätte nämlich auch ein Recht. Das Recht zu leben und auf die Welt zu kommen.

 

Kommentare   

+2 #18 LA-LE 69 2020-09-01 14:23
zitiere Tecumseh:
[quote name="LA-LE 69"]OT
O Allvater, befreie uns doch von dem links-grünen Übel!!!

Damit würdest Du unserem "Führer"die Elite Soldaten weg nehmen,und der"Endsieg"wäre gefährdet.
+2 #17 Tecumseh 2020-09-01 12:29
zitiere LA-LE 69:
OT
Hier ein Beispiel,wie sich die lange Konsumation von"Gras",auf das Gehirn auswirkt.
Der Untergang Österreichs ist nicht mehr zu stoppen.
https://www.krone.at/2221205


Klar! Das sind doch die Feinde! Und die müssen entwaffnet werden! Zumindest nach Links- Grünen denken!!!!!
O Allvater, befreie uns doch von dem links-grünen Übel!!!
+2 #16 Michael Heise 2020-09-01 12:23
Die Hilflosen + Verzweifelten tun mittlerweile so, als ob dieses (vergleichsweise lächerliche) Corona die Menschheitsfrage entscheidet. Falsch: Die Menschheitsfrage entscheidet eine weltweite Geburtenkontrolle!

Da hier jetzt schon jede Strategie zu spät kommen würde, dürfte der Planet bereits um 2050 am Ende sein. Daher: Jetzt noch Kinder in die Welt setzen? Ganz schwieriges Thema!!!
+3 #15 LA-LE 69 2020-09-01 12:19
OT
Hier ein Beispiel,wie sich die lange Konsumation von"Gras",auf das Gehirn auswirkt.
Der Untergang Österreichs ist nicht mehr zu stoppen.
https://www.krone.at/2221205
+3 #14 LA-LE 69 2020-09-01 12:07
zitiere aurum:
da habe ich noch was für die Juristen bzgl. der Änderung des Arzneimittelgesetzes: http://www.neuewahrheit.com/blog777/morenews.php?NID=2&postid=1739
Vorerst nur mit Zustimmung des Erkrankten. Vorerst! Die nächste Gesetzesänderung kommt bestimmt.

Wie war das noch mit der Impfpflicht Herr Kurz?

P.S.: Da kommt noch mehr. Bitte hier lesen: https://www.corona-querfront.com/kommentare

Es wird keine Impfpflicht kommen,aber Gnade Dir Gott,wenn Du nicht geimpft bist.Du wirst dann behandelt wie ein Staatsfeind und hast Dein Leben verwirkt.
Ein dreifaches Hoch auf die"neue Normalität".
+3 #13 LA-LE 69 2020-09-01 11:57
zitiere aurum:
In Griechenland soll Coronaleugnung schon strafbar sein. Bei uns wird es auch nicht mehr lange dauern, dafür wird unsere Justizministerin schon sorgen.

Wenn alle Leugner weggesperrt sind, dann bleiben nur noch die Gehirnamputierten übrig.

Ist ja bei uns auch nicht anders.Nicht einmal Ärzte dürfen mehr ihre Meinung dazu äußern,ohne Angst haben zu müssen,ihren Job zu verlieren.Demokratie a la DDR.
PS:
Jeder darf bei uns seine Meinung äußern,das aber nur einmal,denn dann schlägt das System zu.
+3 #12 aurum 2020-09-01 10:14
da habe ich noch was für die Juristen bzgl. der Änderung des Arzneimittelgesetzes: http://www.neuewahrheit.com/blog777/morenews.php?NID=2&postid=1739
Vorerst nur mit Zustimmung des Erkrankten. Vorerst! Die nächste Gesetzesänderung kommt bestimmt.

Wie war das noch mit der Impfpflicht Herr Kurz?

P.S.: Da kommt noch mehr. Bitte hier lesen: https://www.corona-querfront.com/kommentare
+3 #11 aurum 2020-09-01 10:02
In Griechenland soll Coronaleugnung schon strafbar sein. Bei uns wird es auch nicht mehr lange dauern, dafür wird unsere Justizministerin schon sorgen.

Wenn alle Leugner weggesperrt sind, dann bleiben nur noch die Gehirnamputierten übrig.
+4 #10 Werner Zimmermann 2020-09-01 08:23
zitiere LA-LE 69:
OT
Geschätzte Gleichgesinnte.
Macht Euch bereit,es wird alles so kommen,wie es die"Verschwörungstheoretiker"befürchtet haben.
Eine Welle jagt die andere.Das Ende ist dann der Tsunami.
https://www.krone.at/2221360


Gratuliere :)

Beim ersten Kaffee habe ich den Artikel in der Krone bewusst nicht angeklickt, da ich noch keinen Magenbitter trinken wollte - jetzt bin ich doch in dem Artikel gelandet.

Aber, wir müssen uns unseren Ängsten stellen - es wird so kommen - noch dazu von wohl einer überwältigenden Mehrheit der Bevölkerung vollkommen unterstützt.
Man kann, nach der Berlin-Demo, natürlich sagen, es gibt viele die gegensätzlicher Meinung sind - aber ich merke es auch in meinem Umfeld, dass dieses Corona-Gespenst gewonnen hat.

Bei einem "Duell" zwischen Rationalität und Emotionen bleibt leider die Rationalität auf der Strecke, wie wir heute sehen können.
+4 #9 Werner Zimmermann 2020-09-01 08:04
Wie man die Abtreibung in die Debatte brachte, oder wie manipulative Lenkung betreibt, beschreibt Dr. Bernard Nathanson (ein ehemaliger Abtreibungs-"Arzt" heute ausführlich...

http://www.pro-leben.de/abtr/taktiken_nathanson.php

Es gibt bei uns keine Zahlen zu Abtreibungen - Schätzungen gehen aber von 30 bis 50% aus.
Egal, welche der beiden Zahlen man als Grundlage nimmt - die Gebärmutter ist in unserer Zeit wohl der gefährlichste Ort der Welt für "werdendes" Leben

Um zu kommentieren, bitte anmelden.