Aktuelles

Von Nepal nach Wien

Da hat eine Frau - aus Nepal zugereist - ihre drei Kinder umgebracht. Wer ihr Mann ist, vor dem sie sich fürchtet, erfährt man nicht.

Es treten auf zahlreiche Politikerinnen, Anwältinnen und auch Psychologinnen, sogar die frisch gestraffte Frau Rossmanith ist dabei. Vermutungen, Spekulationen werden hier verbreitet, garade daß man noch keinen - heute so beliebten - "Simulationsexperten" aufgeboten hat.

Nur eine Frage wurde weder gestellt und daher auch nicht beantwortet: Warum ist diese Frau hier in Österreich? Asyl? Flucht? Oder was? Wer hat sie hergebracht?

Suche

Newsletter

 

Um sich für den Newsletter anzumelden, schicken Sie bitte ein Mail mit dem Betreff „Anmelden“ an news@querschuesse.at.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 191 Gäste und ein Mitglied online

Medien

Europa 2030 –wie wir in zehn Jahren leben

Europa 2030 –wie wir in zehn Jahren leben

 

Ein Buch für Pessimisten. Zwölf Autoren schreiben über die Zukunft. Wie wird es in zehn Jahren aussehen? Wie werden wir in zehn Jahren leben? In Europa nämlich?

Werner Reichel hat dieses Buch herausgegeben. Das bürgt für Qualität, das bürgt für Kritik, das bürgt für gute Literatur. Das bürgt aber auch für einen gesunden Pessimismus.

Die zwölf Autoren haben über die Zukunft geschrieben und die Beiträge sind nicht wirklich hoffnungsreich. Wir haben auch wenig Grund dazu. Es schaut nämlich so aus, als würden wir die Idee Europas verlieren, es schaut so aus, als hätten wir unseren Kontinent, den wir so stolz „Europa“ nennen, veruntreut.

Es sind hervorragende Autoren dabei. Unterberger, Reichel, Lengsfeld, Mirzo, um nur einige zu nennen. Ja, auch ich habe einen Beitrag geschrieben und er ist recht kritisch geworden. Denn wie wir heute leben, leben müssen, das gibt recht wenig Hoffnung für die kommenden Jahre.

Was uns helfen wird, könnte sich daraus ergeben, indem wir dieses Buch lesen, aufmerksam lesen und unsere Lehren daraus ziehen. Und daher muß man dieses Buch kaufen. Es kostet 19,90 €, ein Judenpreis, der es aber wert ist.

Übrigens kaufen kann man das beim Verlag FrankundFrei. Kaufen und lesen. Wenigstens dieses Buch, mehr kann man ohnehin nicht machen in dieser traurigen Zeit.

P.S.: Ich mache noch eine Buchvorstellung beim Hansy. Termin werde ich noch bekanntgeben.

Kommentare   

+2 #13 Noah 2020-03-03 15:01
zitiere LA-LE 69:
zitiere Michael Heise:


Das wird vor allen unsere verhätschelten Hurra Schreier treffen = Die Russen sind heute noch Xfach leidensfähiger, als dass, was bei uns alles auf der Straße herumläuft... Eine total verblödete Schwachmaten- Generation, die mittlerweile zu schwach zum Fahrradfahren ist + ohne "E Bike" augenscheinlich überhaupt nicht mehr klar kommt...

Viele sind schon so schwach,das sie schon einen E-Scooter brauchen,um nur kurze Distanzen zurück zu legen.
Die Untauglichkeitsrate bei uns in AT zeigt ganz genau den Zustand der Nutella Generation.Viele davon halten es mit den Störchen:Große Klappe,viel Geplapper,und einen Drang nach Süden.
Die Saat,die die linken säten geht auf und wird zum Unkraut das auch die Nutzpflanzen zerstört.


Bravo!!!
+2 #12 LA-LE 69 2020-03-03 12:55
zitiere Michael Heise:


Das wird vor allen unsere verhätschelten Hurra Schreier treffen = Die Russen sind heute noch Xfach leidensfähiger, als dass, was bei uns alles auf der Straße herumläuft... Eine total verblödete Schwachmaten- Generation, die mittlerweile zu schwach zum Fahrradfahren ist + ohne "E Bike" augenscheinlich überhaupt nicht mehr klar kommt...

Viele sind schon so schwach,das sie schon einen E-Scooter brauchen,um nur kurze Distanzen zurück zu legen.
Die Untauglichkeitsrate bei uns in AT zeigt ganz genau den Zustand der Nutella Generation.Viele davon halten es mit den Störchen:Große Klappe,viel Geplapper,und einen Drang nach Süden.
Die Saat,die die linken säten geht auf und wird zum Unkraut das auch die Nutzpflanzen zerstört.
+2 #11 Noah 2020-03-03 12:38
zitiere Michael Heise:
Was kommen wird, wissen wir auch ohne Bücher. Ich erinnere mich an einen Besuch bei Freunden Anfang der 90' er in Moskau: Das gleiche Desaster steht uns hier bevor, da DIESE EU genausowenig reformierbar ist, wie seinerzeit die Sowjetunion...

Das wird vor allen unsere verhätschelten Hurra Schreier treffen = Die Russen sind heute noch Xfach leidensfähiger, als dass, was bei uns alles auf der Straße herumläuft... Eine total verblödete Schwachmaten- Generation, die mittlerweile zu schwach zum Fahrradfahren ist + ohne "E Bike" augenscheinlich überhaupt nicht mehr klar kommt...


Ja, Schwachmaten haben wir noch Millionen. Aber nicht mehr lange...
+4 #10 Michael Heise 2020-03-03 12:27
Was kommen wird, wissen wir auch ohne Bücher. Ich erinnere mich an einen Besuch bei Freunden Anfang der 90' er in Moskau: Das gleiche Desaster steht uns hier bevor, da DIESE EU genausowenig reformierbar ist, wie seinerzeit die Sowjetunion...

Das wird vor allen unsere verhätschelten Hurra Schreier treffen = Die Russen sind heute noch Xfach leidensfähiger, als dass, was bei uns alles auf der Straße herumläuft... Eine total verblödete Schwachmaten- Generation, die mittlerweile zu schwach zum Fahrradfahren ist + ohne "E Bike" augenscheinlich überhaupt nicht mehr klar kommt...
+3 #9 Noah 2020-03-03 09:52
zitiere Michael Heise:
Ich kaufe das Buch besser nicht. Die täglich verabreichte Depression reicht völlig aus, das Leben bis 2030 nicht unnötig zu verlängern... Eigentlich reichen für den erlösenden Selbstmord, schon zwei Dreiwortsätze von der Dauerkanzlette. Ogottogott...!!! :cry: :sad:


Bitte vertrauen Sie meinem Beitrag unter #1!!! :-)
Sie werden es sehr bald erleben.
+4 #8 Georg Zakrajsek 2020-03-02 22:35
Danke für das Lob! Vor allem von der killercat!!! Da bin ich richtig stolz!
+3 #7 Michael Heise 2020-03-02 22:28
Ich kaufe das Buch besser nicht. Die täglich verabreichte Depression reicht völlig aus, das Leben bis 2030 nicht unnötig zu verlängern... Eigentlich reichen für den erlösenden Selbstmord, schon zwei Dreiwortsätze von der Dauerkanzlette. Ogottogott...!!! :cry: :sad:
+3 #6 LA-LE 69 2020-03-02 22:20
[quote name="aurum"]Ja, mehr kann man ohnehin nicht machen, nicht mal "richtig" wählen.


Klare Aussage.Denn es gibt keine Partei mehr,die noch nicht unterwandert ist.Das"System"hat es geschafft und wird auch einen Weg finden,die AfD zu zerlegen.Die"Kräfte"der Logen werden es ermöglichen.
+3 #5 LA-LE 69 2020-03-02 21:30
Kameraden keine Bange,wir sind auf dem richtigen Weg und werden es schaffen.
https://www.youtube.com/watch?v=DuH1Vdqnv70
+4 #4 killercat 2020-03-02 19:53
Noch eines schreiben: "Warum wir in zehn Jahren eh nicht mehr leben, falls wir uns nicht in Ultralinks verwandeln."

Das Buch ist übrigens zum Teil sehr gut, besonders der letzte Beitrag!

Um zu kommentieren, bitte anmelden.